7 Tipps für die bevorstehende Sommerzeit(umstellung)

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +
Grafik Pixabay

Grafik Pixabay

 

Geliebt und gehasst, die Zeitumstellung steht mal wieder bevor.

(mwa) Am 29.03, wird um 2 Uhr eine Stunde auf 3 Uhr vorgedreht. Viele empfinden die halbjährlichen Wechsel störend. Während die meisten die Umstellung im Herbst auf die Normalzeit die wenigsten als störend empfinden, sieht es bei der folgenden Umstellung anders aus. Die Unfälle steigen bei der Umstellung auf die Sommerzeit signifikant. Selbst Herzinfarkte steigen in der Zeit der Umstellung.

 

Ursprünglich wurde der Zeitwechsel eingeführt, um Energie zu sparen, vor allem in Anbetracht der Ölkrise 1973. Einen wirklichen Effekt auf den Energieverbrauch gab es aber dennoch nicht. Grund das nervtötende Ritual abzuschaffen, sehen die Politiker nicht. Mit wenigen Ausnahmen, wie Ilse Aigner (CSU) ist es bei den Bürgervertretern kein Thema.

  • Mit ein paar Tricks lässt sich die Umstellung jedoch etwas leichter bewerkstelligen.
  • Planen sie feste Zeiten wie Mittagessen und Abendessen langsam in 15 Minuten Schritten zur folgenden „neuen“ Zeit.
  • Gehen sie früher ins Bett als sonst, damit sie ausgeschlafener sind.
  • Tanken sie viel frische Luft, das belebt Körper und Geist.
  • Lassen sie den Rollladen auf! Langsam ansteigendes Tageslicht ist wie ein natürlicher Wachmacher.
  • Stehen sie ebenfalls in 15 Minuten Schritten früher auf, bzw. schlafen länger (je nach Sommer- / Winterzeit).
  • Seien sie im Straßenverkehr besonders achtsam! Vermeiden sie unnötige Überholvorgänge und achten sie vermehrt auf andere Verkehrsteilnehmer!

Gutes gelingen!

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: