Memminegn Unterallgäu: Meldungen vom 22.11.2019

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Unterlegkeil verloren

ETTRINGEN. Am Montagabend fuhr ein 63-jähriger Mann mit seinem Pkw über einen Alu-Unterlegkeil, der auf der Fahrbahn zwischen Ettringen und Lamerdingen lag. Am Unterboden des Fahrzeugs ist dadurch ein Sachschaden entstanden. Der „Verlierer“ des Unterlegkeils ist bislang nicht bekannt. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Bad Wörishofen unter der 08247/96800.
(PI Bad Wörishofen)

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

AMBERG. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag kam es zu einem unerlaubten Entfernen vom Unfallort. Ein Mann parkte am Mittwochabend seinen Pkw in der Höfatstraße am rechten Fahrbahnrand. Als er am nächsten Morgen zu seinem Pkw zurückkam, stelle er einen frischen Unfallschaden in Form von Kratzspuren an der linken Fahrzeugseite fest. Hinweise auf den Verursacher gibt es aktuell noch nicht. Zeugen werden gebeten, sich unter der 08247/96800 an die Polizei Bad Wörishofen zu wenden.
(PI Bad Wörishofen)

Zwei Geschäftseinbrüche

TÜRKHEIM. In der Nacht vom 20. auf 21.11.2019, vermutlich gegen Mitternacht, brachen bislang noch unbekannte Täter zwei Mal in Türkheim ein. Beide geschädigte Firmen befinden sich im nördlichen Ortsbereich. Bei dem einen Betrieb hebelte der Täter an verschiedenen Fenstern und an zwei Türen, bis er in den Innenraum gelangte. Er entwendete aus dem Verkaufsraum verschiedene Tabakartikel und erbeute auch einen niedrigen zweistelligen Bargeldbetrag. Im anderen Betrieb hebelte der Täter eine Tür auf und gelangte so in den Innenraum. Beute fand er hier nicht vor. Der Beuteschaden wird auf ca. 2.500 Euro geschätzt. Der angerichtete Sachschaden ist deutlich höher. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bad Wörishofen, Tel. 08247/96800 zu melden.
(PI Bad Wörishofen)

Verkehrsunfall auf Parkplatz

MINDELHEIM. Am Nachmittag des Donnerstag den 21.11.2019 übersah eine 75-jährige Pkw-Fahrerin einen hinter ihr parkenden Lieferwagen. Beim Rückwärtsausparken auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in Mindelheim touchierte die 75-Jährige mit dem Fahrzeugheck ihres Pkw das rechte Eck des Aufbaus von dem Sprinter. Durch den Zusammenstoß zerbrach die Heckscheibe an dem Pkw. Der Schaden beläuft sich auf circa 400 Euro. Am Sprinter entstand kein Schaden. Verletzt wurde niemand.
(PI Mindelheim)

Trunkenheit im Verkehr

MÖRGEN. Am Donnerstagabend gegen 21 Uhr wurde eine 64-Jährige Unterallgäuerin mit ihrem Pkw in Mörgen von der Polizei kontrolliert. Dabei konnte Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein freiwillig durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von über einem Promille.
Die Fahrzeugführerin erwartet nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.
(PI Mindelheim)

Betrunkener randaliert im Innenstadtbereich

MEMMINGEN. In den Nachtstunden des Donnerstags (21.11.2019) teilte der Inhaber eines Optikergeschäftes in Memmingen mit, dass eine weiblich Person eine Glasflasche gegen die Hausmauer seines Geschäftes geworfen hatte. Die eintreffende Streifenbesatzung konnte eine 53-jährige Frau vor Ort antreffen. Diese war bereits tagsüber im Bereich der Innenstadt mehrfach auffällig geworden. Um weitere Störungen zu verhindern, verbrachte die stark alkoholisierte Frau den Rest der Nacht in Polizeigewahrsam.
(PI Memmingen)

Kanaldeckel aus der Straße ausgehoben

MEMMINGEN. Bereits in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (20/21.11.2019) wurden in verschiedenen Straßen im Stadtgebiet Memmingen mehrere Kanaldeckel ausgehoben. Dabei handelte es sich um den Bereich der Lindenbadunterführung, der Münchner Straße und der Kanalstraße. Es kann durchaus möglich sein, dass Fahrzeugführer in eine der geöffneten Kanaldeckel gefahren sind und sich deshalb einen Schaden am Fahrzeug zugezogen haben. Die Polizei Memmingen erbittet darum, dass sich diese Personen melden sollen. Weiterhin bittet die Polizei Memmingen um sachdienliche Hinweise, insbesondere wer an den genannten Tatörtlichkeiten verdächtige Personen wahrgenommen hat. Hinweise unter der Rufnummer 08331/1000.
(PI Memmingen)

Übergriff an der Bahnunterführung am Memminger Bahnhof

MEMMINGEN. Bereits am vergangenen Sonntag (17.11.2019) gegen 03:00 Uhr, wurde eine 32-jährige Frau in der Bahnunterführung des Bahnhofs in Memmingen von drei männlichen Personen angegriffen und leicht verletzt. Die Hintergründe der Tat sind bislang noch unbekannt. In diesem Zusammenhang erbittet die Polizei Memmingen um sachdienliche Hinweise, insbesondere wer in diesem Zeitraum verdächtige Personen im Bereich Bahnunterführung Bahnhofstraße/Augsburger Straße in Memmingen wahrgenommen hat bzw. wer Zeuge der Auseinandersetzung war. Hinweise unter der Rufnummer 08331/1000.
(PI Memmingen)

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: