Die Mosel ist die beliebteste Weinanbauregion

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Die Mosel ist mit rund 58 Prozent aller in den deutschen Weinanbaugebieten vermittelten übernachtungen die beliebteste Ferienregion für Urlaub in einem deutschen Weinanbaugebiet. BestFewo, der Experte für Deutschland-Urlaub, präsentiert spannende Fakten rund um Spätsommer- und Herbsturlaub in deutschen Weinanbaugebieten. Die Top-Platzierungen neben der Mosel teilen sich die Regionen Pfalz und Saale-Unstrut.

Der Riesling-Spezialist Mosel

Potsdam, 26.09.2017 (pm-ext/bfw). Für BestFewo-Urlauber zählt die Region Mosel, die als ältestes Weinanbaugebiet Deutschlands bekannt ist, zu einem der schönsten Urlaubsdestinationen. Die Hälfte ihrer Rebfläche befindet sich in herrlichen Steil- und Terrassenlagen mit über 30 Grad Hangneigung. Schiefer und Riesling dominieren die Weinbergslagen. Aber auch Sorten wie der Elbling, der möglicherweise schon vor 2.000 Jahren angebaut wurde, oder der Weiße und Graue Burgunder sind heimisch an Mosel, Saar und Ruwer. Rund 5.000 Winzer bewirten in 125 Weinorten 8.800 Hektar Weinbergsfläche. Zu diesen Weinorten zählen unter anderem Bernkastel-Kues, Konz, Zell, Traben-Trarbach, Cochem und Leiwen. Der beliebteste Mosel-Ort, Bernkastel-Kues, ist für sein „Weinfest der Mittelmosel“ und seine Weinkönigin, die Mosella, bekannt. Die Jugendstil-Stadt Traben-Trarbach war um 1900 nach dem französischen Bordeaux die wichtigste Weinhandelsstadt der Welt. Zwischen den Orten Bremm und Ediger-Eller befindet sich der Calmont, der 290 Meter hohe und steilste Weinberg Europas. Wer in der Mosel die Wanderschuhe anziehen möchte, ist hier goldrichtig: Grandiose Ausblicke auf die Moselschleife, alte Klosterruinen und wildromantische Täler sind nur einige der natürlichen Schönheiten, die an der Mosel auf Besucher warten.

Durchschnittlich 426,- Euro investieren BestFewo-Urlauber in eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus über sieben Tage.

Die Pfalz – Weinanbaugebiet der Superlative

Die Pfalz besteht aus 85 Kilometern Weingenuss: Mit mehr als 23.000 Hektar Rebfläche zwischen Bockenheim und Schweigen an der Grenze zum Elsass ist sie das zweitgrößte Weinanbaugebiet in Deutschland. Hier wachsen unter anderem Riesling, Silvaner, Müller-Thurgau und Rotweinsorten wie Spätburgunder, Dornfelder und Regent. Die Pfalz, in der Urlauber für eine Unterkunft über eine Woche rund 451,- Euro ausgeben, ist das Weinanbaugebiet der Superlative: Das größte Weinfest der Welt findet in Bad Dürkheim statt und die erste und bekannteste Weinroute, die Deutsche Weinstraße, schlängelt sich durch die Region. Zu den beliebtesten Weinorten der Pfalz gehören neben Bad Dürkheim die Orte Neustadt an der Weinstraße, Speyer, Kaiserslautern und Knöringen.

Anzeige

[affilinet_performance_ad size=468×60]

Kombinationen aus Wein und Natur in Saale-Unstrut

Weinerlebnis in unberührter Natur gibt es im Weinanbaugebiet Saale-Unstrut. Die meisten terrassierten Weinberge liegen in den engen Flusstälern der Saale und der Unstrut, die der Region ihren Namen verleiht. Ursprüngliche Landschaften wie Steilterrassen, Jahrhunderte alte Trockenmauern, Weinberghäuschen, Flussauen, Burgen und Schlösser verleihen der Region besonderen Charme. Die Erkundung des Anbaugebietes und seiner Weine, Weingüter, Straußenwirtschaften und Gutsschänken wird besonders durch das sehr gut ausgebaute Rad-, Wander- und Wasserwegenetz besonders schön. Rund 30 Rebsorten warten auf Urlauber und Genießer. Wer eine Ferienunterkunft in einer der beliebtesten Saale-Unstrut-Orte, wie Naumburg, Lutherstadt Eisleben, Querfurt, Bad Kösen oder Freyburg, bucht, zahlt durchschnittlich 407,- Euro für eine Woche.

Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: