Kaufbeuren & Ostallgäu: Polizeimeldungen vom 22.12.2014

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

KF-OAL-Neu

Obergünzburg: Kennzeichen gestohlen

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde das hintere Kennzeichen „KF-X487“ eines Pkw, welcher auf dem Parkplatz einer Diskothek geparkt wurde, entwendet. Hinweise erbittet die Polizei Kaufbeuren unter 08341/933-0. (PI Kaufbeuren)

Buchloe: Angefahrener Aufsteller

Am späten Donnerstag Nachmittag hat eine aufmerksame Fußgängerin beobachtet, wie ein Pkw vor dem Drogeriemarkt in der Neuen Mitte einen Werbe-Aufsteller des Drogeriemarkts anfuhr und meldete diese im Markt. Der graue Pkw fuhr von einer Parkbucht über den Fußgängerzugang des Marktes auf die Neue Mitte. Zur näheren Klärung des Sachverhalts wird die Zeugin, die den Vorfall beobachtete gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Buchloe unter 08241/9690-0 zu melden. (PI Buchloe)

Jengen: Cabrio überschlägt sich

Am Samstag gegen 11.00 Uhr fuhr eine 20-jährige Frau aus dem Unterallgäu mit ihrem Cabrio von Ketterschwang kommend in Richtung Jengen. Nach der Futtertrocknungsanlage geriet sie im Auslauf einer starken Rechtskurve aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern und schließlich nach links von der Fahrbahn ab. Der PKW überschlug sich und landete auf dem Dach im Straßengraben. Die Fahrerin wurde dabei mittelschwer verletzt und musste vom Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht werden. Am Cabrio entstand Totalschaden in Höhe von ca. 3.500 Euro. Die Feuerwehr Jengen kümmerte sich um das auslaufende Benzin und übernahm die Absicherung der Unfallstelle und die Umleitung. (PI Buchloe)

Buchloe: Giftköder ausgelegt

Am Sonntagmorgen stellte ein Spaziergänger, der mit seinem Hund im Bereich der VfL-Turnhalle unterwegs war, Hackfleischköder fest. Diese Köder waren unter Laub versteckt. Ob das Hackfleisch tatsächlich vergiftet war steht momentan noch nicht fest. Die Polizeiinspektion Buchloe bitte jedoch die Hundehalter um besondere Vorsicht und um Hinweise zum Ausleger dieser Köder unter Tel. 08241/9690-0. (PI Buchloe)

Lamerdingen: Opel überschlägt sich

Wohl zu schnell unterwegs war ein 42-jähriger aus dem angrenzenden Landkreis Landsberg am Freitag Morgen auf der Fahrt von Schwabmühlhausen nach Lamerdingen. Auf nasser Straße kam er mit seinem Pkw in einer Rechtskurve ins Schleudern, kam von der Straße ab, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Der Fahrer wurde nicht verletzt, am Pkw entstand Totalschaden, der mit 3.000 Euro beziffert wird. (PI Buchloe)

Füssen: Zulässige Aufenthaltsdauer überzogen

Einen Ukrainer zeigte die Schleierfahndung Pfronten wegen illegalen Aufenthalts an. Der 25-Jährige war am 18.12.14 auf der A 7 bei Füssen kontrolliert worden. Die Beamten stellten anhand seines Schengen-Visums fest, daß er sich, 61 Tage mehr als erlaubt im Schengen-Raum aufgehalten hatte. (PStF Pfronten)

Günzach: Marihuana sichergestellt

Im Zug von Kempten nach Buchloe stellte die Schleierfahndung Pfronten am 20.12.14 bei einem Fahrgast eine geringe Menge von Marihuana sicher. Der 16-jährige Fahrgast gehörte zu einer Gruppe, die von ihrem Skiurlaub auf dem Nachhauseweg waren. Der Jugendliche wird nach dem Betäubungsmittelgesetz angezeigt. (PStF Pfronten)

Obergünzburg: Ohne Führerschein unterwegs

Am 21.12.2014 wurde gegen 07:30 Uhr in Obergünzburg ein Leichtkraftrad einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurde festgestellt, dass der 42-jährige Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Beim Fahrer konnte Alkoholgeruch festgestellt werden, ein zusätzlich durchgeführter Drogenschnelltest war positiv. Deswegen wurde der Fahrer zur Blutentnahme zur Verkehrspolizei Kempten mitgenommen. Den 42-jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen Fahren unter Drogeneinfluss sowie Fahren ohne Fahrerlaubnis. Den Halter des Leicht-Kfz erwartet ebenfalls einen Strafanzeige wegen Ermächtigen zum Fahren ohne Fahrerlaubnis. (VPI Kempten)

Marktoberdorf: Verkehrsunfallflucht – Täter ermittelt?

Weil ihr Mazda von einem unbekannten Fahrzeug angefahren wurde, erstattete die 25-jährige Geschädigte gestern Mittag Strafanzeige wegen Verkehrsunfallflucht. Im Rahmen der darauf eingeleiteten Ermittlungen wurden die Beamten schnell fündig. Unweit der vermeintlichen Unfallstelle in der Hans-Weber-Straße entdeckte die Polizeistreife einen Pkw, der neben eines Farbabriebes auch die passende Beschädigung aufweist. Nun müssen die weiteren Ermittlungen zeigen, ob es sich hierbei um den unfallverursachenden Pkw handelt. Der Fremdschaden beträgt ca. 200 Euro.  (PI Marktoberdorf)

Eisenberg: Unbekannter Täter zerstört Ventile an Ladeanhänger

Vergangene Woche hat ein unbekannter Täter in Oberreuthen (Ortsteil von Eisenberg) an einem Anhänger für Traktoren zwei Ventile der Reifen, vermutlich mit einer Zange abgezwickt. Zunächst bemerkte der Eigentümer des Anhängers am Dienstag den 16.12.2014, dass zunächst nur ein Ventil zerstört worden ist. Am darauf folgenden Tag stellte er denselben Schaden an einem anderen Reifen des Anhängers fest. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 150 Euro. Bei Hinweisen melden Sie sich bitte bei der Polizeiinspektion Füssen unter der Rufnummer 08362/9123-0. (PI Füssen)

Füssen: „Driftversuche“ mit Folgen – Unfall vorgetäuscht

Am gestrigen Sonntagnachmittag kam ein 18-jähriger Füssener mit seinem Ford zur Polizei Füssen, um eine Unfallflucht anzuzeigen. Sein Auto war rechtsseitig stark beschädigt. Die Unfallspuren passten aber kaum zu einem normalen Verkehrsunfall bei dem jemand geflüchtet sein sollte. Bei genaueren Nachfragen rückte das vermeintliche Unfallopfer dann mit der Wahrheit heraus und gestand, dass er bei Driftversuchen in einer nahegelegenen Kiesgrube selbst sein Auto auf die Fahrerseite legte und dadurch stark beschädigte. Sachschaden rund 5.000 Euro. Nun erwartet den jungen Mann auch noch ein Strafverfahren wegen Vortäuschens einer Straftat. (PI Füssen)



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: