Memmingen & Unterallgäu: Meldungen vom 02.11.2019

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Aktuelle Meldungen aus der Region

Außer Rand und Band

TÜRKHEIM. Am Freitagabend wurde die Polizei Bad Wörishofen in die Angerstraße gerufen. Hintergrund war ein stark alkoholisierter Mann, der eine dortige Gaststätte nicht verlassen wollte. Nachdem der 39-jährige Ukrainer den Anweisungen der Beamten nicht Folge leisten wollte, wurde er in Gewahrsam genommen. Bei der Verbringung in die Zelle leistete der Mann aus Osteuropa erheblichen Widerstand. Dabei wurden die Einsatzkräfte mehrfach beleidigt und er verstieß durch unrühmliche Aussagen gegen die verfassungsmäßige Ordnung. Während seines Aufenthaltes demolierte der Aggressor außerdem die Zelleneinrichtung. Aufgrund der Gesamtumstände wurde von der Staatsanwaltschaft eine Blutentnahme bei dem 39-jährigen angeordnet. Der gesamte Einsatz wurde durch eine mitgeführte Body-Cam beweiskräftig aufgezeichnet. Gegen den Ukrainer wird nun wegen diverser Straftaten ermittelt. (PI Bad Wörishofen)

Vandalismus

BAD WÖRISHOFEN. In der vergangenen Halloween-Nacht haben Unbekannte im Stadtgebiet Bad Wörishofen zunächst einen Leitpfosten aus der Verankerung herausgerissen und anschließend zwei Warnbaken und eine sogenannte Nissenleuchte von einer Baustelle abmontiert. Die Täter trugen die Gegenstände weg und warfen sie auf ihrem Weg durch das Sonnenbüchl wieder weg.
Zeugen werden gebeten sich an die Polizeiinspektion Bad Wörishofen unter der Tel. 08247-96800 zu wenden. (PI Bad Wörishofen).

Außenspiegel von zwei Pkws abgetreten

BAD WÖRISHOFEN. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurden bei zwei Fahrzeugen, die in der Oststraße geparkt waren, die linken Außenspiegel abgetreten. Dadurch entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro.
Zeugen werden gebeten sich an die Polizeiinspektion Bad Wörishofen unter der Tel. 08247-96800 zu wenden. (PI Bad Wörishofen)

PKW beschädigt Zaun und begeht Fahrerflucht

ETTRINGEN. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag ereignete sich in der Kapellenstraße ein Verkehrsunfall mit Flucht. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer kam von der Fahrbahn ab und kollidierte mit dem Metallzaun des Umspannwerkes. Der Verursacher entfernte sich anschließend unerkannt von der Unfallstelle. Am Zaun entstand ein Schaden von 5.000 €.
Zeugen werden gebeten sich an die Polizeiinspektion Bad Wörishofen unter der Tel. 08247-96800 zu wenden. (PI Bad Wörishofen)

Alkoholisiert und ohne Führerschein unterwegs

MEMMINGEN. Am Freitag, den 01.11.2019 gegen 17.00 Uhr, wurde in der Stadtweiherstraße in Memmingen ein 31-Jähriger Fahrzeugführer einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei konnte beim Fahrer deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 2 Promille. Der Führerschein konnte durch die Beamten nicht sichergestellt werden, da festgestellt wurde, dass der 31-Jährige zudem nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Der Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt und eine Blutentnahme durchgeführt. Den Fahrzeugführer erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis. (PI Memmingen)

Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit in Gartenzaun gefahren

WORINGEN. Am 01.11.2019 gegen 20.00 Uhr fuhr eine 18-Jährige Fahrzeugführerin von Albishofen nach Woringen. In Woringen Bahnhof-Einöde verlor die Fahrerin in einer 90 Grad Kurve aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über das Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei fuhr sie in zwei Gartenzäune der angrenzenden Anwohner. Der Pkw wurde dadurch massiv an der Front beschädigt und musste abgeschleppt werden. Sowohl die Fahrzeugführerin als auch die zwei weiteren Insassen blieben bei dem Unfall glücklicherweise unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 10 000 Euro. (PI Memmingen)

Feuer in Erkheim

ERKHEIM. Auf einem Gelände an der Memminger Straße stellte eine Streife der PI Mindelheim von Donnerstag auf Freitagnacht einen größeren Feuerschein fest. Bei der Kontrolle vor Ort konnten zwei Personen angetroffen werden, die Abfallholz verbrannten. Das Feuer war weithin sichtbar und wurde vor Ort abgelöscht. Aufgrund des Entsorgens von Abfall durch Abbrennen außerhalb dafür zugelassener Entsorgungsbetriebe wird ein Ermittlungsverfahren nach dem Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz eingeleitet. Grundsätzlich darf Abfall nicht verbrannt werden. Das LRA Unterallgäu wird prüfen müssen ob und in welcher Höhe ein Bußgeld verhängt wird. (PI Mindelheim)

Trunkenheitsfahrt

OBERRIEDEN. Am Donnerstagabend wurde ein 56-jähriger Fahrer eines Pkw auf der Hauptstraße in Oberrieden einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Dort konnte bei dem Mann deutlicher Alkoholgeruch festgestellt werden. Der Mann gab an im Laufe des Tages lediglich drei Bier konsumiert zu haben. Ein anschließend durchgeführter Alkoholtest ergab jedoch einen Wert von knapp über einem Promille. Den Fahrer erwartet nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (PI Mindelheim)

Sachbeschädigung- Dummer Halloweenscherz- Polizei bittet um Hinweise

MINDELHEIM: Von der Nacht des 31.10.2019 auf den 01.11.2019 gegen 03:30 Uhr haben bislang unbekannte Täter ein Haus in Mindelheim mit rohen Eiern beworfen. Dabei wurde das Erscheinungsbild des Gebäudes erheblich beeinträchtigt. Dabei muss es sich wohl um eine Gruppe Jugendlicher gehandelt haben, die in der Halloween Nacht umherzogen und einen „Scherz“ machen wollten. Die Besitzer des Anwesens allerdings erstatten nun Anzeige wegen Sachbeschädigung. Bei Kenntnissen über die Tat oder sonstigen sachdienlichen Hinweisen, bitte bei der Polizeiinspektion Mindelheim (Tel. 08261/76850). (PI Mindelheim)

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: