Memmingen & Unterallgäu: Meldungen vom 01.01.2020

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Aktuelle Meldungen aus der Region

Sachbeschädigung durch Brandlegung | Zeugen gesucht

MEMMINGEN. Am 01.01.2019 gegen 00:40 Uhr wurde auf einer Baustelle am Rübezahlplatz in Memmingen ein Brand gemeldet. Die alarmierte Feuerwehr konnte einen brennenden Müllhaufen feststellen und ablöschen. Nach Einschätzung der Einsatzkräfte kann eine Brandlegung nicht ausgeschlossen werden. Der Sachschaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt. Hinweise erbittet die Polizei unter der Telefonnummer 08331/1000.
(PI Memmingen)

Hecke brennt aufgrund Feuerwerk

MEMMINGEN. Am 31.12.2019 gegen Mitternacht wurde ein Brand einer Gartenhecke im Wohngebiet bei der Buxheimer Straße in Memmingen gemeldet. Die alarmierte Feuerwehr Memmingen konnte den Brand ablöschen. Die Personen im angrenzenden Wohnhaus waren nicht in Gefahr. Es brannten ca. 10m Hecke ab. Der Sachschaden wird auf ca. 2.000 Euro geschätzt. Ausgelöst wurde der Brand durch ein Silvesterfeuerwerk.
(PI Memmingen)

Fahrt unter Alkoholeinfluss

OTTOBEUREN. Am 31.12.2019 gegen 18:20 Uhr wurde ein 53-jähriger Fahrzeugführer einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei konnte deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert über 0,5 Promille. Die Fahrt wurde durch die eingesetzten Polizeibeamten unterbunden und der Fahrzeugschlüssel an die verständigte Ehefrau übergeben. Den Fahrzeugführer erwartet nun eine Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeige wegen Fahren unter Alkoholeinflusses.
(PI Memmingen)

Polizeibeamtin mit Pfefferspray angegriffen

MEMMINGEN. Am 31.12.2019 gegen 12.00 Uhr sollte durch eine Streife der Polizeiinspektion Memmingen eine 47-Jährige am Bahnhof in Memmingen kontrolliert werden. Die 47-Jährige wurde zuvor vom Zugbeleiter im Zug ohne gültigen Fahrerschein erwischt. Bei der Kontrolle durch die Streife rastete die Dame unvermittelt aus und sprühte einer eingesetzten Beamtin Pfefferspray ins Gesicht, welches sie hinter einem Regenschirm versteckte. Daraufhin wurde die Frau gefesselt und zur Dienststelle verbracht. Dort konnten schließlich die Personalien der 47-Jährigen festgestellt werden. Dabei verhielt sie sich weiterhin aggressiv und trat in Richtung eines Beamten. Im Anschluss wurde die Dame aufgrund ihres psychischen Ausnahmezustandes in ein Krankenhauses verbracht. Die eingesetzte Beamtin wurde durch das Pfefferspray leicht verletzt. Die 47-Jährige erwartet nun mehrere Anzeigen, unter anderem wegen Leistungserschleichung und tätlichen Angriff auf Polizeibeamte.
(PI Memmingen)

Mehrere Wohnwägen aufgebrochen

TÜRKHEIM. Am vergangenen Wochenende verschaffte sich eine unbekannte Täterschaft auf einem bewaldeten Privatgrundstück nahe eines Schnellrestaurants in Türkheim Zutritt zu mehreren alten Wohnwägen. Der oder die Täter überstieg(en) einen Maschendrahtzaun und brach die Türen der Wohnwägen mit einem Werkzeug auf. Aus den Wohnwägen, welche schon seit Jahrzenten dort stehen, wurde diverses Werkzeug entwendet. Die Polizei schätzt den Schaden auf 1.000 Euro. Die Polizei ermittelt nun wegen mehrerer Straftaten, unter anderem dem besonders schweren Fall des Diebstahls. Sachdienliche Hinweise zur Ergreifung des oder der Täter(s) nimmt die Polizei Bad Wörishofen unter der Telefonnummer 08247/96800 entgegen.
(PI Bad Wörishofen)

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: