Memmingen: Trunkenheitsfahrt mit anschließender Einweisung ins Bezirkskrankenhaus wegen Suizidgefahr

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

MEMMINGEN. In den frühen Morgenstunden des 12.10.2019 kam ein 18-jähriger Memminger mit seinem Pkw in Volkratshofen auf der Waldburgstraße in Richtung des Ortsausgangs nach links von der Fahrbahn ab. Hierbei beschädigte er ein Verkehrszeichen und stieß gegen einen Baum. Verletzt wurde der Fahrzeugführer hierbei nicht, sein Pkw musste jedoch mit einem Totalschaden abgeschleppt werden. Der 18-jährige war wohl auf dem Heimweg von einer Diskothek in Memmingen. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2 Promille. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Nach erfolgter Sachbearbeitung bei der Polizeiinspektion Memmingen bestritt der junge Mann den Heimweg. Kurz darauf wurde die Polizei zur Wohnanschrift des Beschuldigten beordert, da er hier mit seiner Mutter stritt, randalierte und ankündigte, sich das Leben nehmen zu wollen. Der Memminger wurde daraufhin ins Bezirkskrankenhaus eingewiesen. (PI Memmingen)

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: