Memmingen & Unterallgäu: Meldungen vom 07.01.2019

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Aktuelle Meldungen aus der Region

Verkehrsunfall mit Flucht

OTTOBEUREN. Am Sonntagmorgen befuhr PKW Fahrer die Luitpoldstraße in Richtung Marktplatz, als plötzlich und völlig unvermittelt eine Fußgängerin hinter einem haltenden Fahrzeug die Fahrbahn überquerte. Die Fußgängerin lief dem Fahrzeugführer direkt vors Fahrzeug, dieser konnte nicht mehr bremsen und erfasste die Frau frontal. Die Fußgängerin entfernte sich nach dem Anstoß von der Unfallstelle ohne ihre Personalien anzugeben, konnte jedoch aufgrund anwesender Zeugen identifiziert werden. Sie wurde zu Hause angetroffen, war erheblich alkoholisiert und wurde mit dem Rettungswagen in das Klinikum verbracht.
(PI Memmingen)

Unfälle aufgrund Wintereinbruch

LKR. UNTERALLGÄU/A96. Nach zahlreichen schneebedingten Verkehrsunfällen am vergangenen Samstag stellten sich die Verkehrsteilnehmer am Sonntag, gemessen am Unfallaufkommen, auf den Wittereinbruch ein. Auf der A 96 bei Mindelheim in Fahrtrichtung München geriet in den Mittagsstunden ein 30-Jähriger mit seinem Pkw auf nasser Fahrbahn ins Schleudern und nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug überschlug sich und kam auf dem Dach liegend zum Stehen. Ebenfalls zur Mittagszeit verlor ein 24-Jähriger auf der A 96 bei Bad Wörishofen in Fahrtrichtung München bei Schneeregen die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Pkw fand schließlich im Grünstreifen auf der rechten Fahrzeugseite liegend seinen Endpunkt. Während bei beiden Verkehrsunfällen ein Gesamtsachschaden von rund 10.000 Euro entstand, blieben beide Fahrzeugführer unverletzt. Die beiden Unfallfahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.
(APS Memmingen)

Unter Alkoholeinfluss Fahrzeug geführt

MEMMINGEN. In den Morgenstunden des Montags fiel einer Streife der Autobahnpolizei Memmingen ein Pkw auf, der ohne Licht in der Innenstadt von Memmingen unterwegs war. Bei der Kontrolle des Fahrzeugführers konnte Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein freiwilliger Alkoholtest ergab einen Wert von knapp unter 1,0 Promille. Daraufhin wurde die Weiterfahrt des 40-Jährigen unterbunden und ein gerichtsverwertbarer Atemalkoholtest durchgeführt. Den Betroffenen erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro und ein Fahrverbot von einem Monat.
(APS Memmingen)

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: