AMC Memmingen ehrt seine Spitzensportler

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

IMG_6171

Der eine hat seinen Vizetitel bereits, der andere will ihn am kommenden Wochenende endgültig klar machen. Die Rede ist zum einen von Erik Riss (im Bild rechts), der am vergangenen Wochenende Langbahn-Vizeweltmeister geworden ist und von Matthias Meggle, der seine erste Saison in der IDM Moto 3 Standard beim Finale in Hockenheim aller Voraussicht nach als Zweiter beenden werden wird.

Beide Motorsportler sind Clubfahrer des AMC Memmingen, beiden galt am Montag ein kleiner Empfang samt einer Pressekonferenz im Autohaus Mössmer. Erik Riss erzählte von seiner Enttäuschung, die führende Position beim letzten Rennen der Saison doch noch abgegeben zu haben, seinem ersten Profijahr und dem Auftritt in der britischen Liga, den bereits absolvierten 40 bis 50 Rennen 2015 und den noch ausstehenden Prädikaten britische und deutsche Mannschaftsmeisterschaft und U21-Speedway-Team-WM, bei der der 20-Jährige Ende Oktober vertreten sein wird. Matthias Meggle berichtete von den IDM Moto 3-Rennen am Nürburg-, Hungaro- und Sachsenring, seinem Sieg in Schleiz, den Läufen in Assen und Oschersleben und dem nun kommenden Finale in Hockenheim, bei dem es eigentlich „nur“ noch ums Durchkommen geht, um Rang zwei zu sichern.

„Das ist aber nicht mein Ding“, gestand der 15-Jährige, dessen großes Ziel die Junior-Weltmeisterschaft ist. Stolz schwingt auch beim Vorsitzenden des AMC Memmingen mit, wenn er über die beiden in dieser Saison erfolgreichsten Clubfahrer spricht: „Es ist schön, solche Spitzensportler in den eigenen Reihen zu haben. Wir freuen uns für und mit unseren Fahrern über deren Erfolge.“

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: