Memmingen & Unterallgäu: Meldungen vom 16.07.2020

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Aktuelle Meldungen aus der Region

Pkw gerät auf Gegenfahrbahn und verursacht Verkehrsunfall

TÜRKHEIM. Am Mittwochmittag fuhr ein 77-jähriger mit seinem Pkw auf der Wörishoferstraße stadteinwärts. Dort kam er aus bisher unerklärlichen Gründen nach links auf die Gegenfahrbahn. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Pkw. Dieser war besetzt mit einem 64-Jährigen und seinem siebenjährigen Enkel. Durch den Aufprall wurde dieser Pkw nach hinten geschoben, wodurch es zum Zusammenstoß mit einem weiteren Pkw, in dem sich ein 80-jähriges Ehepaar befand. Der 77-jährige Unfallverursacher wurde durch den Unfall leicht verletzt und musste in ein Klinikum verbracht werden. Der 64-Jährige erlitt durch die Auslösung des Airbags eine Nasenfraktur. Sein Enkel erlitt glücklicherweise nur einen Schock. Beide wurden ebenfalls in ein Krankenhaus transportiert. Das 80-jährige Ehepaar erlitt durch den Unfall lediglich einen Schock. Beide blieben nach Begutachtung durch die Rettungskräfte ansonsten unverletzt und mussten nicht ins Krankenhaus. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von etwa 18.000 Euro. Das Fahrzeug des Unfallverursachers, sowie der Pkw des 64-Jährigen mussten abgeschleppt werden, da diese nicht mehr fahrbereit waren. (PI Bad Wörishofen)

Lkw-Anhänger macht sich selbstständig

FRICKENHAUSEN. Am späten Mittwochnachmittag stellte ein 46-jähriger Unterallgäuer seinen Lkw-Anhänger auf einer Abstellfläche in Frickenhausen ab. Aufgrund fehlender Absicherungsmaßnahmen rollte der Anhänger kurze Zeit später ca. 100 m den Berg hinunter auf die Hauptstraße. Der Anhänger prallte schließlich gegen einen Halterungspfosten einer Straßenlaterne sowie gegen ein Straßenschild. Es entstand hierbei Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.
(PI Mindelheim)

Vandalismus auf Mindelheimer Spielplatz

MINDELHEIM. In der Zeit von Sonntag bis Dienstag zerschnitten bislang unbekannte Täter ein Fangnetz am Kinderspielplatz in der Bleichstraße. Der hierdurch entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 600 Euro. Das Spielgerät muss bis zum Abschluss der Reparatur gesperrt bleiben. Darüber hinaus wurde auch die dortige Nestschaukel massiv mit Ketchup beschmiert. Zeugen die hierzu sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich bei der PI Mindelheim, gerne auch telefonisch unter der Rufnummer 08261/7685-0 zu melden.
(PI Mindelheim)

Unfälle nach Starkregen

MEMMINGEN/BAB 7/BAB 96. Am gestrigen frühen Abend ereigneten sich nach einem Starkregenschauer kurz hintereinander mehrere Unfälle. Zunächst verlor ein 39-jähriger Pkw-Fahrer auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte im Bereich der A 7 bei Woringen gegen die Schutzplanken.
Nur wenig später war ein 33-Jähriger mit seinem Pkw bei Bad Grönenbach ebenfalls zu schnell unterwegs. Auch er schleuderte in die Schutzplanken.
Schließlich ereilte einen 31-jährigen Pkw-Fahrer auf der A 96 bei Erkheim das gleiche Schicksal. Er erkannte auf Grund der Gischt die vor ihm fahrenden Pkw zu spät, wollte noch ausweichen und prallte daraufhin gegen die Betongleitwand. In allen Fällen kam es zu keinen Personenschäden. An den Pkw sowie den Schutzplanken entstand Sachschaden von ca. 17.000 Euro.
(APS Memmingen)

Illegaler Linienverkehr

UNGERHAUSEN/BAB 96. Beamte der Autobahnpolizei kontrollierten am gestrigen Nachmittag einen rumänischen Kleintransporter welcher mit fünf Personen besetzt war. Hierbei stellte sich heraus, dass die Insassen für die Fahrt von ihrer Arbeitsstelle in Deutschland zu ihrem Wohnort in Rumänien ein Ticket kaufen mussten. Für diesen gewerblichen Personenverkehr hätte der Fahrer eine Genehmigung vorweisen müssen, was er nicht konnte. Für die zu erwartende Geldbuße musste er daher 500 Euro hinterlegen bevor er weiterfahren durfte.
(APS Memmingen)

Mann pöbelt Passanten an und beleidigt Polizeibeamte

MEMMINGEN. In den frühen Abendstunden des Mittwochs, 15.07.2020, ging auf der Polizeiinspektion Memmingen die Mitteilung ein, dass ein stark alkoholisierter Mann vor einem Lokal in Memmingen Passanten anpöbeln würde. Durch eine Streifenbesatzung konnte dann der 59-jährige Mann angetroffen werden. Aufgrund seines Verhaltens wurde ihm ein Platzverweis erteilt. Nachdem er diesem nach mehrmaliger Aufforderung nicht nachkam, wurde er in Polizeigewahrsam genommen. Bei der Verbringung in die Zelle beleidigte er die eingesetzten Beamten massiv. Er verbrachte die Nacht in der Ausnüchterungszelle und muss nun mit einer Anzeige wegen Beleidigung rechnen.
(PI Memmingen)

Unfallflucht

MEMMINGEN. Am Mittwoch, 15.07.2020, wurde ein An der Mauer in Memmingen geparkter Opel Corsa im Zeitraum von 09:00 Uhr bis 09:45 Uhr angefahren. Der Pkw wies einen massiven Schaden am rechten Kotflügel auf. Die Schadenshöhe wird auf circa 5.000 Euro beziffert. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Memmingen um sachdienliche Hinweise, insbesondere wer Angaben zum Unfallverursacher bzw. flüchtigen Fahrzeug machen kann. Mitteilungen unter der Rufnummer 08331 100-0.
(PI Memmingen)

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: