Lustiges, Interessantes und unglaubliches rund um den Coronavirus

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Es gibt nicht nur bedrückende zahlen rund um das Coronavirus, wie die Anzahl der Infizierten oder Toten in unserem Land. Manche Zahlen die sich rund um die Pandemie drehen sind zum Teil beeindruckend aber auch nur zum Kopfschütteln. Wir haben mal ein paar zusammengetragen, die die Lage in Deutschland gerade etwas wiederspiegeln.

Internettraffic in Deutschland

Seit Ausbruch der Virusepidemie hat sich der Datenverkehr in Deutschland massiv erhöht. Nicht nur wegen vielen Menschen, die im Homeoffice Arbeiten, sondern auch dem Grund geschuldet, das viele jetzt auf Streamingdienste wie Netflix oder Amazon Prime ausweichen. Sind im Januar noch etwa 7 Terabit durch die Leitungen geflossen, sind es momentan etwas über 9,1 Terabit. 9 Terabit pro Sekunde entspricht der Übertragung von über 2 Millionen Videos in HD-Qualität gleichzeitig oder einer Datenmenge von ca. 2 Milliarden beschriebenen DIN-A-4 Seiten (einem Stapel von über 200 Kilometer Höhe).

Klopapier in Hülle und Fülle

Essity ist Deutschlands größter Hersteller für Klopapier und Hygienepapiere. Seit die Menschen das Hamstern begonnen haben, liefert die Firma täglich 400 LKWs voll mit Klopapier aus. Eine Steigerung von fast 300 % zum letztjährigen Vergleichsmonat. 750.000 Tonnen Toilettenpapier verbrauchen die Konsumenten in Deutschland im Schnitt pro Jahr normalerweise. Heuer dürfte die Zahl um ein Vielfaches höher liegen.

Personalunion gebildet

Da bei Mc Donalds gerade viel weniger Personal benötig wird, haben Aldi Nord und Süd mit Mc Donalds eine Personalunion vereinbart. Mitarbeiter, die gerade nicht in den Schnellrestaurants benötigt werden, können in den Aldi Filialen arbeiten. So wird das Aldipersonal entlastet und die Mitarbeiter von Mc Donalds erhalten weiterhin ihren Lohn.

Berliner Clubs Streamen Live

Da auch in Berlin, wie in allen Bundesländern auch, alle Clubs und Bars bis auf weiteres geschlossen haben, habe sich die Betreiber dort zusammengetan und ein besonderes Angebot auf die Beine gestellt. Unter der Web Adresse unitedwestream.berlin werden täglich ab 19.00 Uhr aus einem Club in Berlin Livesets der DJs dort gesendet. Feiern trotz Quarantäne zu Hause für die liebhaber der Elektronischen Musik.

Corona und das Bier

Die namentliche Deckung kommt so zustande: Der Name des Virus leitet sich aus dem Lateinischen ab, wobei Corona eine Krone oder Sonnenkorona bezeichnet, und die Form des Erregers einer Sonnenkorona ähnelt. Die Biermarke Corona, die vollständig Corona Extra heißt, wählte den Namen nach Unternehmensangaben in der Absicht, Bier zu brauen, das der spanischen Krone gerecht würde. Das Flaschenetikett ist in den 1940er Jahren entstanden. Das sich der Absatz des Bieres Aktuell drastisch erhöht hat, kann man in allen Getränkemärkten feststellen. Um wieviel, dazu will sich das Unternehmen nicht äußern. In einem Interview mit der Stuttgarter Zeitung stellte jedoch ein Unternehmenssprecher eins vollkommen klar: „Unsere Gedanken sind bei denen, die vom Coronavirus betroffen sind.“ Ihre Gesundheit und baldige Genesung habe „absolute Priorität.“

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: