Kaufbeuren: Gescheiterter Versuch eines Geldautomaten Raubes

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Am 30.08.2019 gegen 04:15 Uhr teilte eine Zeugin der Polizei einen soeben stattfindenden Einbruch in ein Spielcasino im Stadtgebiet Kaufbeuren mit.

Die eintreffenden Streifenbesatzungen der Polizeiinspektion Kaufbeuren konnten vor Ort einen von drei Tatverdächtigen vorläufig festnehmen. Die beiden anderen flohen zu Fuß in unterschiedliche Richtungen.
Eine erste Ermittlung des Sachverhalts ergab, dass die Täter versuchten, mittels eines Spreizwerkzeugs einen Geldautomaten aufzubrechen und diesen anschließend unter der Zuhilfenahme eines Pkws wegzuziehen. Am Pkw war dafür ein massives Stahlseil angebracht.

Der Geldautomat wurde bei dem Diebstahlsversuch vollständig zerstört, es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro. Geld konnten die Täter nicht entwenden. Das am Tatort zurückgelassene Fahrzeug wurde sichergestellt.

Beim festgenommenen Tatverdächtigen handelt es sich um einen 22-jährigen Mann polnischer Staatsangehörigkeit. Er wurde noch am Vormittag des 30.08.2019 auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kempten dem Haftrichter beim Amtsgericht Kempten vorgeführt. Dieser erließ einen Untersuchungshaftbefehl wegen versuchten schweren Bandendiebstahls.

Die beiden anderen Täter sind flüchtig, die Fahndung nach ihnen dauert an. Von ihnen ist lediglich bekannt, dass sie dunkel gekleidet gewesen sein sollen.

Die Kriminalpolizeistation Kaufbeuren, die die Ermittlungen aufgenommen hat, bittet daher unter der Telefonnummer 08341/933-0 um Zeugenhinweise von Personen, die Angaben zur Tat oder den beiden flüchtigen Dieben geben können.

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: