Memmingen & Unterallgäu: Meldungen vom 05.07.2019

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Aktuelle Meldungen aus der Region

Fahrradunfall in Türkheim

TÜRKHEIM. Am Donnerstagnachmittag, 04.07.2019 befuhr ein 33-jähriger Radfahrer in Türkheim die Ramminger Straße. Zeitgleich fuhr ein 21-jähriger Pkw-Fahrer rückwärts aus einem Grundstück aus. Es kam zum Zusammenstoß beider Verkehrsteilnehmer. Der Fahrradfahrer wurde leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro.
(PI Bad Wörishofen)

Fahrten unter Alkohol- und Drogeneinfluss

MEMMINGEN / LKR. UNTERALLGÄU. Gleich dreimal wurden am gestrigen Donnerstagabend Autofahrer bei Verkehrskontrollen festgestellt, die nicht mehr fahrtüchtig waren.
Im ersten Fall wurde ein 37-jähriger Autofahrer in der Memminger Straße in Ottobeuren kontrolliert, der unter Alkoholeinfluss stand. Eine andere Kontrolle gegen 19:50 Uhr in Memmingerberg in der Künersberger Straße ergab einen weiteren alkoholisierten 49-jährigen Pkw-Lenker. Bei einer weiteren Kontrolle gegen 23:30 Uhr wurde in Memmingen in der Kurlandstraße ein 21-jähriger Pkw-Lenker überprüft, bei dem drogentypische Auffälligkeiten festgestellt wurden. In Fall eins und drei wurde die Weiterfahrt unterbunden. Im zweiten Fall setzte ein fahrtüchtiger Beifahrer die Fahrt fort.
(PI Memmingen)

Einbrüche in Betriebe eines Gewerbeparks

UNGERHAUSEN. In der Zeit von Donnerstag, 04.07.2019, 16:15 Uhr, und Freitag, 05.07.2019, 06:50 Uhr, waren mehrere bislang unbekannte Täter gewaltsam in drei verschiedene Gewerbebetriebe in einem Gewerbepark in Ungerhausen eingestiegen und hatten sich unter anderem an zwei massiven Tresoren zu schaffen gemacht.
Während sie einen der beiden Tresore geöffnet und schwer beschädigt am Tatort zurück ließen, wurde der zweite offenbar mit einem Gabelstapler auf einen dort abgestellten, firmeneigenen Transporter aufgeladen, um diesen an einen anderen Ort zu verbringen. Im Anschluss hatten die Täter das Fahrzeug wieder an den Tatort zurück gebracht. Spuren am Transporter deuten darauf hin, dass beim Abtransport Feld- oder Waldwege befahren wurden.
Der entstandene Gesamtsachschaden wird auf mind. 10.000 Euro beziffert, der Entwendungsschaden bewegt sich im niedrigen fünfstelligen Eurobereich.
(KPI Memmingen)

Kfz-Aufbrüche in Autohaus

MEMMINGEN-AMENDINGEN. In der Zeit von Donnerstag, 04.07.2019, 19:00 Uhr, bis Freitag 05.07.2019, 08:00 Uhr, hatten bislang unbekannte Täter, auf dem Ausstellungsgelände eines Memminger Autohauses an der Europastraße, insgesamt vier hochpreisige Pkw der Marke BMW gewaltsam aufgebrochen um daraus Airbag-Lenkräder und Navigationsgeräte zu entwenden.
Während sich der Sachschaden auf ca. 8.000 Euro beläuft, wird der Entwendungsschaden auf mindestens 48.000 Euro beziffert.
(KPI Memmingen)

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: