Memmingen & Unterallgäu: Meldungen vom 10.10.2018

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Aktuelle Meldungen aus der Region

Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

MEMMINGERBERG. Eine Mitarbeiterin des Allgäu Airports, verständigte am Dienstagabend telefonisch die Polizei, da in einem bereits besetzten Flugzeug eine Auseinandersetzung stattfand. Ein 33 Jahre alter Mann beleidigte andere Passagiere verbal und wurde anschließend vom Piloten der Maschine verwiesen. Da er der Aufforderung die Maschine zu verlassen nicht nachkam, musste er von vier Polizeibeamten unter starkem Widerstand aus der Maschine gezogen werden. Er wurde anschließend in Sicherheitsgewahrsam genommen. Zwei Beamte und er Beschuldigte wurden leicht verletzt.
(PI Memmingen)

Verkehrsunfall

HOLZGÜNZ. Ein 58 Jahre alter Kraftradfahrer kam mit seiner 55 Jahre alten Beifahrerin auf Höhe Ortseingang Holzgünz zu Fall. Ursächlich war eine Bremsung auf einem Kiesbett, wodurch das Fahrzeug ins Schleudern kam. Beide Geschädigten wurden nur leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 2.000 Euro.
(PI Memmingen)

Blutentnahmen

MEMMINGERBERG. Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle am Dienstag um 09:15 Uhr, wurden bei einem 49 Jahre alten Pkw-Fahrer drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Die Weiterfahrt des Mannes wurde unterbunden. Ein Verfahren wurde eingeleitet.
(PI Memmingen)

BABENHAUSEN. Am Dienstagabend wurde festgestellt, dass ein 54-Jähriger sein Fahrzeug unter Alkoholeinfluss führte. Zudem wurde festgestellt, dass er nicht über eine gültige Fahrerlaubnis verfügt. Der Fahrer lies sein Fahrzeug stehen und begab sich zu Fuß weiter. Kurze Zeit später, wurde er jedoch erneut fahrend im Bereich Klosterbeuren angetroffen und musste erneut von den Beamten aufgehalten werden, die die Weiterfahrt verhinderten.
(PI Memmingen)

Cannabis aufgefunden

MINDELHEIM. Am Dienstagnachmittag wurde ein 18-Jähriger einer Personenkontrolle unterzogen. Aufgrund des Geruchs nach Cannabis wurde er durch die eingesetzten Polizeibeamten durchsucht. Hierbei konnten die Einsatzkräfte geringe Mengen Cannabis auffinden. Den Unterallgäuer erwartet nun eine Strafanzeige.
(PI Mindelheim)

Fahren ohne gültige Fahrerlaubnis

MINDELHEIM. Am Montagabend wurde ein 27-jähriger Mazedonier, welcher mit seinem Pkw die Allgäuer Straße befuhr, einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurde festgestellt, dass der Mann nur im Besitz einer mazedonischen Fahrerlaubnis war. Diese berechtigte ihn sechs Monate lang zum Führen von Kraftfahrzeugen in Deutschland. Da er aber schon länger in Deutschland lebt, galt diese Fahrerlaubnis für Deutschland nicht mehr und den jungen Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.
(PI Mindelheim)

Betrunkene Pkw-Fahrerin

TUSSENHAUSEN. Am Dienstagmorgen wurde eine 52-jährige Dame einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnte bei der Person deutlicher Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert deutlich über 3 Promille. Der Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt und die Weiterfahrt unterbunden. Ihr Führerschein wurde zur sichergestellt und eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt.
(PI Bad Wörishofen)

Missglücktes Überholmanöver

ETTRINGEN. Am Dienstagmittag kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Strecke von Hiltenfingen nach Ettringen. Eine 32-jährige Augsburgerin wollte einen Lkw überholen, wurde aber ihrerseits bereits von einem 80-Jährigen überholt. Es kam daher zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Weiter prallte die Augsburgerin mit der rechten Seite gegen den Lkw. Dieser setzt seine Fahrt fort. Sowohl Zeugen als auch der Lkw-Fahrer werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bad Wörishofen unter der 08247/96800 zu melden.
(PI Bad Wörishofen)

Verkehrsunfall durch alkoholisierten Autofahrer

BAD WÖRISHOFEN. Am Dienstagmittag ereignete sich ein Verkehrsunfall in der Karl-Benz-Straße in Bad Wörishofen. Der 69-jährige Fahrzeugführer fuhr rückwärts gegen einen Fahnenmast und verursachte einen Sachschaden. Danach entfernte er sich unerlaubt von der Unfallstelle. Aufmerksame Passanten konnten sich das Kennzeichen notieren und der Fahrer konnte durch die Polizei angetroffen werden. Bei diesem konnte deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Da der Alkoholtest einen Wert von knapp einem Promille ergab, musste eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt werden.
(PI Bad Wörishofen)

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: