Memmingen & Unterallgäu: Meldungen vom 15.05.2019

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Aktuelle Meldungen aus der Region

Unfallflucht mit Zeugen

MEMMINGEN. In den Mittagstunden des Dienstags (14.05.2019) wurde ein am Straßenrand geparkter PKW der Marke Skoda Fabia angefahren. Er wies eine Beschädigung vorne links an der Stoßstange auf. Ein Zeuge beobachtete den Unfallhergang und hinterließ am beschädigten PKW einen Zettel mit seinen Personalien. Dieser Zeuge wird gebeten sich nochmals mit der Polizei Memmingen unter der Rufnummer 08331/1000 in Verbindung zu setzen.
(PI Memmingen)

Einreise verweigert

MEMMINGERBERG. Seit diesem Frühjahr konnten an Deutschen Grenzen vermehrt ukrainische Staatsbürger festgestellt werden, welche unter dem Vorwand in Deutschland zu studieren, ins Bundesgebiet einreisen wollten.
Hierbei wurden teilweise gefälschte Immatrikulationsbescheinigungen oder Studentenausweise festgestellt. Später sollte dann eine illegale Arbeitsaufnahme in Deutschland erfolgen. Um dieses Phänomen wirksam zu bekämpfen, wurden im April durch die Polizeiinspektion Memmingen vertiefte Einreisekontrollen aller Flüge von Kiew nach Memmingen durchgeführt. Hierbei wurden insgesamt sieben Personen die Einreise in das Schengen Gebiet verweigert. Davon waren vier Fälle dem ursächlichen Grund der Kontrolle zuzuordnen.
(PI Memmingen / VGR Flughafen)

Tankbetrüger in Memmingen unterwegs

MEMMINGEN. In den Nachmittagsstunden des Dienstags (14.05.2019) betankte ein bislang unbekannter Mann seinen PKW VW Golf an einer Tankstelle in der Europastraße in Memmingen/Amendingen. Ohne zu bezahlen, verließ er dann die Tankstelle. Ermittlungen ergaben, dass das am PKW angebrachte hintere Kennzeichen kurze Zeit zuvor bei einer Firma in Heimertingen entwendet worden war. Die derzeitigen Ermittlungen weisen darauf hin, dass der Täter wohl aus dem Umkreis Memmingen/bzw. Landkreis Unterallgäu stammt bzw. über gute Ortskenntnisse verfügt. Bei dem Fahrzeug handelte es sich um einen silbernen VW Golf 4. Der Betrugsschaden wird auf 65 Euro beziffert. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Memmingen um sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 08331/1000.
(PI Memmingen)

Wiederholt Hecke in Memmingen abgebrannt

MEMMINGEN. In den Nachmittagsstunden des Dienstags (14.05.2019) entfernte ein Angestellter auf dem Friedhof in Amendingen Unkraut mit Hilfe eines Bunsenbrenners. Hierbei kam er zu nah an eine Hecke die sich dann entzündete. Das Feuer konnte vor Eintreffen der Feuerwehr gelöscht werden. Die Schadenshöhe wird auf circa 200 Euro beziffert. In diesem Zusammenhang weist die Polizei Memmingen nochmals darauf hin, dass gerade jetzt bei Frühjahrsarbeiten, besonders vorsichtig bei Abflammarbeiten von Unkraut, vorgegangen werden sollte. Über den Winter sind die Hecken und Büsche sehr ausgetrocknet und schnell entflammbar.
(PI Memmingen)

Diebstahl aus Mittelschule

BABENHAUSEN. In der Nacht von Montag auf Dienstag (13.05.2019 bis 14.05.2019) verschaffte sich eine bislang unbekannte Person Zugang in die Mittelschule in Babenhausen. Dort entwendete diese mehrere Fundsachen, zwei elektronische Geräte, sowie Lebensmittel und einen Bollerwagen. Weiterhin beschädigte er einen Lebensmittelautomaten im Eingangsbereich. Wie die unbekannte Person in das Gebäude gelangte ist bislang noch ungeklärt. Die Schadenshöhe wird auf 500 Euro beziffert. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Memmingen um sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 08331/1000. Oder 08333/2280.
(PI Memmingen)

Verkehrsunfallflucht in der Innenstadt

MINDELHEIM. Am Dienstagvormittag zwischen 09:00 Uhr und 09:20 Uhr wurde in Mindelheim in der Maximilianstraße ein auf Höhe der Mindelheimer Zeitung geparkter Pkw angefahren. Der Schaden hinten rechts wird auf ca. 500 Euro geschätzt. Anschließend beging der Unfallverursacher Fahrerflucht. Dem Halter des angefahrenen Fahrzeugs fiel rückwirkend auf, dass rechts neben ihm ein weißer Pkw parkte, der bei Feststellung des Schadens nicht mehr vor Ort war. Fabrikat oder Kennzeichen sind jedoch nicht bekannt. Hinweise durch Zeugen werden bei der Polizeiinspektion Mindelheim entgegengenommen. (PI Mindelheim)

Umgeworfener Bauzaun

MINDELHEIM. In der Zeit von Donnerstag den 09.05.2019 bis zum Montag den 13.05.2019 wurde ein Bauzaun (insgesamt zehn Elemente) in der Bleichstraße in Mindelheim umgeworfen. Der Bauzaun wurde dadurch massiv verbogen. Zeugen, die Hinweise geben können oder verdächtige Personen beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Polizei in Mindelheim in Verbindung zu setzen.
(PI Mindelheim)

Radfahrer gestürzt

TUSSENHAUSEN. Am Dienstag stürzte eine betagte Seniorin mit ihrem Pedelec. Sie fuhr auf der Mörgener Straße und wurde von einem LKW ordnungsgemäß überholt. Dabei geriet sie an den Randstein und stürzte auf die Fahrbahn. Sie erlitt eine Kopfplatzwunde und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.
(PI Bad Wörishofen)

Straßensperren in Türkheim beschädigt.

TÜRKHEIM. Am Sonntag und Montag den 12. und 13.05.19 fand in Türkheim der Frühlingskrämermarkt statt. Hierzu wurden um den Veranstaltungsbereich Straßensperren mit Sperrschildern, bzw. Umleitungsschildern aufgestellt. Zwei dieser Absperrungen, wurden während dieser Zeit beschädigt. Eine der beschädigten Absperrungen stand in der Wörishofer Str. Einmündung Hochstraße, die Zweite in der Grabenstraße Ecke Oberjägerstraße. Beide Sperrbalken wurden anscheinend an der Stange angefahren und dadurch verbogen. Nachdem die beiden Schäden identisch sind, könnte es sein, dass ein und derselbe Täter diese Schilder beschädigt hat. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bad Wörishofen unter der 08247/96800 entgegen.
(PI Bad Wörishofen)

Diebstahl aus Kneipp-Hotel

BAD WÖRISHOFEN. Am Samstagmorgen befand sich eine Hofheimerin, welche aktuell Gast in einem Kneipp-Hotel in Bad Wörishofen ist, beim Frühstücken. Als sie zu ihrem Zimmer zurückkam, stellte sie fest, dass die Türe breit offen stand. Die Dame vermutete, dass die Putzfrau nach dem Reinigen des Zimmers vergessen hatte, diese wieder zu verschließen. Bei einer anschließenden Nachschau stellte die Hofheimerin fest, dass ihr Handy, sowie ein Bogen Briefmarken und Postkarten entwendet wurden. Der Wert des erlangten Gutes beläuft sich auf ca. 115 Euro. Der Täter ist aktuell noch unbekannt.
(PI Bad Wörishofen)

Betriebsunfall in Möbelschreinerei

BAD WÖRISHOFEN. Am Vormittag des 14.05.19 ereignete sich in einer Möbelschreinerei in Bad Wörishofen ein folgenschwerer Betriebsunfall mit einer Kreissäge. Nach ersten Ermittlungen der Polizei wollte ein Mitarbeiter an einer Kreissäge ein Holzbrett absägen. Im so gekauften/gelieferten Brett befand sich allerdings bereits ein größeres Metallstück, was der Arbeiter nicht bemerkte. Als er in den Gegenstand sägte wurde ein größeres Metallteil weggeschleudert und traf den Mann im Bereich des linken Auges. Zur Abklärung über die Schwere der Verletzungen wurde der Verletzte mit

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: