Memmingen & Unterallgäu: Meldungen vom 05.10.2020

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Aktuelle Meldungen aus der Region

Einbruch in Schnellrestaurant

MEMMINGEN. In der Nacht zum Montag den 05.10.2020 kam es gegen 02:30 Uhr zu einem Einbruch in ein Schnellrestaurant in der Dr.-Lauter-Straße. Die unbekannte Täterschaft hebelte mit brachialer Gewalt ein Fenster auf der Westseite des Gebäudes auf,
wurde jedoch vermutlich bei der Tatausführung gestört und gelangte nicht ins Gebäude. Am Fenster entstand ein Sachschaden im niedrigen vierstelligen Bereich.
Zeugen, die Hinweise zur Tat geben können werden gebeten, sich bei der Polizei Memmingen zu melden. (Tel.: 08331/100-0)
(KPI Memmingen)

Brand einer Gartenhütte

MEMMINGEN. In der Nacht von Sonntag auf Montag (05.10.2020) kam es in einer Schrebergartenanlage im Memminger Südosten zu einem Brand einer Gartenhütte. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand die Hütte bereits im Vollbrand. Ein Übergreifen der Flammen auf die angrenzenden Gartenparzellen konnte durch die Feuerwehr Memmingen verhindert werden. Die Gartenhütte wurde bei dem Brand vollständig zerstört. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 20.000 Euro. Die Erstermittlungen vor Ort wurden durch den Kriminaldauerdienst (KDD) und im Anschluss durch das Fachkommissariat der KPI Memmingen fortgeführt. Zur Brandursache können derzeit noch keine konkreten Aussagen getroffen werden. Auch eine vorsätzliche Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden. Die Polizei Memmingen bittet daher unter der Rufnummer 08331/1000 um sachdienliche Hinweise.
(KPI Memmingen)

Pkw prallt gegen Baum

BAD GRÖNENBACH/LKR. UNTERALLGÄU. Am Montag, 05.10.2020, gegen 08:20 Uhr, befuhr ein 33-jähriger Pkw-Lenker die MN 19 von Bad Grönenbach-Thal kommend in Fahrtrichtung Wolfertschwenden. Vermutlich aufgrund des sogenannten Sekundenschlafs kam er rechts von der Straße ab und prallte mit seinem Pkw frontal gegen einen Baum. Er wurde dann durch Rettungskräfte aus seinem Pkw geborgen und unverletzt zu weiteren Untersuchungen durch einen Rettungswagen ins Klinikum Memmingen gebracht. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von circa 4.000 Euro. Im Einsatz waren die Feuerwehr Wolfertschwenden mit 18 Mann, ein Rettungswagen, ein Notarzt und eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Memmingen.
(PI Memmingen)

Müll verbrannt

AMBERG. Am vergangenen Freitag erstattete ein Mann gegen seinen Nachbarn aus der Türkheimer Straße eine Anzeige, da dieser laut dem Beschwerdeführer in letzter Zeit des Öfteren in einer Feuertonne in seiner Hofeinfahrt jegliche Arten von Müll verbrennen würde. Laut dem Mitteiler entsteht durch den starken Rauch jedes Mal eine extreme Geruchsbelästigung und sogar die Straße werde teilweise in eine Rauchwolke gehüllt. Weitere Zeugen, die vor allem Angaben zu den Materialien machen können, die dort verbrannt werden, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 08247/96800 mit der Polizeiinspektion Bad Wörishofen in Verbindung zu setzten.
(PI Bad Wörishofen)

Betäubungsmittel sichergestellt

TÜRKHEIM. Am Sonntagabend wurde der Polizeiinspektion Bad Wörishofen Marihuana-Geruch aus einer Wohnung in Türkheim mitgeteilt.
Vor Ort machte eine eintreffende Streifenbesatzung der PI Bad Wörishofen den 22-jährigen Verursacher schnell ausfindig.
Die Beamten stellten daraufhin auch eine kleinere Menge des Rauschgiftes bei ihm sicher und leiteten ein Strafverfahren ein.
(PI Bad Wörishofen)

Beide Kennzeichen entwendet

OBERRIEDEN. Ein 37-jähriger Mann aus der Schweiz parkte seinen Pkw am Wochenende auf der Hofeinfahrt eines Einfamilienhauses im Mühlenweg in Oberrieden. Der Mann war übers Wochenende zu Besuch im Unterallgäu. Am Sonntagmorgen stellte er fest, dass vermutlich in der Nacht beide Kennzeichen seines Pkws entwendet wurden. Der Täter ist bis dato unbekannt. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen besonders schweren Diebstahls eingeleitet. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Mindelheim unter Tel. 08261/76850 in Verbindung zu setzen.
(PI Mindelheim)

Fahrt unter Drogeneinfluss

MEMMINGEN. Am Sonntag, 04.10.2020, wurde um kurz nach Mitternacht ein 21-jähriger Pkw-Lenker in der Augsburger Straße in Memmingen, Ortsteil Steinheim, kontrolliert. Dabei konnten bei ihm drogentypische Auffälligkeiten festgestellt werden. Ein vor Ort durchgeführter Test bestätigte den Verdacht, dass er mit seinem Pkw unter Drogeneinfluss unterwegs gewesen war. Dem Pkw-Fahrer wurde die Weiterfahrt untersagt und er musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Ihn erwarten nun ein mindestens einmonatiges Fahrverbot sowie eine Geldbuße von mindestens 500 Euro.
(PI Memmingen)

Fahren ohne Fahrerlaubnis

MEMMINGEN. In den Vormittagsstunden des Sonntags, 04.10.2020, wurde in der Egelseer Straße in Memmingen, Ortsteil Steinheim, ein 59-jähriger Pkw-Lenker im Rahmen einer Verkehrskontrolle angehalten. Der Mann verhielt sich zunächst äußerst uneinsichtig und aggressiv und wollte die mitzuführenden Papiere nicht vorzeigen. Letztendlich händigte er den Beamten neben dem Fahrzeugschein einen rumänischen Führerschein aus. Bei der anschließenden Überprüfung stellte sich heraus, dass bei Erwerb des vorgezeigten Führerscheins gegen ihn eine Sperrfrist in Deutschland verhängt worden war. Somit war die in Rumänien erworbene Fahrerlaubnis in Deutschland nicht gültig. Der Führerschein wurde sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt. Der Fahrer muss nun mit einer Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis rechnen.
(PI Memmingen)

Bei Landeanflug Fahrwerk vergessen

BAD WÖRISHOFEN. Glück im Unglück hatte ein 76-jähriger Pilot, der am Sonntag, den 04.10.2020, gegen Mittag beim Landeanflug auf den Bad Wörishofer Flugplatz vergessen hatte, das Fahrwerk seiner dreirädrigen Piper auszufahren. Durch den starken Wind sei der Pilot so abgelenkt gewesen, dass er vergessen habe, dieses auszufahren. Daraufhin legte der Pilot buchstäblich eine Bauchlandung hin, bei der er sich glücklicherweise nicht überschlug und somit unverletzt blieb. An der Maschine, einer Piper PA-28, entstand jedoch erheblicher Sachschaden in Höhe von ca. 50.000 Euro. Der Flugbetrieb war nur kurze Zeit beeinträchtigt, da der zur Seite gekippte Flieger relativ schnell mit Muskelkraft wieder aufgestellt werden konnte. Die am Flugplatz spielende Blasmusikgruppe des Orchestervereins Türkheim stellte das Flugzeug wieder auf das Fahrwerk.
(PI Bad Wörishofen)

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: