Türkheim: Zwei Schlägereien zwischen Russen, Afghanen und Deutschen

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Nach Schlägereien in Türkheim liegen nun weitere Ermittlungsergebnisse der Polizei vor – bei zwei voneinander unabhängigen Zwischenfällen prügelten sich mehrere Männer unterschiedlicher Herkunft. Ein fremdenfeindlicher Hintergrund konnte ausgeschlossen werden.

Fast zeitgleich mit der Pressemeldung der Gemeinde Türkheim meldete sich auch die Polizei mit neuen Erkenntnissen zu den Vorfällen der letzten Tage. Wie bereits berichtet, sollen am Samstagabend, 07.10.2017 mehrere Beteiligte in der Maximilian-Philipp-Str. aufeinander losgegangen sein.

Die Ermittlungen der Polizeiinspektion Bad Wörishofen ergaben zwischenzeitlich, dass sich am Samstagabend, 07.10.2017, etwa zwischen 18:00 Uhr und 20:00 Uhr zwei Schlägereien mit unterschiedlichen Personengruppen ereignet haben, die nach derzeitigem Ermittlungsstand nicht in Zusammenhang stehen.

[affilinet_performance_ad size=468×60]

Russen, Deutsche und Afghanen prügeln sich

Zunächst gingen im Schlossgarten zwei Personengruppen aufeinander los und prügelten sich. Die heranwachsenden Männer verletzten sich gegenseitig leicht. Bis aber die Polizei gerufen wurde, war die Auseinandersetzung bereits beendet und alle Beteiligten verschwunden. Aufgrund von Zeugenaussagen konnten einige Beteiligten der Schlägerei bereits ermittelt werden.

Die Beamten ermitteln gegen drei afghanische Staatsangehörige im Alter von 15 und 18 Jahren sowie zwei deutsche und einen russischen Staatsangehörigen im Alter vom 18 und 20 Jahren wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. Das Verfahren ist noch nicht abgeschlossen.

Weitere Schlägerei löst sich vor Eintreffen der Polizei auf – Zeugen gesucht

Bei der anderen Schlägerei auf Höhe des Kinos prügelten sich mehrere Personen im Alter zwischen 18 und 25 Jahren. Über die Hintergründe dieser Auseinandersetzung liegen noch keine näheren Erkenntnisse vor. Auch hier entfernten sich die Beteiligten vor dem Eintreffen der Beamten. Der anfängliche Hinweis auf einen möglicherweise fremdenfeindlichen Hintergrund hat sich bislang nicht bestätigt.

Für beide Vorfälle sucht die Polizei weiterhin Zeugen, um den Sachverhalt lückenlos aufklären zu können. Diese werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bad Wörishofen, Tel. 08247/96800 zu melden. (PI Bad Wörishofen)

Gemeinde Türkheim geht das Problem an

Gemeinsam mit dem Helferkreis versucht die Gemeinde diese Einzelfälle in den Griff zu bekommen. Wie dies genau ablaufen soll und was bereits erfolgt ist lest ihr hier…

 

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: