Memmingen & Unterallgäu: Meldungen vom 06.05.2019

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Aktuelle Meldungen aus der Region

Illegale Einreise

MEMMINGERBERG. Aus Österreich fuhr am 4.5.2019 ein georgischer Bauarbeiter zum Flughafen Memmingen. Da er seinen Reisepass nicht dabei hatte, zeigte ihn die Grenzpolizei Pfronten wegen unerlaubter Einreise an.
(GPS Pfronten)

Verstoß gegen Aufenthaltsgesetz

MEMMINGEN. In einem Fernreisebus, den die Grenzpolizei Pfronten am 3.5.2019 in Memmingen kontrollierte, saß ein Libanese, dessen Abschiebung ausgesetzt wurde, weil er bei der Passbeschaffung nicht mitwirkt. Deshalb ermitteln die Beamten wegen eines Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz.
(GPS Pfronten)

Mülleimer in Memmingen in Brand gesetzt

MEMMINGEN. In den Nachtstunden des Sonntags (05.05.2019) wurde ein auf dem Landesgartenschaugelände in Memmingen befindlicher Mülleimer mittels einer Zeitung in Brand gesetzt und beschädigt. Laut Zeugenaussagen handelte es sich bei den Tätern um zwei Jugendliche. Die Schadenshöhe wird auf 200 Euro beziffert. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Memmingen um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 08331/1000.
(PI Memmingen)

Körperverletzung

BABENHAUSEN. In den Morgenstunden des Sonntags (05.05.2019) kam es zu einer Streitigkeit zwischen zwei Bewohnern einer Gemeinschaftsunterkunft in Babenhausen. Die Streitigkeit endete dann damit, dass die zwei Bewohner sich angriffen und sich gegenseitig leicht verletzten. Einer der Kontrahenten stand erheblich unter Alkoholeinfluss. Die Ursache des Streites muss noch ermittelt werden.
(PI Memmingen)

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: