Memmingen & Unterallgäu: Meldungen vom 13.09.2020

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Aktuelle Meldungen aus der Region

Ladendiebstahl

BAD WÖRISHOFEN. Am Samstagvormittag beobachtete eine Mitarbeiterin eines Verbrauchermarkts im Gewerbegebiet, wie eine 76-jährige Kundin mehrere Waren nicht in den mitgeführten Einkaufswagen, sondern in ihren Rucksack steckte. Nachdem sie an der Kasse nur die im Wagen befindlichen Waren bezahlte, wurde sie vom Personal angesprochen und das Diebesgut im Wert von knapp zehn Euro im Rucksack aufgefunden. Die Augsburgerin erwartet nun ein Strafverfahren sowie ein Hausverbot in allen Filialen der Supermarktkette. (PI Bad Wörishofen)

Sachbeschädigung an einem Pkw

TÜRKHEIM. In der Nacht vom 11/12.09.2020 wurde an einem in der Maximilian-Philipp-Str. geparkten schwarzen Pkw versucht den linken Außenspiegel abzutreten. Dabei entstand Schaden in Höhe von ca. 500 Euro. Die Polizei Bad Wörishofen sucht dringend Zeugen, welche sachdienliche Angaben zum Vorfall machen können. (PI Bad Wörishofen)

Unfallflucht im Parkhaus der Stadthalle Memmingen

MEMMINGEN. Die 51-jährige Geschädigte parkte ihr Fahrzeug am Samstag, 12.09.2020, zwischen 10:00 Uhr bis 11:45 Uhr, im Parkhaus der Stadthalle Memmingen.
Als sie zur genannten Zeit zurück zu ihrem Pkw kehrte, stellte sie im Bereich des Fahrzeughecks einen Sachschaden fest. Der derzeit unbekannte Täter touchierte vermutlich beim Ein- bzw. Ausparken das geparkte Fahrzeug der Geschädigten. Der Unfallschaden beläuft sich auf rund 1000,00 Euro. Sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang nimmt die Polizeiinspektion Memmingen unter der Tel. 08331/100-0 entgegen. (PI Memmingen)

Traktorfahrer begeht Unfallflucht

BAD GRÖNENBACH. Der 18-jährige Kradfahrer war mit seinem Leichtkraftrad auf der MN 21 von Bad Grönenbach kommend in Richtung Legau unterwegs. Im Waldgebiet kurz vor Rothenstein kam dem Geschädigten der derzeit unbekannte Unfallverursacher mit seinem Traktor entgegen. Der Traktorfahrer war im Begriff im Kurvenbereich einen vorausfahrenden Fahrradfahrer zu überholen. Während des Überholvorgangs scherte der Unfallverursacher zu weit aus, sodass er die Gegenfahrspur befuhr. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, wich der entgegenkommende Kradfahrer in das rechts befindliche Bankett aus. Hierbei verlor er die Kontrolle über sein Krad und stürzte schließlich zu Boden. Der Traktorfahrer fuhr weiter, ohne weitere Maßnahmen zu veranlassen. Beim Fahrzeug des Verursachers handelte es sich um einen Traktor der Marke „John Deere“ mit einem gelb/orangenen Güllefass als Anhänger (vermutlich der Marke „Zirnheber“). Der geschädigte Kradfahrer wurde glücklicherweise nur leicht verletzt. Am Krad entstand ein Sachschaden von rund 500,00 Euro. Auch in diesem Zusammenhang bittet die Polizeiinspektion Memmingen um sachdienliche Hinweise unter der Tel. 08331/100-0. (PI Memmingen)

Ruhestörung führt zur Auffindung von Marihuana

MEMMINGERBERG. Am Samstag, 12.09.2020, gegen 14:00 Uhr, wurde der Polizeiinspektion Memmingen eine Ruhestörung in einem Mehrfamilienhaus in Memmingerberg mitgeteilt. Im Zuge der Überprüfung konnte durch die eingesetzten Beamten deutlicher Marihuanageruch aus der betroffenen Wohnung wahrgenommen werden. Aufgrund dessen wurde die Wohnung des 19-jährigen Tatverdächtigen betreten. Hier konnte schließlich eine „Kifferrunde“ mehrerer Personen festgestellt und beendet werden. Im Zuge der weiteren Dursuchung konnten diverse Betäubungsmittel-Utensilien sowie eine geringe Menge an Marihuana aufgefunden werden. Die Beteiligten erwartet nun eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz. (PI Memmingen)

Erlöschen Betriebserlaubnis

EPPISHAUSEN. Am 13.09.20 gegen 03.20 Uhr morgens wurde in Könghausen ein 22jähriger Pkw-Fahrer einer Kontrolle unterzogen. Den Streifenbeamten fiel der 3er-BMW auf, da er ungewöhnlich nach Verbranntem roch. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass am Pkw Distanzscheiben montiert waren, die nicht für diesen geeignet waren. Dadurch rieben sich die Laufflächen der Reifen an den Radkästen ab. Die Betriebserlaubnis war deswegen erloschen. Der Fahrer baute noch vor Ort die Distanzscheiben aus, um eine Sicherstellung seines Fahrzeuges zu vermeiden. Nun darf der Fahrer mit einem Bußgeld rechnen. (PI Mindelheim)

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: