Memmingen & Unterallgäu: Meldungen vom 02.06.2019

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Aktuelle Meldungen aus der Region

Unfallflucht

MEMMINGEN. Am 01.06.2019 wurde zwischen 11 Uhr und 11.30 Uhr ein geparkter BMW angefahren und dabei am linken Heck beschädigt. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 1500 Euro. Zur relevanten Tatzeit war das Fahrzeug auf dem Parkplatz eines Drogeriemarktes in der Woringer Straße in Memmingen, sowie auf einem Parkplatz am St.-Josefs-Kirchplatz, ebenfalls in Memmingen, abgestellt gewesen. Der Unfallverursacher, welcher den Verkehrsunfall vermutlich bemerkt haben dürfte, entfernte sich ohne weitere Maßnahmen vom Unfallort.
Sachdienliche Hinweise zu dieser Unfallflucht nimmt die Polizei Memmingen telefonisch unter 08331/1000, oder persönlich, entgegen. (PI Memmingen)

Gasgeruch

WORINGEN. Am 01.06.2019, kurz nach 16.00 Uhr, meldete eine Bewohnerin eines Einfamilienhauses in einem Wohngebiet in Woringen, dass sie Gasgeruch, welcher aus dem vor dem Haus befindlichen Flüssiggastank zu kommen schien, wahrgenommen habe. Das betreffende Wohnhaus wurde daraufhin evakuiert. Einsatzkräfte der Feuerwehren Woringen und Memmingen konnten an dem Tank minimalen Gasaustritt durch ein kleines Leck feststellen. Eine unmittelbare Gefahr ging von dem Leck jedoch nicht aus. Der Tank wurde im weiteren Verlauf beregnet und anschließend abgedichtet. Die Feuerwehren Woringen und Memmingen befanden sich mit fünf großen Einsatzfahrzeugen mit ca. 20 Einsatzkräften im Einsatz. Außerdem waren zwei Streifen der Polizeiinspektion Memmingen, sowie Kräfte des Rettungsdienstes, im Einsatz. (PI Memmingen)

Graffitisprayer auf frischer Tat gestellt

MEMMINGEN. Am 01.06.2019, gegen 19.30 Uhr, stellte ein Polizeibeamter der Polizeiinspektion Memmingen, welcher sich in Freizeit befand, nahe der Buxheimer Straße in Memmingen, an einer Unterführung, zwei jugendliche Graffitisprayer fest. Diese waren gerade dabei, eine Wand mit Farbe zu besprühen. Der Polizist gab sich daraufhin als Polizeibeamter zu erkennen und konfrontierte die beiden Jugendlichen mit ihrer Tat. Einer der beiden Jugendlichen floh daraufhin, der Zweite konnte durch den Beamten bis zum Eintreffen weiterer Streifen festgehalten werden. Im Nachgang konnte auch der geflohene Täter schnell erfolgreich ermittelt werden. Der Sachschaden an der besprühten Wand beläuft sich auf ca. 250 Euro. Die Jugendlichen wurden an ihre Eltern übergeben. Sie erwartet nun eine Anzeige wegen Sachbeschädigung. (PI Memmingen)

Verkehrsunfall mit Personenschaden

HEIMERTINGEN. Am 01.06.2019, um 09.40 Uhr, kam es an der Kreuzung der B 300 mit der Staatsstraße 2031 zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Ein 20-jähriger Mann befuhr mit seinem Opel Vivaro die B 300 von Niederrieden kommend in Fahrtrichtung Heimertingen. Der Opelfahrer übersah beim Einfahren in die Kreuzung einen BMW, besetzt mit einem 53-jährigen Fahrer und dessen 52-jähriger Beifahrerin, welcher von Fellheim in Richtung Heimertingen unterwegs war. Im Kreuzungsbereich kam es schließlich zum Zusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen. Aufgrund des starken Aufpralls wurde der BMW in ein weiteres, stehendes Fahrzeug geschoben. Am BMW entstand Totalschaden. Der Gesamtschaden an allen Fahrzeugen beläuft sich auf über 40.000 Euro. Bei dem Unfall wurde die Beifahrerin des BMWs leicht verletzt und in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. (PI Memmingen).

Mehrere Streitigkeiten im Bereich der Bahnhofstraße in Memmingen

MEMMINGEN. Im Bereich einer Diskothek in der Bahnhofstraße in Memmingen kam es in den frühen Morgenstunden des 02.06.2019 zu mehreren Auseinandersetzungen. So wurde einem 41-jährigen Mann auf der Tanzfläche der Lokalität von einem anderen Gast ein Cocktailglas auf den Kopf geschlagen. Ein weiterer 23-jähriger Gast geriet mit einem Türsteher in Streit. Hierbei setzte der Türsteher Tierabwehrspray gegen den Gast ein. Die Ermittlungen zur Aufklärung der genauen Tathergänge wurden in beiden Fällen aufgenommen. Sachdienliche Hinweise zu den Taten nimmt die Polizei Memmingen telefonisch unter 08331/1000, oder persönlich entgegen. (PI Memmingen)

Verkehrsunfall mit Personenschaden

MINDELHEIM. Am Samstagnachmittag befuhr ein Leichtkraftradfahrer die Landsberger Straße in östliche Richtung. Auf Höhe der Wilhelm-Eiselin-Straße bog vor ihm ein entgegenkommender Pkw links ab und es kam zum Zusammenstoß auf der Landsberger Straße. Hierbei wurde der Leichtkraftradfahrer leicht verletzt. Er konnte nach der ambulanten Versorgung das Krankenhaus wieder verlassen. An beiden Fahrzeugen entstand ca. 7000 Euro Sachschaden. (PI Mindelheim)

Betrunkener Radfahrer stürzt

ERKHEIM. Am Samstagmorgen, gegen 06:20 Uhr, stürzte ein stark alkoholisierter Fahrradfahrer. Der 57-jährige Mann wollte gerade nach Hause fahren, als er auf einer geraden Strecke alleinbeteiligt von seinem Rad fiel. Eine junge Dame sah den Radfahrer dann nur blutend am Boden liegen und verständigte die Polizei und den Rettungswagen.
Aufgrund der Unfallverletzungen musste der Mann für weitere Untersuchungen mit ins Krankenhaus nach Memmingen. (PI Mindelheim)

Unfall auf Motorcross-Strecke

Ettringen. Auf der Motorcross-Strecke in Ettringen kam es am Samstagnachmittag zu einem Unfall. Ein 17-jähriger Oberbayer war mit seiner Geländemaschine in einer Linkskurve von der Strecke abgekommen und prallte daraufhin gegen einen Baum. Da eine Wirbelsäulenverletzung durch den gerufenen Rettungsdienst nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde der junge Mann mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. An der Maschine entstand geringer Sachschaden. (PI Bad Wörishofen)

Verkehrskontrolle ergibt Steuervergehen

Ettringen. Die Kontrolle einer 44-jährigen ungarischen Staatsangehörigen brachte am Sonntagnachmittag ein Steuervergehen zutage. Polizeibeamte der Wörishofer Inspektion kontrollierten den Pkw mit ungarischen Kennzeichen. Dabei wurde festgestellt, dass die Frau schon seit über 6 Jahren im Unterallgäu lebt und seit dieser Zeit die Kraftfahrzeugsteuer hinterzieht. Fahrzeughalter, welche ein im Ausland zugelassenes Kraftfahrzeug in das Bundesgebiet verbringen und dort dann auch den regelmäßigen Standort haben, unterliegen spätestens nach einem Jahr der deutschen Steuerpflicht. Die Frau erwartet jetzt eine Strafanzeige wegen Steuerhinterziehung sowie eine Steuernachzahlung. (PI Bad Wörishofen)

Stauende übersehen – drei Verletzte bei Unfall auf der A7

BUXHEIM/A7. Am Samstagvormittag ereignete sich im Bereich des Autobahnkreuzes Memmingen ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens hatte sich in südlicher Fahrtrichtung ein Stau gebildet. Der 81-jährige Fahrer eines Daimler erkannte das Stauende zu spät, fuhr frontal auf einen vor ihm stehenden BMW Mini auf und schob diesen in einen weiteren, stehenden Pkw Seat. Die 78-jährige Beifahrerin des Unfallverursachers wurde dabei mittelschwer verletzt. Beide Insassen des BMW Mini, der 41-jährige Fahrer und seine 36-jährige Beifahrerin, zogen sich ebenfalls leichte Verletzungen zu. Alle drei wurden mit dem Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser verbracht. Der Daimler und der BMW Mini waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Am Pkw Seat entstand leichterer Sachschaden. Die Gesamtschadenshöhe beläuft sich auf ca. 12.000 Euro. Die Feuerwehr Memmingen sperrte zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge beide Fahrstreifen und leitete Verkehr über den Standstreifen. (APS Memmingen).

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: