Memmingen & Unterallgäu: Meldungen vom 04.07.2019

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Aktuelle Meldungen aus der Region

Neuwertiges Motorrad entwendet

MINDELHEIM. In der Nacht vom Mittwoch auf Donnerstag wurde im südwestlichen Industriegebiet in Mindelheim durch einen bislang unbekannten Täter ein neuwertiges Kraftrad vom Hof einer Kfz-Werkstatt entwendet. Bei dem Motorrad handelt es sich um eine BMW, S 1000 RR im Wert von ca. 22.000 Euro. Wer hat Beobachtungen hierzu gemacht? Die Polizeiinspektion Mindelheim bittet um Hinweise unter Telefonnummer 08261/7685-0.
(PI Mindelheim)

Brand einer Hecke

ETTRINGEN. Am Mittwochabend, 03.07.2019 vernichtete ein 62-Jähriger mit einen Bunsenbrenner Unkraut in seinem Garten. Dabei fing die Hecke des Nachbarn Feuer. Die Feuerwehr Ettringen war mit 17 Mann zum Löschen vor Ort. Es wurden ca. 12 m Hecke beschädigt. Wie hoch der Sachschaden ist kann derzeit noch nicht gesagt werden. Den 62-Jährigen erwartet nun eine Anzeige.
(PI Bad Wörishofen)

Fahrraddiebstahl

STOCKHEIM. Wie erst am Mittwochvormittag bekannt wurde, entwendete ein unbekannter Täter bereits im Zeitraum vom Freitag dem 21.06.2019, 07:00 Uhr bis Montag dem 24.06.2019, 13:00 Uhr ein Jugendfahrrad in der Dorfstraße an der dortigen Bushaltestelle. Das schwarze bzw. anthrazitfarbene Fahrrad der Marke Superduty, das mit einem Schloss an der Hinterachse versperrt war, war im Tatzeitraum im Fahrradständer an der Bushaltestelle abgestellt. Zeugen, die diesbezüglich etwas wahrgenommen haben, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bad Wörishofen zu melden, Telefonnummer 08247/96800.
(PI Bad Wörishofen)

Diebstahl aus Umkleidekabine

ERKHEIM. Während eines Fußballspieles am Mittwochabend wurden während der ersten Halbzeit, in der Zeit zwischen 19.00 und 19.45 Uhr, in der Gästekabine die Sporttaschen und Kleidungsstücke sämtlicher Spieler durchwühlt. Drei Geschädigten wurden Bargeld aus den Geldbörsen und diverse Schlüssel entwendet. Die Diebstähle wurden in der Halbzeitpause bemerkt. Die Kabinen waren während des Spiels nicht abgeschlossen. Es wurde nur die Gästekabine angegangen. Die Polizei Mindelheim bittet um Hinweise, Telefonnummer 08261-76850.
(PI Mindelheim)

Sachbeschädigung an Kfz

MEMMINGEN. Am vergangenen Mittwochabend zwischen 18:00 Uhr und 18:30 Uhr stellte ein 41-jähriger Mann seinen PKW auf dem Parkplatz des Supermarktes in der Allgäuerstraße ab. Als er vom Einkaufen zurückkam, war die komplette Beifahrerseite zerkratzt. Aufgrund des Schadensbildes ist nicht von einem Unfallgeschehen, sondern von einer mutwilligen Beschädigung auszugehen. Das Fahrzeug war in einer Parklücke direkt vor dem Eingang des Marktes geparkt. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 3.000 Euro. Personen die Feststellungen gemacht haben, die mit dem Geschehen in Zusammenhang stehen könnten, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Memmingen unter der Telefonnummer 08331/1000 zu melden.
(PI Memmingen)

Verdächtige Personen

OTTOBEUREN. Am gestrigen Mittwoch zwischen 15:30 Uhr und 17:00 Uhr klingelten zwei männliche Personen in Ottobeuren in der Ludwigstraße an einem freistehenden Einfamilienhaus. Zunächst erkundigten sie sich nach Näh- und Schreibmaschinen, sowie Kupferkrügen etc., um diese zu erwerben. Da die Verhandlungen zu keinem Erfolg führten, erkundigten sie sich weiter, ob Schmuck in der Wohnung vorhanden und zu verkaufen sei. Nachdem der Hauseigentümer hellhörig wurde, beendete er das Gespräch. Ein Schaden ist nicht entstanden. Die beiden Männer sprachen aktzentfrei Deutsch, waren circa 180 cm groß und hatten dunkelblonde Haare. Die Polizei weist drauf hin, dass in solchen Fällen der Verdacht besteht, dass das Haus nach möglichen Wertgegenstände ausgespäht werden soll. Vermeiden sie Angaben über das Vorhandensein von Wertgegenständen in ihrem Haus, oder ihrer Wohnung und verständigen sie zeitnah die Polizei.
(PI Memmingen)

Erneut Unfälle im Baustellenbereich

MEMMINGEN. Am Autobahnkreuz Memmingen kommt es im dortigen Baustellenbereich auf der A7 auf Grund der geänderten Verkehrsführung nahezu täglich zu kritischen Verkehrssituationen. So ereigneten sich auch gestern wieder zwei Unfälle. Am Vormittag war ein 77-jähriger Pkw-Fahrer trotz mehrfacher Hinweisschilder einschließlich Geschwindigkeitstrichter, 60 km/h und Stoppschild im Überleitungsbereich ohne anzuhalten auf die Durchgangsfahrbahn gefahren, wo er mit einem Sattelzug kollidierte. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt, jedoch entstand Sachschaden von ca. 10.000€

Am Nachmittag hatte ein 47-jähriger Wohnmobilfahrer etwas mehr Glück. In ähnlicher Fahrsituation war er beim Einfädeln auf die Durchgangsfahrbahn lediglich mit den Außenspiegeln gegen einen Lkw gefahren sodass lediglich ein dreistelliger Sachschaden entstand.

Wir bitten alle Verkehrsteilnehmer eindringlich in diesem Baustellenbereich besonders aufmerksam zu fahren und vor allem die Beschilderungen, Geschwindigkeit / Überholverbot / Versetzt fahren zu beachten.
(APS Memmingen)

Unfall unter Alkoholeinfluss

MEMMINGEN. Beamte der Autobahnpolizei Memmingen nahmen gestern Nachmittag einen Verkehrsunfall im Stadtbereich von Memmingen auf. Ein 65-jähriger Pkw-Fahrer hatte im Bereich der Münchner Straße die Vorfahrt eines 53-jährigen Lkw-Fahrers missachtet, sodass es im Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. Bei der Unfallaufnahme stellte die Streifenbesatzung beim Pkw-Fahrer eine deutliche Alkoholisierung fest. Der Sachschaden beläuft sich in Höhe von ca. 9.000 Euro. Der Pkw-Fahrer muss nun auch mit einer entsprechenden Geldbuße rechnen. Der Führerschein wurde zudem sichergestellt.
(APS Memmingen)

Kontrolle von motorisierten Zweirädern

WOLFERTSCHWENDEN. Am gestrigen Nachmittag führten Beamte der Autobahnpolizei und der Polizeiinspektion Memmingen in Wolfertschwenden am Beginn der Serpentinenstrecke eine mehrstündige Verkehrskontrolle durch. In diesem Bereich gibt es immer wieder Beschwerden der Anwohner über laute Fahrzeuge, die mit überhöhter Geschwindigkeit, teils auch mehrmals, die Serpentinenstrecke befahren. Bei der Überprüfung einer Vielzahl von Motorrädern und einigen Pkws mussten an diesem Tag jedoch nur wenige Fahrzeuge beanstandet werden. Die Mängel beliefen sich auf abgefahrene Reifen und nicht zulässige Auspuffanlagen. Ein Motorradfahrer wechselte noch vor Ort seinen nicht zulässigen Auspufftopf gegen den Originaldämpfer, den ihm ein Freund nach einem Telefonat an die Kontrollstelle gebracht hatte. Erst danach konnte er seine Fahrt fortsetzen. Mehrere Anwohner kamen an die Kontrollstelle und begrüßten die Kontrollaktion. So ruhig sei es schon lange nicht mehr an einem Nachmittag gewesen war ihre Meinung. (APS Memmingen)

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: