Memmingen & Unterallgäu: Meldungen vom 06.03.2019

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Aktuelle Meldungen aus der Region

Körperverletzung

MEMMMINGEN. Im Zusammenhang mit dem Kehraus kam es in der Nacht vom Faschingsdienstag auf den Aschermittwoch zu insgesamt drei Körperverletzungen in Memmingen. In allen drei Fällen waren die Beteiligten alkoholisiert.

Im ersten Fall feierten zwei 34- und 36-jährige Männer zunächst mit ihren Bekannten auf einem Kinderfasching und anschließend in der Wohnung einer der Begleitpersonen weiter. Im Verlauf des Abends kam es zum Streit zwischen den alkoholisierten Männern, der in Handgreiflichkeiten ausartete. Ein Beteiligter wurde dabei leicht verletzt.

Bei einer weiteren Körperverletzung gegen 01:00 Uhr in der Waldfriedhofstraße wurde ein 31-jähriger Mann von insgesamt vier Personen angegriffen und geschlagen. Bis zum Eintreffen der Polizei waren die Täter geflüchtet, konnten aber im Verlauf der weiteren Fahndung gestellt werden. Der Verletzte kam mit dem Rettungswagen ins Klinikum.

Im dritten Fall geriet eine 30-jährige Frau mit einem 35-jährigen Mann in der Kramerstraße in einen Streit, in dessen Verlauf die Frau ins Gesicht geschlagen wurde.
(PI Memmingen)

Täterfestnahme nach Diebstahlsversuch

MEMMINGEN. Am 05.03.2019 wurde der Polizei Memmingen gegen 22 Uhr mitgeteilt, dass zwei Personen bei einer Altmetallfirma im Memminger Süden über den Zaun gestiegen sind. Die Polizei umstellte das Gelände mit mehreren Streifen und begann mit der Absuche, in deren Verlauf die beiden Tatverdächtigen, ein 39-jähriger und ein 29-jähriger Mann, versuchten zu flüchten. Nach einer kurzen Verfolgung konnten die beiden Männer durch eine Streife festgenommen werden. Da in der Nacht lediglich geringwertiges Diebesgut im Wert von wenigen Euro sichergestellt werden konnte, wurden die Männer nach erfolgter Sachbehandlung auf freien Fuß gesetzt.
Im Laufe des heutigen Vormittags wurde bekannt, dass zwei Säcke mit hochwertigem Altmetall zum Abtransport bereitgestellt wurden. Der genaue Wert steht noch nicht fest, die Polizei Memmingen ermittelt.
(PI Memmingen)

Kontrolle des Reiseverkehrs zum Flughafen Memmingen

MEMMINGERBERG. Bei der Kontrolle des Reiseverkehrs zum Flughafen Memmingen am 5.3.2019 stellte die Grenzpolizei Pfronten mehrere Gesetzesverstöße fest: Gegen einen Kosovaren wird wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt, gegen die deutsche Halterin seines Fahrzeugs wegen Ermächtigens zum Fahren ohne Fahrerlaubnis. Ein aus Frankreich angereister Georgier konnte sich nur mit einem französischen Bescheid über seinen gestellten Asylantrag ausweisen. Ihn zeigen die Beamten wegen illegaler Einreise an.
(GPS Pfronten)

Heckenbrand

TÜRKHEIM. Am Dienstagnachmittag, 05.03.2019, zwischen 16:00 Uhr und 16:30 Uhr, kam es zu einem Brand auf einem Freizeitgrundstück auf der Römerschanze in der Verlängerung der Römerstraße. Ein Baum und eine Hecke auf einer Länge von ca. 15 Meter brannten vollständig. Eine Selbstentzündung kann ausgeschlossen werden, vermutlich wurde der Brand vorsätzlich von bislang Unbekannt gelegt. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Bad Wörishofen, Tel. 08247/96800, dort wurden strafrechtliche Ermittlungen wegen Sachbeschädigung eingeleitet. Ein Schadenswert liegt der Polizei noch nicht vor.
(PI Bad Wörishofen)

Außenspiegel abgetreten

ETTRINGEN. In der Nacht von Montag auf Dienstag, 04./05.03.2019, wurde an einem schwarzen Fiat Panda der rechte Außenspiegel durch unbekannten Täter vermutlich abgetreten. Das Auto war auf dem Parkplatz am Jugendtreff an der Kapellenstraße abgestellt. Der entstandene Sachschaden wurde mit 200 Euro beziffert. Die Polizei Bad Wörishofen bittet um Hinweise unter Tel. 08247-96800.
(PI Bad Wörishofen)

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: