Memmingen & Unterallgäu: Meldungen vom 15.04.2019

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Aktuelle Meldungen aus der Region

Rauschgiftaufgriff im Bahnhof

BAD WÖRISHOFEN. Beamte der Polizeiinspektion Bad Wörishofen kontrollierten am Sonntagnachmittag im Bahnhofsgelände einen 27-jährigen Mann. Eine Durchsuchung der Person ergab, dass dieser eine geringe Menge synthetische Drogen mit sich führte. Der Mann ist bereits mehrfach mit Betäubungsmitteln in Erscheinung getreten. Ihn erwartet nun erneut ein Strafverfahren.
(PI Bad Wörishofen)

Unbekannter bedroht Frau und Hunde mit Messer – Täterermittlung

MINDELHEIM. Nach der Pressemitteilung vom 10.04.2019 in der Mindelheimer Zeitung zum Vorfall „Unbekannter bedroht Frau und Hunde mit Messer“ meldete sich der Mann selbständig bei der Polizei Mindelheim. Er gab an, dass er sich von den Hunden „angegangen“ fühlte und sich gegen diese wehren wollte. Allerdings hätte er kein Messer bei sich gehabt, sondern einen sogenannten Kubotan. Dieser ist in verschiedenen Ausführungen zu kaufen, unter anderem auch als Schlüsselanhänger und darf legal erworben und geführt werden. Bei dem Vorfall wurden weder Personen noch die Hunde verletzt. Die Ermittlungen der Polizei Mindelheim dauern noch an. (PI Mindelheim)

Ursprüngliche Pressemitteilung vom 10.04.2019:

Unbekannter bedroht Frau und Hunde mit Messer – Zeugenaufruf

MINDELHEIM. Am 09.04.2019 gab eine Frau gegenüber die Polizei an, gegen 19.00 Uhr von einem unbekannten Täter auf einem Feldweg zwischen Nassenbeuren und Mindelheim auf Höhe der dortigen Kiesweiher mit einem Messer bedroht worden zu sein. Der ca. 40-50 Jahre alte Jogger überholte zunächst die Frau und einen Zeugen. Die beiden
unangeleihnten Hunde der Geschädigten liefen einige Meter voraus. Als der Jogger auf Höhe der Hunde war, hielt er plötzlich ein Messer in der Hand und machte Bewegungen, als wollte er auf die Hunde einstechen. Anschließend bedrohte er die Frau verbal aus ca. 5 Meter Entfernung und zeigte dabei weiterhin das Messer vor. Weder die Frau noch die Hunde wurden verletzt. Anschließend flüchtete der Täter in Richtung Mindelheim. Eine Sofortfahndung durch mehrere Polizeistreifen verlief ergebnislos.
Der Jogger war bekleidet mit einem roten T-Shirt und einer schwarzen Jogginghose mit seitlichen, gelben Streifen. Der Mann hatte eine kräftige bis korpulente Figur, ist circa 40 – 50 Jahre alt und circa 1,80 m groß. Der Mann entsprach einer osteuropäischer Erscheinung.
Die Tat wurde von einer bislang unbekannten Frau beobachtet. Sie wird gebeten, sich bei der Polizei Mindelheim zu melden. Auch alle weiteren Hinweise auf den Täter bitte der Polizeiinspektion Mindelheim unter der Telefonnummer 08261/7685-0 mitteilen.
(PI Mindelheim)

Drogenfahrt trotz Führerscheinentzug

MEMMINGEN. Bei der Verkehrskontrolle am gestrigen Sonntag stellten Beamte der Autobahnpolizei Memmingen bei einem 35-Jährigen drogentypische Auffälligkeiten fest. Im weiteren Verlauf bestätigte sich nach einem Drogentest nicht nur Verdacht, eine Überprüfung der Personalien ergab, dass gegen den Fahrer ein sofortvollziehbares Fahrverbot aus vorrangegangen Verstößen vorlag. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und der Führerschein einbehalten.
(APS Memmingen)

Im Baustellenbereich erneut mehrfach Überholverbot missachtet

MEMMINGEN/ A 7/ Auf Grund von Bauarbeiten ist im Bereich der A 7 bei Memmingen derzeit über mehrere Kilometer ein Überholverbot eingerichtet. Mehrfach am Tag kommt es zu kritischen Situationen und auch zu Unfällen, weil Verkehrsteilnehmer dennoch überholen. Die Folgen sind oft Streifunfällen. Die Streifenbesatzungen der Autobahnpolizei mussten an diesem Wochenende erneut zahlreiche Verkehrsteilnehmer beanstanden, welche die Zeichen ignorierten. Die Ahndung beläuft sich auf 70 Euro und ein Punkt.
(APS Memmingen)

Verkehrskontrollen in Memmingerberg

MEMMINGERBERG. Mehrere Verkehrsteilnehmer zeigte die Grenzpolizei Pfronten am 14.4.2019 im Zuge von allgemeinen Verkehrskontrollen in Memmingerberg wegen Urkundenfälschung, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Fahren unter Drogeneinfluss an. Ein 31-jähriger albanischer Pkw-Fahrer händigte einen gefälschten Führerschein aus, mit dem er seit drei Jahren Auto fahre. Positiv auf THC bzw. Opiate reagierten Drogentests bei einem 31-jährigen und einem 27-jährigen Pkw-Fahrer. Gegen den 31-Jährigen, der einen angerauchten Joint im Auto dabei hatte, bestand eine Fahrerlaubnissperre. Drei Pkw-Fahrer hatten ihre kosovarische bzw. moldawischen Führerscheine nicht umschreiben lassen.
(GPS Pfronten)

Sachbeschädigung an PKW

MEMMINGEN. Am vergangenen Wochenende wurde der rechte Vorderreifen eines in der Behringerstraße abgestellten PKW Opel zerstochen. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Memmingen um sachdienliche Hinweise insbesondere auf Personen die sich auffälliger Weise in der Nähe von geparkten PKWs aufgehalten haben. Rufnummer 08331/1000.
(PI Memmingen)

Schlägerei vor Kneipe in Memmingen

MEMMINGEN. In den frühen Sonntag-Morgenstunden wurden mehrere Streifenbesatzung der PI Memmingen zu einer Schlägerei vor einer Kneipe in der Kuttelgasse Memmingen gerufen. Laut den ersten Ermittlungen, provozierte ein 55-Jähriger Mann mehrere Gäste, was letztendlich dazu führte, dass es zu einer Schlägerei kam. Kurz bevor die Streifenbesatzung eintrafen verließ der aggressive Mann die Örtlichkeit. Bei dieser Schlägerei wurde ein 20-Jähriger Mann durch einen Faustschlag an der Wange leicht verletzt. Ein weiterer Beteiligter musste nach einem Faustschlag in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Alle an der Auseinandersetzung beteiligten Personen standen nicht unerheblich unter Alkoholeinfluss.
(PI Memmingen)

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: