Memmingen & Unterallgäu: Meldungen vom 05.11.2019

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Aktuelle Meldungen aus der Region

Vandalismus | Unbekannter zerkratzt Pkw

MINDELHEIM. Am 01.11.2019 zwischen 16 und 17 Uhr zerkratzte ein bisher unbekannter Täter die Beifahrerseite eines geparkten Pkw auf einem Parkplatz in der Nähe der Schwabenwiese in Mindelheim. Dabei kratzte der Unbekannte vermutlich mit einem Schlüssel oder ähnlichem einen Riss entlang der kompletten Beifahrerseite. Der Schaden wird auf ca. 5.000 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Mindelheim unter der Telefonnummer 08261/7685-0 zu melden.
(PI Mindelheim)

Verkehrsunfall mit Personenschaden

MINDELHEIM. Am Nachmittag des 04.11.2019 kam es gegen 15:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Hierbei missachtete eine 81-jährige Pkw-Fahrerin die Vorfahrt eines 19-Jährigen. Dieser fuhr von Gernstall in Fahrtrichtung Apfeltrach. Die 81-Jährige befuhr die Mühlenstraße in Gernstall. Die Ursache, warum die 81-Jährige den 19-Jährigen übersah, ist bislang unklar. Die 81-jährige Pkw-Fahrerin erlitt leichte Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus verbracht. An beiden Fahrzeugen entstand durch den Zusammenstoß ein wirtschaftlicher Totalschaden. Die Gesamtschadenshöhe beläuft sich auf ca. 26.000 Euro. (PI Mindelheim)

Rollerfahrer stürzt auf nasser Fahrbahn

MINDELHEIM. Am frühen Nachmittag des 04.11.2019 wechselte ein Kleintransporter-Fahrer in der Allgäuer Straße in Mindelheim den Fahrstreifen ohne auf den nachfolgenden Verkehr zu achten. Dabei musste ein Rollerfahrer so stark abbremsen, dass er auf nasser Fahrbahn ins Rutschen kam und stürzte. Zu einem Zusammenstoß kam es nicht. Der Rollerfahrer zog sich durch den Sturz leichte Verletzungen zu. Der Sachschaden am Roller wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt.
(PI Mindelheim)

LKW-Fahrer betrügt bei seiner Lenkzeit

KAMMLACH. Bei der Kontrolle eines 46-jährigen Lkw-Fahrers aus Ungarn gestern Vormittag auf der A96 stellten Beamte der Autobahnpolizei Unregelmäßigkeiten bei den Lenkzeitaufzeichnungen fest. Letztlich stellte sich heraus, dass der Fahrer mit einer zweiten Fahrerkarte unterwegs war und so einen nicht durchgeführten Fahrerwechsel vortäuschte. Da der Fahrer zum Kontrollzeitpunkt bereits mehr als zehn Stunden am Steuer saß wurde die Weiterfahrt unterbunden. Ferner musste er eine Sicherheitsleistung für die zu erwartende Geldbuße von 600 Euro einbehalten.
(APS Memmingen)

Aquaplaningunfall

MEMMINGEN. Am späten Montag-Abend erkannte ein 26-jähriger Pkw-Lenker auf der A7 den stockenden Verkehr vor ihm zu spät und fuhr auf nasser Fahrbahn dem Pkw eines 18-Jährigen auf. Der 18-Jährige wurde dadurch leicht verletzt. An den beiden Pkw entstand Sachschaden von etwa 2.500 Euro.
(APS Memmingen)

Unfallflucht in Memmingen

MEMMINGEN. Am Montag, 04.11.2019 gegen 16:45 Uhr fuhr ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer vom Kaisergraben kommend in die Zellerbachstraße ein. Nachdem sich an der Kreuzung Luitpoldstraße und Allgäuer Straße ein Stau gebildet hatte, wollte er rückwärts in den Kaisergraben fahren. Dabei übersah er einen hinter ihm wartenden Pkw der Marke Citroen und fuhr auf diesen auf. Im Anschluss entfernte er sich unerlaubt von der Unfallstelle. Bei dem flüchtigen Pkw handelt es sich um einen schwarzen Opel Insignia mit Memminger Kennzeichen. Die Schadenshöhe wird auf circa 1.000 Euro beziffert. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Memmingen um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 08331/100-0.
(PI Memmingen)

Frontalzusammenstoß zweier Pkws in Memmingen

MEMMINGEN. In den Vormittagsstunden des Montag, 04.11.2019 befuhr ein 57-jähriger Pkw-Fahrer den Tiroler Ring in Richtung Benninger Straße. Auf Höhe der Bergermühlstraße wollte er nach links abbiegen und stieß frontal mit einem entgegenkommenden Pkw zusammen. Der Unfallverursacher verletzte sich nur leicht, die beiden Pkw-Insassen des entgegenkommenden Pkws mussten mit Verletzungen ins Krankenhaus verbracht werden. An beiden Pkws entstand Totalschaden in Höhe von insgesamt 55.000 Euro.
(PI Memmingen)

Sachbeschädigungen in Memmingen und Heimertingen

MEMMINGEN/HEIMERTIGNEN. Die erste Sachbeschädigung ereignete sich bereits am vergangenen Samstag, 02.11.2019 gegen 17:00 Uhr auf einem Supermarktparkplatz in der Oberbrühlstraße in Memmingen. Dort wurde der linke hintere Reifen eines dort abgestellten Pkws der Marke Citroen durch einen bislang unbekannten Täter zerstochen.
Die zweite Sachbeschädigung ereignete sich am Montag, 04.11.2019 in Heimertingen. Ein im Rosenweg aufgestellter Geschwindigkeitsanzeiger wurde wie im vorigen Fall durch einen bislang unbekannten Täter mutwillig zerstört. Die Gesamtschadenshöhe wird auf ca. 1.600 Euro beziffert. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Memmingen um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 08331/100-0.
(PI Memmingen)

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: