Bad Wörishofen: Telefonbetrug durch „falsches Gewinnversprechen“ – Täter erbeuten erneut Geld

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Einer betagten Seniorin wurde am Montagvormittag telefonisch ein vermeintlicher Gewinn bei einem Preisausschreiben in Höhe von 38.550,- Euro mitgeteilt.

Da die Dame vor längerer Zeit an einem solchen teilgenommen hatte, glaubte sie zunächst auch an den Gewinn. Der Anrufer gab vor, dass der Gewinn persönlich durch einen Geldboten und eine Rechtsanwältin überbracht würde. Die hierfür anfallenden Kosten von 1.000 Euro sollten durch sogenannte Gutscheinkarten beglichen werden.
Der Ehemann der Seniorin kaufte zunächst Guthabenkarten für 300 Euro. Die Codes wurden dem Anrufer bei einem weiteren Anruf durchgegeben. Erst als der Anrufer darauf bestand, dass auch noch die restlichen 700 Euro bezahlt werden müssten, da sonst der Geldtransport nicht losfährt, wurde das Ehepaar misstrauisch und ging zur Polizei.

Mit solchen oder ähnlichen Verfahrensweisen rufen Betrüger oftmals ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger an. Die Anrufe erfolgen meist aus dem Ausland und sind nicht zurückzuverfolgen.
Erst nach dem Überweisen vermeintlicher Gebühren, Notarkosten oder Steuern soll dann ein nicht existenter Gewinn überbracht werden.

Die Polizei registrierte im Landkreis Unterallgäu und der Stadt Memmingen 2020 bereits mehr als zwanzig Anrufe mit derselben Masche, fünf davon waren erfolgreich. Zuletzt ereignete sich ein solcher erfolgreicher Fall erst Anfang des Monats ebenfalls in Bad Wörishofen. Alles in allem entstand dabei bislang ein Schaden von etwa 2.500 Euro.
Insgesamt meldeten sich 2020 bislang schon weit mehr als einhundert betroffene Personen bei einer der Polizeidienststellen im Präsidium Schwaben Süd/West, um eine entsprechende Anzeige zu erstatten. In zehn Fällen hatten die Gauner Erfolg, dabei entstand bisher ein Gesamtschaden von etwa 40.000 Euro.

Die Polizei rät:

  • Machen Sie sich bewusst: Wenn Sie nicht an einer Lotterie teilgenommen haben, können Sie auch nichts gewonnen haben!
  • Geben Sie niemals Geld aus, um einen vermeintlichen Gewinn einzufordern, zahlen Sie keine Gebühren.
  • Machen Sie keinerlei Zusagen am Telefon.Geben Sie niemals persönliche Informationen weiter: keine Telefonnummern und Adressen, Kontodaten, Bankleitzahlen, Kreditkartennummern oder Ähnliches.
  • Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. Legen Sie einfach auf.
  • Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen.

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: