Bedernau / Breitenbrunn: Land unter nach Starkregen

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Und wieder war es die Technik der Landwirte, die nach einem schweren Unwetter große Mengen Wasser abtransportieren konnte.

Kurz nach 17:00 Uhr ging es mit einem Grollen los, dann öffnete der Himmel seine Tore und flutete das Land. Diesmal war auch unser Unterallgäu betroffen.

Landwirtschaftliches Anwesen droht „abzusaufen“

Besonders stark regnete es am Abend rund um Bedernau. Hier kam binnen kürzester Zeit mehr Wasser vom Himmel als Kanäle und Bäche abtransportieren konnten und so kam es wie es kommen musste, das Wasser suchte sich den kürzesten Weg, direkt hinein in ein landwirtschaftliches Anwesen zwischen Bedernau und Breitenbrunn.

Vakuumfässer sorgen für Wasserfreiheit

Durch die Sirene wurden die Wehrmänner aus Bedernau, Hörlis/Halden und Breitenbrunn nur kurz darauf aus ihrem wohlverdienten Feierabend gerissen. Mit mehreren Fahrzeugen rückte die Feuerwehr zum gefluteten Anwesen aus. Schnell wurde klar, Feuerwehrpumpen alleine werden nicht reichen. Gemeinsam mit anderen Landwirten wurden mehrere Vakuumfässer herangeführt. Mit leistungsstarken Pumpen konnten große Wassermengen aufgenommen und auf einem nahen Feld ausgebracht werden.

Pfaffenhausen – Straße geflutet

Nur wenige Kilometer entfernt musste auch die Freiwillige Feuerwehr Pfaffenhausen ausrücken. In der Marktgrafenstaße und Mindelheimer Straße hatte der Regen die Fahrbahn komplett überflutet. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr konnten hier glücklicherweise die Kanäle das Wasser abtransportieren.

Im gesamten Allgäu kam es aufgrund des Stark- und einsetzenden Dauerregens zu zahlreichen wetterbedingten Einsätzen. Neben überfluteten Keller waren vor allem Fahrbahnen und Unterführungen von den Wassermassen betroffen. Immerhin soll sich das Wetter in den nächsten Tagen wieder etwas beruhigen.

Videobeitrag Pfaffenhausen Mindelheimer Straße (Facebook / © Verena Mück)

Fotos © 2018 Rizer

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: