Bad Wörishofen: Versuchter Enkeltrickbetrug

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

BAD WÖRISHOFEN. Am Dienstagnachmittag, 03.12.2019 erhielt eine 75-jährige Frau einen Anruf mit unterdrückter Telefonnummer. Auf die Frage des Anrufers, ob sie denn wisse wer am Apparat sei, vermutete die Dame einen nahen Verwandten am Telefon und benannte dessen Vornamen. Der unbekannte Mann bestätigte umgehend. Er wollte von der Frau 7.000 Euro auf Leihbasis für einen Tag, um ein Immobiliengeschäft bei einer Zwangsversteigerung zu tätigen.

Die Frau fragte dann weiter nach und gab an, dass sie das nicht am Telefon entscheiden mag und zuerst mit ihrem Ehemann dass besprechen möchte. Ein Rückruf beim tatsächlichen Enkel klärte den Betrugsversuch dann auf. Die 75-jährige Frau hat somit absolut richtig auf diese gängige Betrugsmasche reagiert und konnte sich so vor finanziellem Schaden schützen. Da diese Telefonbetrugsmasche zeitlich und regional mehrfach angewandt wird, ist zu vermuten, dass der oder die Täter weitere gleichartige oder ähnliche Telefonanrufe getätigt haben.

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: