Memmingen & Unterallgäu: Meldungen vom 08.08.2019

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Aktuelle Meldungen aus der Region

Fahrt unter Alkoholeinfluss

TÜRKHEIM. Mittwochmittag wurde ein 38-jähriger Kaufbeurer einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Fahrer unter dem Einfluss von Alkohol am Straßenverkehr teilnahm. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab ein Ergebnis über 0,5 Promille. Der Fahrer musste zur hiesigen Dienststelle verbracht werden, wo ein gerichtsverwertbarer Atemalkoholtest durchgeführt wurde. Der 38-Jährige muss nun mit einem hohen Bußgeld, einem Fahrverbot und Punkten in Flensburg rechnen.
(PI Bad Wörishofen)

Verkehrsunfall

WIEDERGELTINGEN. Am Mittwochnachmittag gegen 15:15 Uhr geriet ein 19-jähriger Fahranfänger auf der Strecke zwischen Türkheim und Wiedergeltingen auf Höhe der Mühle aus Unachtsamkeit auf das Bankett. Beim Gegenlenken verlor er sodann die Kontrolle über seinen Kleinwagen. Beim Abflug in das rechtsgelegene Weizenfeld kollidierte er zudem noch mit einem Telekommunikationsmasten der Telekom. Dieser wurde regelrecht halbiert, sodass der obere Teil nur noch durch Kabel gehalten wurde. Der Wagen kam ca. 10 Meter weiter im Feld zum Stehen. Der Fahrer blieb unverletzt. Nun erwartet ihn eine Strafanzeige wegen der fahrlässigen Störung von Telekommunikationsanlagen.
(PI Bad Wörishofen)

Verkehrsunfall mit Verletzten

MINDELHEIM. Am frühen Mittwochabend fuhr ein 29-jähriger Pkw-Fahrer aus einer Einfahrt in der Allgäuer Straße in Mindelheim auf die Fahrbahn heraus. Dabei wurde der 29-Jährige von einem auf der rechten Fahrspur der Allgäuer Straße befindlichen Pkw-Fahrer herausgewunken. Als der 29-jährige Pkw-Fahrer dann auf die Allgäuer Straße einfuhr und dort umgehend auf die linke Fahrspur wechselte, übersah er die auf der linken Fahrspur befindliche Fahrerin eines Kleinwagens. Es kam zum Zusammenstoß zwischen den beiden Pkw. Aus diesem Grund kam es im Bereich kurz vor der BayWa-Kreuzung im Feierabendverkehr zu größeren Verkehrsbehinderungen. An den Pkw entstand Sachschaden von insgesamt circa 15.000,00 Euro. Beide Pkw-Fahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt.
(PI Mindelheim)

Verkehrsunfallflucht

MINDELHEIM. Am Nachmittag des 07.08.2019 kam es im Bereich eines Parkplatzes in der Hermelestraße in Mindelheim zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein geparkter schwarzer Audi A3 wurde vermutlich durch ein rotes Fahrzeug angefahren. Es entstand hierbei Sachschaden in Höhe von ca. 1.800 Euro. Der Unfallverursacher flüchtete, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Zeugen, welche im Zeitraum von 15:15 Uhr bis ca. 16:30 Uhr Beobachtungen dazu gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Mindelheim zu melden.
(PI Mindelheim)

Alleinbeteiligt von der Fahrbahn abgekommen

OBERAUCHERBACH. Am Vormittag des 07.08.2019 kam eine 19-jährige Fahrerin eines Kleinwagens zwischen Oberauerbach und Stetten aufgrund Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß frontal mit einer Verkehrstafel zusammen. Hierbei entstand an ihrem Pkw ein größerer Schaden in Höhe von ca. 6.000 Euro. Der Pkw musste abgeschleppt werden. Die Fahrerin wurde leicht verletzt.
(PI Mindelheim)

Zurückweisungen

MEMMINGERBERG . Am Mittwoch wurden insgesamt sieben Personen die Einreise in das Schengengebiet verweigert. So mussten einem 53 Jahre alten Rumänen und einem 22 Jahre alten Mazedonier, wegen Zurückweisungsausschreibungen des Ausländeramtes Hamburg sowie Schweizer Behörden jeweils die Einreise verweigert werden. Die Personen flogen mir den jeweiligen Maschinen wieder in die Herkunftsländer zurück. Einer fünfköpfigen Familie aus Albanien, welche von Montenegro nach Memmingen flog, musste ebenfalls die Einreise aufgrund fehlender Voraussetzungen für einen Aufenthalt verweigert werden. Die Familie wurde über den Flughafen Stuttgart nach Albanien zurückgewiesen.
(PI Memmingen – VGR Flughafen)

Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person

BUXHEIM. In den Nachmittagsstunden des Mittwochs befuhr eine 21-jährige PKW-Lenkerin die Egelseerstraße von Buxheim kommend in Richtung Steinheim. In einer Rechtskurve kam sie aufgrund der nassen Fahrbahn ins Rutschen, wich einem entgegenkommenden PKW aus und kam im Anschluss links von der Fahrbahn ab. Zum Glück kam sie im Straßengraben zwischen zwei Bäumen zum Stehen. Sie wurde im Anschluss mit leichten Verletzungen in ein Klinikum verbracht. Die Schadenshöhe wird derzeit auf circa 1.200 Euro beziffert.
(PI Memmingen)

Polizei warnt vor betrügerischen Frauen

MEMMINGEN. In den Nachmittagsstunden des Montags wurde eine Rentnerin im Bereich der Frauenkirche in Memmingen von zwei Frauen angesprochen. Sie gaben an, sich in einer Notlage zu befinden und baten um Geld. Die Rentnerin händigte den beiden Damen zunächst 70 Euro aus. Nachdem sie um mehr Geld baten, ging die Rentnerin zusammen mit den beiden Frauen an einen Geldautomaten und händigte diesen noch weitere 700 Euro aus. Die Zurückzahlung der insgesamt 770 Euro sollte Anfang September erfolgen. Die Damen werden wir folgt beschrieben: Die erste Person ist circa 165 cm groß, kräftige Statur, circa 25 Jahre alt, sie trug ein großes Kreuz an einer Kette um den Hals. Die zweite Person ist ebenfalls circa 165 cm groß, kräftige Statur, ebenfalls circa 25 Jahre, hochdeutscher Dialekt. Die beiden Frauen traten bereits in den vergangenen Wochen in der Nähe von Kirchen im Stadtgebiet auf.

In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Memmingen um sachdienliche Hinweise, insbesondere wer Angaben zu diesen zwei unbekannten Frauen machen kann. Weiterhin sollte die Polizei sofort über Notruf oder unter der Rufnummer 08331/1000 benachrichtigt werden, sollten die Frauen erneut im Stadtgebiet Memmingen auftreten.
(PI Memmingen)

Fahrzeugdefekt mit Folgen

MINDELHEIM/A 96 . Gestern Morgen war ein 30-jähriger Pkw-Fahrer gerade dabei die A 96 an der Anschlussstelle Mindelheim zu verlassen als er bemerkt dass ein Warnlicht im Armaturenbrett aufleuchtet. Noch bevor er anhalten kann brach sein Fahrzeug aus und schleuderte in den Grünstreifen. An seinem Pkw war eine Ölleitung geplatzt und Öl benetzte eines seiner Hinterräder was die Ursache für das Ausbrechen seines Pkw war. Nur wenig später näherte sich ein 19-jähriger Motorradfahrer welcher auf der Ölspur auf der Fahrbahn ausrutschte und stürzte. Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt. Am Motorrad und am Pkw entstand Sachschaden von knapp 2.000 Euro
(APS Memmingen)

Erneut teils gravierende Abstandsverstöße

MEMMINGEN/ A 96 Im Rahmen der regelmäßigen Abstandskontrollen auf der A 96 bei Memmingen durch Beamte der Autobahnpolizei Memmingen wurden erneut zahlreiche, teils gravierende Unterschreitungen des Mindestabstands festgestellt und zur Anzeige gebracht. Als Faustregel gilt, dass jeder Verkehrsteilnehmer einen Mindestabstand des halben Tachowertes zum Vordermann einhalten sollte. Ein 45-jähriger Pkw-Fahrer welcher mit 126 km/h unterwegs war hätte demnach einen Abstand von mindestens 63 Meter einhalten müssen. Die Messung ergab jedoch, dass er über mehrere hundert Meter lediglich einen Abstand von 11 Meter zum Vordermann einhielt. Der Fahrzeugführer muss nun mit einem Bußgeld von 240 Euro sowie zwei Monaten Fahrverbot rechnen.
(APS Memmingen)

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: