Memmingen & Unterallgäu: Meldungen vom 11.02.2019

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Aktuelle Meldungen aus der Region

Sachbeschädigung an PKW

MEMMINGEN. Im Zeitraum von Freitagabend auf Samstagmorgen wurde ein in der Rotergasse geparkter PKW beschädigt. An dem schwarzen Renault Twingo wurde die Frontscheibe mit einem unbekannten Gegenstand eingeschlagen. Auch eine Anwohnerbefragung ergab bislang keine Hinweise auf den unbekannten Täter. Wer verdächtige Wahrnehmungen in diesem Zusammenhang gemacht hat, meldet sich bitte unter 08331 / 1000 bei der Polizei Memmingen. (PI Memmingen)

Nach Streit Bewusstlos

ETTRINGEN. In den frühen Morgenstunden zu Sonntag wurde der Rettungsleitstelle ein bewusstloser und verletzter Mann mitgeteilt. Nach Zeugenangaben suchte er als ungebetener Gast widerholt eine Geburtstagsparty im Jugendzentrum Ettringen auf. Nachdem er offenbar den Ärger mehrerer Personen auf sich gezogen hatte und hinausgebeten wurde, geriet er in eine Auseinandersetzung mit einem noch unbekannten, ebenfalls ungebetenen, dunkelhäutigen Mann. Später wurde er von Passanten verletzt und kaum ansprechbar auf der gegenüberliegenden Straßenseite aufgefunden. Die Rettungskräfte brachten ihn leicht verletzt und stark alkoholisiert schließlich in ein benachbartes Krankenhaus zur weiteren Behandlung. Der verletzte 17-Jährige Afghane ist den Behörden hinlänglich wegen Aggressionsdelikten bekannt. (PI Bad Wörishofen)

Alkoholisiert am Steuer

TÜRKHEIM. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde in der Schützenstraße in Türkheim ein Pkw-Fahrer einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Bei dem Fahrer konnte Atemalkoholgeruch festgestellt werden. Ein gerichtsverwertbarer Alkoholtest ergab schließlich einen Wert von über 0,5 Promille. Den 21-jährigen Mann aus dem Ostallgäu erwartet nun eine Bußgeldanzeige sowie ein Fahrverbot. (PI Bad Wörishofen)

Einbruch in Wohnhaus

ETTRINGEN. Am Samstagnachmittag bemerkten ein Ehepaar aus der Stöcklestraße in Ettringen, dass mehrere Schmuckgegenstände aus ihrem Einfamilienhaus entwendet wurden. Durch die eingesetzten Beamten konnte vor Ort festgestellt werden, dass die Täter das Schlafzimmerfenster der Geschädigten aufgebrochen hatten. Der Tatzeitraum konnte zunächst nicht genau eingegrenzt werden, der Einbruch muss sich jedoch innerhalb der vergangenen Woche ereignet haben. Der Beuteschaden bewegt sich im vierstelligen Bereich, der Sachschaden beträgt etwa 2000,- Euro. Zeugen werden gebeten sich mit sachdienlichen Hinweisen unter der 08247/96800 an die Polizei in Bad Wörishofen zu wenden. (PI Bad Wörishofen)

Ungebetener Besuch

BOOS. Von Samstag auf Sonntag besuchte ein 18-Jähriger Mann eine Faschingsveranstaltung in Boos. Aufgrund seiner Alkoholisierung musste er gegen Mitternacht die Faschingsveranstaltung auf Weisung des Sicherheitsdienstes verlassen. In einem nahe gelegenen Wohnhaus gelangte er durch eine geöffnete Terrassentüre ins Innere, legte sich auf den Boden und schlief ein. Als die Bewohnerin der Wohnung ebenfalls von der Veranstaltung nach Hause kam fand sie den Mann schlafend vor. Sie weckte ihn und forderte ihn auf das Haus umgehend zu verlassen, was er dann auch tat.
(PI Memmingen)

Damenrad entwendet

MINDELHEIM. In der Nacht vom 08.02.2019 auf den 09.02.2019 wurde durch einen bislang unbekannten Täter im Bereich des Zeppelinwegs in Mindelheim ein silbernes Damenrad der Marke „City-Bike“ aus einem Garten entwendet. Der Zeitwert beläuft sich auf ca. 200 Euro. Die Polizeiinspektion Mindelheim bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 08261/76850.
(PI Mindelheim)

Ausparkunfall

TÜRKHEIM. Am Sonntagnachmittag parkte eine 21-Jährige aus dem Unterallgäu aus einer Parklücke bei der Autobahnraststätte aus und stieß gegen ein anderes stehendes Fahrzeug. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt ca. 2.000 Euro.
(PI Bad Wörishofen)

Vorfahrt missachtet

BAD WÖRISHOFEN. Am Sonntagvormittag kam es auf der Staatsstraße 2518 an der Abzweigung nach Kirchdorf zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 79-jähriger Pkw-Fahrer, welcher verbotswidrig auf dem Radweg von Rammingen nach Kirchdorf unterwegs war, übersah eine 52-jährige Pkw-Fahrerin, welche gerade aus Richtung Mindelheim auf der St2518 unterwegs war.
Der Senior übersah ersten Erkenntnissen zufolge die vorfahrtsberechtigte Frau und prallte mit nicht unerheblicher Geschwindigkeit in die Fahrerseite ihres Pkw. Der Aufprall war so stark, dass der Pkw der Frau sogar in einen wartenden Pkw, welcher von Kirchdorf aus auf die St2518 einfahren wollte, geschleudert wurde.
Sowohl der Unfallverursacher, wie auch die Fahrerin des vorfahrtsberechtigten Pkw sowie zwei der Insassen des wartenden Pkw wurden bei dem Unfall verletzt und kamen mit dem Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser. Der Sachschaden wird auf ca. 19.000 Euro geschätzt. Die St2518 musste für etwa eineinhalb Stunden komplett gesperrt werden.
(PI Bad Wörishofen).

Geringe Mengen Drogen im Gepäck

MEMMINGERBERG. Am 09.02.2019 kontrollierte die Grenzpolizei Pfronten den Reiseverkehr zum Flughafen Memmingen. Ein 41-jähriger Fahrzeugführer führte bei der Kontrolle in seiner Hosentasche eine geringe Menge Marihuana mit. Die Betäubungsmittel wurden sichergestellt. Den Mann erwartet eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.
(GPS Pfronten)

Unter Alkoholeinfluss Fahrzeug geführt

HEIMERTINGEN. Am Freitagabend kontrollierte auf der B 300 bei Heimertingen eine Streife der Autobahnpolizei Memmingen einen 50-Jährigen Pkw-Fahrer, bei dem Alkoholgeruch wahrgenommen wurde. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von knapp unter einem Promille. Daraufhin wurde die Weiterfahrt unterbunden und auf der Dienststelle ein gerichtsverwertbarer Atemalkoholtest durchgeführt. Den 50-Jährigen erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von mindestens 500 Euro und ein Fahrverbot von mindestens einem Monat.
(APS Memmingen)

38-jähriger fährt unter Drogeneinfluss

MEMMINGEN. Am Samstagmorgen kontrollierten Beamte der Autobahnpolizei Memmingen einen Kleinwagen im Stadtgebiet von Memmingen. Hierbei wurden beim 38-jährigen Fahrzeugführer drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Ein durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv auf Cannabis. Daraufhin wurde die Weiterfahrt unterbunden und im Krankenhaus eine Blutentnahme durchgeführt. Den Betroffenen erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von mindestens 500 Euro. Zudem muss er seinen Führerschein für mindestens einen Monat abgeben.
(APS Memmingen)

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: