Memmingen & Unterallgäu: Meldungen vom 12.07.2020

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Aktuelle Meldungen aus der Region

Versammlung „RevolteRadeln“ in Memmingen

MEMMINGEN. Bei zwischenzeitlich starkem Gewitterregen fand am 10.07.2020, zwischen 18:00 Uhr und 19:15 Uhr, in der Memminger Innenstadt eine Demonstration unter dem Motto „RevolteRadeln“ statt. Die rund 20 Teilnehmer befuhren eine vorher festgelegte Strecke durch die Memminger Innenstadt und hielten mehrere Zwischenkundgebungen ab. Begleitet wurde die Demonstration von Polizeibeamten der Polizeiinspektion Memmingen, die ebenfalls auf Fahrrädern unterwegs waren und die Absicherung im Straßenverkehr übernahmen. Nach friedlichem Verlauf und unter Einhaltung der versammlungsrechtlichen Auflagen endete die Demonstration aufgrund des schlechten Wetters vorzeitig am Marktplatz. (PI Memmingen)

Nicht angepasste Geschwindigkeit und glatte Reifen führen zu Unfall bei Starkregen

MEMMINGEN / MINDELHEIM / A 96. Bei heftigem Regen kam es auf der A 96 in Richtung München am Samstagvormittag zu zwei Verkehrsunfällen.
Bei Memmingen verlor ein 38-Jähriger aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit und glatten Hinterreifen die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Daimler kam zunächst nach links von der Fahrbahn ab, schleuderte und prallte schließlich in die rechte Schutzplanke. Der Fahrer konnte sein Fahrzeug unverletzt verlassen. Der Pkw war aber nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Zusätzlich zum Bußgeld wegen nicht angepasster Geschwindigkeit erwartet ihn nun auch eine Anzeige aufgrund der glatten Reifen. Es entstand ein Gesamtschaden von über 5000 Euro. (APS Memmingen)

Aquaplaning – junge Frau bei Unfall leicht verletzt

MINDELHEIM. Am 11.07.2020, gegen 09.10 Uhr, fuhr eine 21-jährige Frau mit ihrem Pkw auf der A 96 auf der linken Spur von Mindelheim in Richtung Bad Wörishofen. Der Pkw der jungen Frau geriet aufgrund Aquaplaning und nicht angepasster Geschwindigkeit bei starkem Regen ins Schleudern und prallte gegen die Mittelleitplanke. Anschließend schleuderte der Pkw nach rechts von der Fahrbahn an die Böschung. Beim Abkommen von der Fahrbahn wurde durch den Pkw Erdreich aufgewirbelt und gegen einen nachfolgenden Pkw geschleudert. An diesem Pkw entstand durch die im Erdreich befindlichen Steine ein erheblicher Sachschaden. Die Unfallverursacherin wurde mit leichten Verletzungen in die Kreisklink Mindelheim gebracht. Insgesamt entstand ein Schaden von ca. 7200 Euro. Die Feuerwehr Mindelheim sicherte die Unfallstelle ab und sperrte zur Bergung des Unfallfahrzeuges kurzfristig die rechte Fahrspur. (PI Mindelheim)

Verstoß bei legalem Hunde-Transport

MINDELHEIM. Am 11.07.2020, gegen 23.00 Uhr, wurde durch eine Streife der PI Mindelheim ein Kastenwagen mit rumänischen Kennzeichen kontrolliert. Dabei wurde festgestellt, dass es sich um die Einfuhr von Hunden und Katzen für verschiedene Tierschutzorganisationen handelte. Die Überprüfung ergab, dass die meisten Papiere zum Import der Tiere in Ordnung waren. Allerdings wurden die Impfpässe nicht immer nach allen Vorschriften ausgefüllt, was die Prüfung der Tollwut-Impfungen erschwerte. Außerdem verstießen die Importeure gegen EU-Verordnungen, weil sie eine säugende Hundemutter einführten. Die Welpen müssten mindestens drei Monate alt sein. Eine Rücksprache der Polizei mit dem zuständigen Veterinäramt Unterallgäu ergab, dass zur Ahndung der Verstöße eine Sicherheitsleistung hinterlegt werden musste. Dann konnten die Transporteure die Tiere an ihre Bestimmungsorte bringen. (PI Mindelheim)

Radfahrerin gestürzt

MINDELHEIM. Am 12.07.2020, gegen 05.00 Uhr, stürzte eine Radfahrerin auf der Landsberger Straße, da ihr schwindelig wurde. Die 17-Jährige trug keinen Helm, weshalb sie Kopfverletzungen davon trug. Aufgrund der Schwere der Verletzung musste sie ins Klinikum Mindelheim eingeliefert werden. Sachschaden entstand nicht. (PI Mindelheim)

Verkehrsunfall aufgrund von überhöhter Geschwindigkeit

MINDELHEIM. Am Samstagabend befuhr ein 19-jähriger Unterallgäuer mit seinem Pkw die Straße vom Badesee „Nordsee“ in Richtung Mindelheim. Aufgrund überhöhter Geschwindigkeit geriet er in der dortigen 90 Grad Kurve mit seinem Pkw ins Schleudern, kam von der Straße ab und streifte noch einen Baum, bis er schließlich in der Grünfläche zum Stehen kam. Glücklicherweise wurde der Unterallgäuer nicht verletzt, an seinem Fahrzeug entstand jedoch Sachschaden in Höhe von ca. 5000 Euro. (PI Mindelheim)

Kennzeichen entwendet

TÜRKHEIM. Auf dem Parkplatz gegenüber eines Schnellrestaurants in der Schützenstr. wurden in der Nacht von Freitag auf Samstag, 10/11.07.20 die Kennzeichen eines dort geparkten lilafarbenen Pkw´s entwendet. Sachdienliche Hinweise richten sie bitte an die Polizei in Bad Wörishofen unter Tel. 08247/96800. (PI Bad Wörishofen)

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

TÜRKHEIM. Am Samstagvormittag befuhr ein 56-jähriger Motorradfahrer aus der Schweiz die Staatsstraße 2015 von Bad Wörishofen in Richtung Türkheim. Im Kreisverkehr beim Schnellrestaurant rutschte sein Hinterrad aufgrund einer Dieselspur weg und er kam zu Sturz. Dabei verletzte er sich leicht und musste zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus verbracht werden. Am Motorrad entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1000.- Euro.
Vermutlich wurde an einem bisher unbekannten Fahrzeug der Tankdeckel nicht richtig geschlossen, da in diesem Kreisverkehr und in zwei weiteren Kreisverkehren in Richtung Türkheim immer wieder kleinere Dieselflecken vorhanden waren. Auf der Geradeausstrecke war nichts zu erkennen. Die Straßenmeisterei band die Dieselspuren ab.
Hinweise zu dem Verursacher der Dieselspur bitte an die Polizei Bad Wörishofen unter Tel. 08247/9680-0 (PI Bad Wörishofen)

Einbruch in Gaststätte

MEMMINGEN. Am Samstagvormittag, 11.07.2020, gegen 11:15 Uhr, verschaffte sich ein 33-jähriger Mann Zutritt in eine Gaststätte in der Weberstraße. Er trat ein Fenster ein und stieg anschließend in die Gaststätte. Der stark alkoholisierte Täter war zuvor schon durch lautes Schreien und Schlagen gegen Fensterscheiben und Pkw‘s mehreren Passanten aufgefallen. Einer davon filmte die Tat mit seinem Mobiltelefon und ein Anderer verständigte die Polizei. Der Täter entwendete aus der Gaststätte zwei Flaschen Alkoholika und flüchtete anschließend. Anhand der Videoaufnahme und den Angaben der Zeugen konnte der Täter schließlich durch eine Streifenbesatzung der PI Memmingen festgenommen werden. Bei ihm wurde das Diebesgut aufgefunden. Die ersten Ermittlungen am Tatort wurden durch den Kriminaldauerdienst Memmingen (KDD) übernommen. Die weiteren Ermittlungen werden durch das Fachkommissariat der Kriminalpolizei Memmingen geführt. Wer auch Beobachtungen zur Tat gemacht hat, wird gebeten sich unter der Telefonnummer 08331/100-0 zu melden.
(KPI Memmingen – KDD)

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: