Memmingen & Unterallgäu: Meldungen vom 05.05.2019

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Aktuelle Meldungen aus der Region

Straßenverkehrsgefährdung

MEMMINGEN: In den frühen Morgenstunden des Sonntags wurde die Polizei Memmingen über einen Schlangenlinienfahrer in der Bahnhofstraße Memmingen informiert. Noch vor Eintreffen der ersten Streife kollidierte der betrunkene PKW-Fahrer mit einem am Straßenrand geparkten roten Mercedes. Kurz darauf wurde der 29-jährige Fahrer angehalten. Ein durchgeführter Atemalkoholvortest ergab einen Wert von knapp unter zwei Promille. Der nicht ortskundige Fahrer konnte nur spärliche Angaben zu seiner bisherigen Fahrtstrecke machen. Eventuell beschädigte oder gefährdete der Fahrer noch andere PKW. Die Polizei Memmingen sucht daher weitere Zeugen der Unfallfahrt. Melden Sie sich bitte telefonisch unter 08331/1000. (PI Memmingen)

Aquaplaning in der Innenstadt?

MEMMINGEN: Kurz nach Mitternacht teilte ein PKW-Fahrer mit, er habe unweit der Polizeidienststelle Memmingen die Kontrolle über seinen PKW verloren, da er bei einsetzendem Aquaplaning aus der Kurve getragen wurde. Die Beamten konnten bei der Anfahrt im Bereich der beschriebenen Kurve im Kaisergraben keine erhöhte Gefahr von Aquaplaning feststellen. Vor Ort wurde jedoch festgestellt, dass der 18 Jahre alte PKW-Fahrer aus Niederrieden deutlich alkoholisiert war. Bei dem jungen Mann wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt. Der totalbeschädigte PKW wurde abgeschleppt. (PI Memmingen)

Nur ein weiterer Auffahrunfall

MEMMINGEN: Am Samstagnachmittag wurden Beamte der Polizeiinspektion Memmingen zu einem Auffahrunfall in der Bahnhofstraße gerufen. Der 61-jährige Fahrer eines VW fuhr einer wartenden Linksabbiegerin auf. Die routinemäßige Verkehrsunfallaufnahme nahm eine unerwartete Wendung, als bei der Überprüfung der Fahrtauglichkeit beim Unfallverursacher eine Alkoholisierung von fast zwei Promille festgestellt wurde. Nach Sicherstellung seines Führerscheins und Entnahme einer Blutprobe wurde der Mann wieder entlassen. Eine Anzeige an die Staatsanwaltschaft folgt. (PI Memmingen)

Verkehrskontrollen

MEMMINGEN / HEIMERTINGEN: Im Laufe der Samstagnacht wurde bei zwei Verkehrsteilnehmern eine Substanzbeeinflussung festgestellt und die Weiterfahrt unterbunden. Glücklicherweise gefährdeten die Beiden keine anderen Verkehrsteilnehmer. Während ein 33-Jähriger aus Tannheim in Heimertingen kontrolliert wurde, stellt man bei ihm eine Alkoholisierung knapp über 0,5 Promille fest. Wenig später wurde in Memmingen ebenfalls ein PKW-Fahrer kontrolliert. Da es Anhaltspunkte für einen kurz zurückliegenden Betäubungsmittelkonsum gab, wurde ein entsprechender Vortest durchgeführt, der den Verdacht bestätigte. Beiden PKW-Führern wurde eine Blutprobe entnommen und sie mussten ihre Fahrzeuge stehen lassen. Sie erwartet jeweils ein Bußgeld in Höhe von mindestens 500 Euro sowie ein mindestens einmonatiges Fahrverbot. (PI Memmingen)

Diebstahl eines Fahrrads

KAMMLACH: In der Zeit vom 03.05.2019, 20.00 Uhr bis zum 04.05.2019, 10.00 Uhr wurde aus einem frei zugänglichen Hofraum in der Unteren Hauptstraße ein Herrenrad der Marke Prophete durch einen unbekannten Täter entwendet. Das Rad hatte einen Wert von 250 Euro. Hinweise an die Polizei Mindelheim, Tel.: 08261/76850 erbeten. (PI Mindelheim).

Randalierer am Bahnhof

MINDELHEIM: Am frühen Samstagabend wurde der Polizei in Mindelheim ein Randalierer am dortigen Bahnhof mitgeteilt. Der stark alkoholisierte, junge Mann schlug eine Fensterscheibe an der Bahnhofgaststätte ein und bedrängte mehrere Passanten. Zudem wurde eine 19-jährige Mindelheimerin leicht verletzt, als sie den Mann davon abhielt, in ihren geparkten Pkw zu steigen. Der Mann konnte durch Streifen der PI Mindelheim gestellt und festgenommen werden. Ihn erwarten nun mehrere Strafanzeigen. (PI Mindelheim)

Waffendelikt im Ostpark

BAD WÖRISHOFEN: Am Samstagvormittag wurde ein 18-jähriger Wörishofer im Ostpark einer Personenkontrolle unterzogen. Bei der Durchsuchung des jungen Mannes konnte ein Einhandmesser aufgefunden werden, welches aufgrund seiner Beschaffenheit zum Führen nicht zugelassen ist. Auf den Heranwachsenden wird nun ein Ordnungswidrigkeitenverfahren zukommen. Das Messer wurde im Zuge der Kontrolle sichergestellt. (PI Bad Wörishofen)

Fahren ohne Fahrerlaubnis

BAD WÖRISHOFEN: Am Samstagmittag wurde ein 20-jähriger Unterallgäuer mit einem Radlader mit Anhänger einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellte sich heraus, dass der 20-Jährige lediglich im Besitz der Fahrerlaubnisklasse L war. Für das Gespann hätte er jedoch die Fahrerlaubnisklasse T benötigt. Der 20-jährige muss nun mit einer Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis rechnen. Nachdem der Vater, Halter des Fahrzeugs ist, muss dieser nun ebenfalls mit einer Strafanzeige wegen Ermächtigen zum Fahren ohne Fahrerlaubnis rechnen. (PI Bad Wörishofen)

Verkehrsunfall mit Sachschaden

MEMMINGEN: Auf der BAB A 7 zwischen der Anschlussstelle Memmingen-Süd und Woringen ereignete sich am Samstag ein Verkehrsunfall bei dem ein 36-jähriger Fahrzeugführer nicht nur sein Pedelec sondern auch den Dachträger verlor. Das Gestell löste sich aus noch unbekannter Ursache. Während der Dachträger auf der linken Spur zum Liegen kam landete das E-Bike im Grünstreifen. Es entstand lediglich ein Sachschaden für den Fahrzeugführer in Höhe von ca. 300 Euro. (APS Memmingen)

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: