Memmingen & Unterallgäu: Meldungen vom 08.11.2019

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Aktuelle Meldungen aus der Region

Verkehrsunfall zwischen Pkw und Fahrrad

MINDELHEIM. Am Nachmittag des 07.11.2019 fuhr ein Fahrradfahrer auf dem Birkenweg in Mindelheim in Richtung Innenstadt. An der Einmündung zur Westernacher Straße übersah der Radfahrer aufgrund der Kapuze, die er trug, einen von links kommenden Pkw. Der Pkw-Fahrer erschrak und bremste sofort stark ab. Ein Zusammenstoß ließ sich jedoch nicht mehr vermeiden. Glücklicherweise verletzte sich der Radfahrer nur leicht am Bein. Am Fahrrad und am Pkw entstanden geringe Sachschäden.
(PI Mindelheim)

Hund beißt zwölf-jährigen Fahrradfahrer

MINDELHEIM. Am Donnerstagmorgen wurde ein zwölf-jähriger Schüler auf dem Weg zur Schule von einem Hund in den Unterschenkel gebissen. Der Junge fuhr mit dem Fahrrad auf der Berliner Straße in Mindelheim, als ein kleinerer Hund aus einer Einmündung sprang, dem Schüler hinterherlief und ihn biss. Bei dem Tier handelte es sich vermutlich um einen etwa kniehohen Mischlingshund. Der Junge erschrak, fuhr rasch weiter und meldete den Vorfall in seiner Schule. Die Bisswunde musste ärztlich versorgt werden. Der Hundehalter oder Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Mindelheim unter der Telefonnummer 08261/7685-0 zu melden.
(PI Mindelheim)

Versuchter Einbruch in Babenhausen

BABENHAUSEN. Im Zeitraum von Mittwoch auf Donnerstag, 06.11.2019 bis 07.11.2019 versuchte eine bislang unbekannte Person in den Vereinsbauwagen des Fischereivereins Babenhausen in der Verlängerung zum Gänsberg einzubrechen. Er versuchte gewaltsam das Vorhängeschloss der Türe aufzubrechen, scheiterte aber letztendlich am zusätzlichen Türschloss. Die Schadenshöhe wird auf ca. 400 Euro beziffert. In diesem Zusammenhang erbittet die Polizei Memmingen um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 08333/2280 oder 08331/100-0.
(PI Memmingen)

Hauswand an Halloween beschädigt

MEMMINGEN. Am Donnerstag vor einer Woche, 31.10.2019 wurde im Zeitraum von 21:00 Uhr bis 22:00 Uhr in Memmingen in der Grenzstraße eine Hausfassade beschädigt. Der oder die unbekannten Täter warfen Eier gegen die Fassade, was dazu führte, dass der Schaden erst am nächsten Tag entdeckt wurde und somit diese professionell gereinigt und auch gestrichen werden musste. Die Schadenshöhe wird auf ca. 2.000 Euro beziffert. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Memmingen unter der Telefonnummer 08331/1000 um sachdienliche Hinweise, insbesondere wer an diesem Donnerstag verdächtige Personen in der Grenzstraße wahrgenommen hat.
(PI Memmingen)

Randalierer geht in Haft

MEMMINGERBERG. Dass man sich im Leben immer zweimal sieht, hatte sich gestern am Allgäu-Airport bestätigt. Ein 36 Jahre alter Litauer wurde am Allgäu-Airport aufgrund eines bestehenden Haftbefehls festgenommen. Der Litauer hatte im April diesen Jahres betrunken am Memminger Flughafen randaliert. Folglich wurde der 36-Jährige in Gewahrsam genommen. Dabei zertrümmerte er die Sicherheitsglastüre der Flughafenpolizeiwache. Nach der Ausnüchterung und gegen Zahlung einer Sicherheitsleistung von 900 der Mann damals seine Weiterreise antreten. Nun wurde bei der erneuten Einreise der Restbetrag in Höhe von 1420 Euro zur Zahlung fällig. Nachdem der Mann den Haftbefehl durch Zahlung nicht abwenden konnte, wurde er in eine Justizvollzugsanstalt verbracht.
(VGR Flughafen/ PI Memmingen)

Verkehrsunfall mit Flucht

BAD WÖRISHOFEN. Am Donnerstagvormittag, 07.11.2019 ereignet sich auf der St.-Anna-Straße ein Verkehrsunfall, bei der sich der Unfallverursacher anschließend unerlaubt entfernte. Eine 46-Jährige und ein 85-Jähriger parkten vor der Post rückwärts aus und touchierten sich. Die 46-Jährige bemerkte den Unfall und blieb an der Unfallstelle stehen. Der 85-Jährige fuhr ohne anzuhalten weiter, obwohl ein Sachschaden von rund 1.000 Euro vorlag. Aufgrund von Zeugenhinweisen konnte der 85-Jährige als Unfallflüchtiger zwischenzeitlich von der Polizei ermittelt werden. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Unerlaubtem Entfernen vom Unfallort.
(PI Bad Wörishofen)

Pfandflaschen unterschlagen

LKR. UNTERALLGÄU. Ein 46-jähriger Angestellter hat seinem Arbeitgeber, einem Getränkemarktbetreiber, am Donnerstag, 07.11.2019 Leergut im Wert von über 100 Euro unterschlagen. Auf seiner Auslieferungstour deponierte er das Leergut an einem geheimen Ablageplatz im Wald. Dort wollte er es später abholen, die Flaschen an einer Leergutannahme abgeben und so das Pfand kassieren. Ihm wurde zum Verhängnis, dass ihn die Geschäftsleitung der Firma bei seinem illegalen Handeln beobachtete. Den Mann erwarten neben der Strafanzeige wegen Unterschlagung wohl auch arbeitsrechtliche Konsequenzen.
(PI Bad Wörishofen)

Vorfahrtsberechtigte beim Abbiegen übersehen | Vier Verletzte

WIEDERGELTINGEN. Eine 33-jährige Autofahrerin befuhr Donnerstagabend, 07.11.2019 mit ihrem Pkw die Verbindungsstraße von Türkheim kommend in Richtung Kreisstraße MN 10. An der dortigen Einmündung wollte sie in Richtung Wiedergeltingen abbiegen. Dabei übersah sie eine vorfahrtsberechtigte 31-Jährige, die mit ihrem Pkw die Kreisstraße von Wiedergeltingen in Richtung Zollhaus befuhr. Beide Fahrzeuge kollidierten im Einmündungsbereich. Sowohl die beiden Fahrerinnen, als auch der vier Monate alte Säugling der 33-Jährigen und die sechs-jährige Tochter der 31-Jährigen wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt und zur Untersuchung in umliegende Krankenhäuser verbracht. Die beiden unfallbeteiligten Pkw mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 4.000 Euro. Die Polizei ermittelt jetzt gegen die 33-Jährige wegen Vorfahrtsmissachtung und fahrlässiger Körperverletzung.
(PI Bad Wörishofen)

Vandalismus an Kapelle

TUSSENHAUSEN. Am Donnerstagmorgen, 07.11.2019 wurde der Polizeiinspektion Bad Wörishofen ein Fall von Vandalismus mitgeteilt. Ein oder mehrere unbekannte Täter zerstörten wohl von Mittwoch auf Donnerstag ein Fenster der „Kapelle zur schmerzhaften Muttergottes“ bei Zaisertshofen. Zudem beschmierten sie die Außenwand und mehrere Bäume im Umfeld mit Zeichen des Satanismus. Der Sachschaden wird momentan auf ca. 1.000 Euro geschätzt. Die Polizei bitte Zeugen sich unter der Telefonnummer 08247/96800 zu melden.
(PI Bad Wörishofen)

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: