Memmingen & Unterallgäu: Meldungen vom 11.09.2020

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Aktuelle Meldungen aus der Region

Fahrraddiebstahl

BAD WÖRISHOFEN. Aus einem Fahrradkeller eines Mehrfamilienhauses an der Füssener Straße wurde in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 09./10.09.2020, ein dunkelblau/silbernes Damenrad entwendet. Es handelt sich um die Marke Kettler Pendo mit 7-Gang-Nabenschaltung. Auffällig an dem Fahrrad ist die sichtbare Feder im Rahmen. Das Rad hat einen Wert von 700 Euro. Verdächtige Beobachtungen hierzu bitte an die PI Bad Wörishofen unter der Tel: 08247/96800.
(PI Bad Wörishofen)

Verkehrsunfall mit Sachschaden

BUCHENBRUNN. Am Vormittag des 10.09.2020 fuhr eine 46-jährige Frau auf der Kreisstraße MN 28 in Richtung Buchenbrunn. In einer Senke wurde sie von der Sonne geblendet und geriet in der Folge nach links in den Gegenverkehr. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Anhänger eines entgegenkommenden Lkw. Alle Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Der Lkw samt Anhänger blieb fahrbereit, jedoch entstand an diesem ein Schaden in Höhe von etwa 10.000 Euro.
(PI Mindelheim)

Kennzeichendiebstahl – Zeugen gesucht

MINDELHEIM. Am Donnerstagnachmittag wurden beide Kennzeichen eines grauen Pkw Audi A4 entwendet. Der Pkw war am Bahnhof in Mindelheim abgestellt. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Mindelheim, Tel. 08261 7685-0, in Verbindung zu setzen.
(PI Mindelheim)

Diebstahl einer Gartentüre

BUXHEIM/LKR UNTERALLGÄU. Im Zeitraum von Donnerstag auf Freitag (03.09.2020 / 04.09.2020) wurde in der Pappelallee in Buxheim eine Gartentüre samt Halterungsbolzen entwendet. Der Beuteschaden wird derzeit auf circa 140 Euro beziffert. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Memmingen um sachdienliche Hinweise, insbesondere wer verdächtige Personen zu dem oben genannten Zeitpunkt wahrgenommen hat. Mitteilungen unter der Rufnummer 08331/100-0.
(PI Memmingen)

Mit gefälschtem Führerschein und unter Drogeneinfluss im Straßenverkehr unterwegs

MEMMINGEN. In den frühen Abendstunden des Donnerstags, 10.09.2020, kontrollierte eine Streifenbesatzung in der Benninger Straße in Memmingen einen 46-jährigen Pkw-Lenker. Bei der Kontrolle wies der Pkw-Lenker drogentypische Auffälligkeiten auf. Ein vor Ort durchgeführter Test bestätigte die Vermutung, dass er unter Drogeneinfluss stand. Weiterhin fiel den Beamten bei der Durchsicht des mitgeführten Führerscheins auf, dass dieser eindeutige Fälschungsmerkmale aufwies. Die Beamten untersagten ihm die Weiterfahrt und stellten den Führerschein sicher. Der Mann musste sich einer Blutentnahme unterziehen.
(PI Memmingen)

Bei Personenkontrolle Haschischgeruch wahrgenommen

MEMMINGEN. In den Nachmittagsstunden des Donnerstags, 10.09.2020, kontrollierte eine Streifenbesatzung eine Personengruppe in der Steinbogenstraße. Dabei nahmen die Beamten bei einem 25-jährigen Mann deutlichen Haschischgeruch wahr. Die Beamten durchsuchten ihn anschließend und fanden einen angerauchten Joint und eine geringe Menge von Marihuana und stellten dieses sicher. Ihn erwartet nun eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz.
(PI Memmingen)

Unfallflucht auf der St 2009

BUXHEIM/LKR UNTERALLGÄU. Am Donnerstag, 10.09.2020, gegen 08:00 Uhr befuhr eine Pkw-Lenkerin die St 2009 von Volkratshofen kommend Richtung Memmingen. Auf der Strecke kam ihr ein Pkw auf der Hälfte ihrer Fahrspur entgegen, wodurch die Pkw-Lenkerin nach rechts ausweichen musste, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Sie zog sich bei diesem Manöver eine Verletzung am Kopf zu, ihr Fahrzeug blieb unbeschädigt. Der Unfallverursacher fuhr weiter, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Bei dem entgegenkommenden unfallflüchtigen Pkw handelt es sich um einen schwarzen Audi. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Memmingen um sachdienliche Hinweise, insbesondere wer Angaben zum Verkehrsunfall und dem unfallflüchtigen schwarzen Audi machen kann. Mitteilungen unter der Rufnummer 08331/100-0.
(PI Memmingen)

Verkehrsunfall im Baustellenbereich auf der A 96

BUXHEIM / BAB 96. Am 10.09.2020 befuhr gegen 11:15 Uhr ein 77-jähriger Pkw-Lenker die A 96 in Fahrtrichtung Lindau. Auf Höhe des Autobahnkreuz Memmingen übersah der Fahrer im beginnenden Baustellenbereich den Wegfall des linken Fahrstreifens, sodass er abrupt nach rechts lenkte und mit einem neben ihm fahrenden Sattelzug eines 48-jährigen Lkw-Fahrers kollidierte. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 8.000 Euro,
(APS Memmingen)

Verkehrsunfall beim Ausfahren von der A 96 an der Anschlussstelle Holzgünz

WESTERHEIM / BAB 96. Am 10.09.2020 beabsichtigte ein 60-jähriger Sattelzugführer die Autobahn in Fahrtrichtung Lindau an der Anschlussstelle Holzgünz zu verlassen. Hierbei unterschätzte er den Abstand zu einem vor ihm ebenfalls an der Anschlusstelle ausfahrenden Lkw, der von einem 28-jährigen gelenkt wurde, und kollidierte mit diesem seitlich. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro.
(APS Memmingen)

Verkehrsunfall an der Anschlussstelle Berkheim

HEIMERTINGEN / BAB 7. Gegen 15:30 Uhr am gestrigen 10.09.2020 befuhren zwei Pkw-Lenkerinnen die A7 in Fahrtrichtung Ulm, ehe sie diese beide hintereinander an der Anschlussstelle Berkheim verließen. Die vorausfahrende 39-jährige Pkw-Lenkerin beabsichtigte in der Folge nach rechts Richtung Berkheim abzubiegen. Dies erkannte die dahinter fahrende 51-jährige Fahrerin zu spät und fuhr auf das vordere Fahrzeug auf. Beide Fahrzeuge wurden beschädigt, der Gesamtschaden wird auf etwa 3.000 Euro geschätzt.
(APS Memmingen)

Verkehrsunfall auf der A 96

HOLZGÜNZ / BAB 96. Eine 21-jährige Pkw-Lenkerin befuhr gegen 20:00 Uhr die A 96 in Fahrtrichtung München, als sie beim Ausscheren zum Überholen einen deutlich schneller auf dem linken Fahrstreifen fahrenden Pkw übersah. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wechselte die Fahrerin wieder auf den rechten Fahrstreifen, kam aber nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte in den Wildschutzzaun. Das Fahrzeug war anschließend nicht mehr fahrbereit. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 5.500 Euro.
(APS Memmingen)

Einbruch in Tierheim | Zeugen gesucht

MEMMINGEN. Unbekannte Täter drangen in der Nacht von Donnerstag auf Freitag (10.09.2020 auf 11.09.2020) gewaltsam in das Tierheim Memmingen ein. Die Täterschaft schlug eine Scheibe des Gebäudes ein und entwendete daraus einen geringen zweistelligen Bargeldbetrag. Durch den Einbruch entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 500,- Euro. Wer im Tatzeitraum verdächtige Beobachtungen rund um das Tierheim gemacht hat, wird gebeten, sich an die Kriminalpolizei Memmingen zu wenden (Tel.: 08331/100-0).
(KPI Memmingen, 13:45 Uhr, DG)

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: