Memmingen & Unterallgäu: Meldungen vom 13.07.2020

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Aktuelle Meldungen aus der Region

Kassiererin obszön beleidigt

TÜRKHEIM. Am Sonntagnachmittag wollten zwei 35-jährige Männer die Tankstelle in der Wörishofener Straße betreten. Da sie keine Masken trugen, wurden sie der Tankstelle verwiesen. Hierüber waren die zwei Gäste so verärgert, dass sie der Angestellten ihren blanken Hintern zeigten. Nach kurzer Fahndung konnten die zwei aus Tschechien stammenden Männer gestellt werden. Da sie in Deutschland keinen festen Wohnsitz haben, mussten sie die Beamten auf die Wache begleiten und vor Ort eine Sicherheitsleistung wegen Beleidigung hinterlegen.
(PI Bad Wörishofen)

Gefährliche Körperverletzung in Gemeinschaftsunterkunft

BAD WÖRISHOFEN. Am Sonntagnachmittag ereignete sich in einer Gemeinschaftsunterkunft im Fischweg eine handfeste Streitigkeit. Zwei Brüder im Alter von 20 und 29 Jahren gerieten mit einem 23-Jährigen aufgrund einer Nichtigkeit in Streit. In dessen Verlauf schlug der 23-Jährige einen der Brüder ins Gesicht. Die beiden Brüder nahmen sich daraufhin den 23-Jährigen zu Brust und schlugen ihn krankenhausreif. Der 23-Jährige wurde mittelschwer verletzt mit dem Rettungswagen in ein naheliegendes Krankenhaus gebracht. Gegen alle drei Männer wird nun wegen Körperverletzung bzw. gefährlicher Körperverletzung ermittelt.
(PI Bad Wörishofen)

Widerstand gegen Polizeibeamte

TUSSENHAUSEN. In der Türkheimer Straße ereignete sich am Sonntagabend ein Verkehrsunfall ohne Verletzte. Eine 41-jährige Frau verlor aufgrund ihrer Alkoholisierung die Kontrolle über ihr Fahrzeug und fuhr gegen eine Leitplanke.
Pikanterweise hatte die Frau einige Stunden zuvor ihren Fahrzeugschlüssel von der Polizei Bad Wörishofen abgeholt. Dieser wurde am Vorabend sichergestellt, da sie stark alkoholisiert, aber schlafend in ihrem Fahrzeug festgestellt wurde.
Da die Frau zum Unfallzeitpunkt augenscheinlich stark alkoholisiert war, aber einen Alkoholtest verweigerte, wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Bei der Blutentnahme leistete die Frau Widerstand und beleidigte die Beamten mehrfach. Ob an der Leitplanke ein Schaden entstanden ist, muss noch abgeklärt werden. Sollte kein Fremdschaden entstanden sein, erwarten die Dame nun Anzeigen wegen Trunkenheit im Verkehr, Widerstands gegen Polizeibeamte und Beleidigung.
(PI Bad Wörishofen)

Streifunfall im Baustellenbereich

MEMMINGEN / BAB 96. Beim Fahrstreifenwechsel im derzeitigen Baustellenbereich des Autobahnkreuzes Memmingen kam es am gestrigen frühen Abend zu einem Streifzusammenstoß zwischen dem Klein-Lkw eines 43-jährigen Fahrers und dem Pkw eines 59-Jährigen. Hierbei entstand Sachschaden von ca. 1.000 Euro.
(APS Memmingen)

Fahrfehler führt zu Motorradsturz

EPPISHAUSEN. Beamte der Autobahnpolizei unterstützen gestern Nachmittag die Kollegen aus Mindelheim bei der Unfallaufnahme. Ein 36-Jähriger war auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Eppishausen und Kirchheim verlor auf Grund eines Fahrfehlers die Kontrolle über sein Motorrad, sodass schließlich das Vorderrad wegrutschte und der Fahrer zu Sturz kam und gegen den Pkw eines entgegenkommenden 36-Jährigen prallte. Mit schweren Verletzungen musste er in Krankenhaus Krumbach gebracht werden. Am Motorrad und dem Pkw entstand Sachschaden von knapp 10.000 Euro.
(APS Memmingen)

Auffahrunfall bei lebhaftem Wochenendverkehr

ILLERTISSEN / BAB 7. Aufgrund hohen Verkehrsaufkommen kam es auf den Autobahnen rund um Memmingen gestern gegen Mittag immer wieder zu kurzen Verkehrsstauungen. Auf der A 7 bei Illertissen reagierte eine 59-jährige Pkw-Fahrerin auf das verkehrsbedingte Bremsmanöver eines 24-Jährigen zu spät und fuhr auf dessen Pkw auf und schob diesen auf einen weiteren Pkw davor. Alle Insassen bleiben unverletzt. An den Pkw entstand Sachschaden von ca. 25.000 Euro.
(APS Memmingen)

Fahren ohne Fahrerlaubnis

MEMMINGERBERG. Bei der Kontrolle eines 35-Jährigen stellten Beamte der Grenzpolizei Pfronten fest, dass dieser keine Fahrerlaubnis mitführte. Der Mann gab gegenüber den Beamten an, dass er seinen Führerschein vergessen hätte. Eine genauere Überprüfung ergab allerdings, dass dem Mann seit 2018 die Fahrerlaubnis entzogen wurde und er derzeit keine gültige besitzt. Die Beamten unterbanden die Weiterfahrt und der Mann angezeigt.
(GPS Pfronten)

Pkw-Aufbrüche in Memmingen

MEMMINGEN. Am vergangenen Wochenende wurden in Memmingen zwei Pkw aufgebrochen. Der erste Aufbruch fand von Samstag auf Sonntag in der Nansenstraße statt. Dort wurde die rechte hintere Fensterscheibe eines geparkten Renaults Captur eingeschlagen; aus dem Wageninneren wurden Münzgeld sowie ein Mobiltelefon entwendet.

Ebenfalls in der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde ein in der Waldfriedhofstraße geparkter Landrover angegangen. Dort versuchte eine unbekannte Person zunächst die Fahrertür und das Fahrerfenster aufzuhebeln. Nachdem das misslang, stieg der Täter auf das Dachfenster und schlug es ein. Wie auch im vorigen Fall wurde Münzgeld aus dem Fahrzeuginneren entwendet. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Memmingen um sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 08331 100-0, insbesondere wenn jemand eine verdächtige Person bzw. verdächtige Personen wahrgenommen hat. Der Entwendungsschaden aus beiden Fahrzeugen ist relativ gering, der Sachschaden wird auf ca. 5.300 Euro beziffert.
(PI Memmingen)

Unbekannter tötet Stallhasen

MEMMINGEN. Von Samstag auf Sonntag, 11.07. bis 12.07.2020, überstieg ein bislang unbekannter Täter den Gartenzaun eines Einfamilienhauses Am Ziegeltörle. Im Gartenbereich tötete er im Anschluss zwei Stallhasen, die in einem Gehege untergebracht waren. Auch in diesem Zusammenhang bittet die Polizei Memmingen um sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 08331 100-0, insbesondere wenn jemand Angaben zum unbekannten Täter machen kann.
(PI Memmingen)

Fahrt unter Drogeneinfluss

MEMMINGEN. Am Sonntag, 12.07.2020 gegen 12:23 Uhr, kontrollierte eine Streifenbesatzung in der Bodenseestraße einen 27-jährigen Pkw-Lenker. Bei der Kontrolle wurden drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Ein vor Ort durchgeführter Urintest bestätigte den Verdacht, dass der Mann unter Drogeneinfluss unterwegs war. Ihn erwartet nun eine Geldbuße von über 500 Euro sowie ein mindestens einmonatiges Fahrverbot.
(PI Memmingen)

Radschrauben gelockert – Zeugen gesucht

BAD WÖRISHOFEN / MINDELHEIM / KAUFBEUREN. Am letzten Freitag löste sich bei einem Mercedes-Fahrer auf der A 96 bei Bad Wörishofen Fahrtrichtung München während der Fahrt der hintere linke Reifen, was dazu führte, dass der Pkw einen geschätzten Schaden von etwa 4.000 Euro erlitt. Verletzt wurde glücklicherweise keiner. Den Spuren entsprechend müssen die Schrauben von einem unbekannten Täter im Zeitraum der letzten drei Monate Im Bereich Mindelheim oder Kaufbeuren gelockert worden sein. Bei dem geschädigten Pkw handelt es sich um eine silberne Mercedes E-Klasse. Zeugen, die hierzu sachdienlich Angaben machen können, werden gebeten sich bei der örtlichen Polizei, gerne auch telefonisch, zu melden.
(PI Mindelheim)

Pkw überschlägt sich mehrfach – Fahrer betrunken

MINDELHEIM. Am Sonntagnachmittag kam es zwischen Altensteig und Mindelau zu einem Verkehrsunfall mit einem Pkw, der nach rechts von der Fahrbahn abkam und mit einem Weidezaun kollidierte und infolge dessen mehrfach überschlug. Beide Insassen, ein 18-jähriger Fahranfänger und dessen 15-jähriger Bruder (Beifahrer) wurden verletzt und wurden mit Rettungswägen in naheliegende Krankenhäuser gebracht. Der Sachschaden am Pkw und am Weidezaun beläuft sich nach einer ersten Schätzung auf mehrere tausend Euro. Der 18-jährige Fahranfänger war nach Polizeiangaben außerdem stark alkoholisiert und musste deswegen seinen Führerschein der Polizei überlassen. Ihn erwartet nun nach einer Blutentnahme wegen „Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohol“ eine Strafanzeige nach dem Strafgesetzbuch, welche den Entzug der Fahrerlaubnis zur Folge hat.
(PI Mindelheim)

Einbruch in Bäckerei

MINDELHEIM. Bereits in der Nacht von Donnerstag, 09.07., zwischen 19:30 Uhr und Freitag, 10.07.2020, 03:00 Uhr, verschaffte sich ein bislang unbekannter Täter unberechtigt Zutritt in die Büroräume einer Bäckerei in der Mindelheimer Innenstadt. Bei geringem Sachschaden von ca. 100 Euro, gelang es dem Täter jedoch mehrere Tausend Euro Bargeld zu erbeuten. Die Kriminalpolizei Memmingen hat die Ermittlungen aufgenommen, Sachdienliche Hinweise werden erbeten unter Tel. 08331/100-0.

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: