Memmingen & Unterallgäu: Meldungen vom 16.10.2019

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Aktuelle Meldungen aus der Region

Radfahrer gestürzt

MARKT WALD. Am Dienstagnachmittag, den 15.10.2019 kam ein 69-jähriger Radfahrer in der Dorfstraße in Immelstetten im Baustellenbereich zu Sturz. In der Mitte der Fahrbahn war aufgrund der Baustelle lediglich eine erste Teerdecke wieder geschlossen, wodurch sich eine Kante zur bereits bestehenden Fahrbahn hervortat. Der Mann streifte mit seinem Vorderrad diese Kante, kam ins Schlingern und schließlich zu Sturz. Hierbei zog er sich schwere Verletzungen zu. Er kam mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus.
(PI Bad Wörishofen)

Verkehrsunfall mit Sachschaden

BAD WÖRISHOFEN. Am 15.10.2019 ereignete sich im Kreisverkehr zwischen Kirchdorf und Bad Wörishofen ein Verkehrsunfall. Die 32-jährige Unfallverursacherin fuhr mit ihrem Pkw in den Kreisverkehr ein, ohne dem bevorrechtigten Pkw-Fahrer die Vorfahrt zu gewähren. Es entstand leichter Sachschaden, welcher auf ca. 2.000 Euro geschätzt wird.
(PI Bad Wörishofen)

Pkw zerkratzt

TÜRKHEIM. Bereits am vergangenen Sonntag-Abend wurde ein schwarzer VW Tiguan, der auf dem Parkplatz eines Restaurants im Angerweg geparkt war, rundum mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt. Der dabei entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 7.500 Euro. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizeiinspektion Bad Wörishofen unter der Telefonnummer 08247/96800 erbeten.
(PI Bad Wörishofen)

Mann mit Fleischermesser attackiert

MEMMINGEN. In den Nachtstunden des Dienstag, 15.10.2019, kam es in einem Mehrfamilienhaus im Erlenweg zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einem 33-jährigen und einem 29-jährigen Mann. Im weiteren Verlauf griff der Jüngere nach einem Fleischermesser und machte Stichbewegungen in Richtung Beine des Kontrahenten. Dieser schubste ihn weg, um dem Angriff zu entgehen. Durch mehrere Streifenbesatzungen war die Lage schnell unter Kontrolle gebracht. Es wurden vor Ort zwei große Messer sichergestellt. Beide Kontrahenten standen deutlich unter Alkoholeinfluss.
(PI Memmingen)

Trickdieb in Memmingen unterwegs

MEMMINGEN. Am Dienstag, 15.10.2019, gegen 17:00 Uhr betrat ein Mann ein Schmuckgeschäft in der Kramerstraße in Memmingen. Er ließ sich mehrere Schmuckstücke zeigen und suchte sich letztendlich vier davon aus. Die Verkäuferin legte daraufhin die ausgesuchten Stücke in Schmuckschachteln und anschließend gemeinsam mit dem angeblichen Käufer in eine Tüte. Bei der Bezahlung gab der Mann plötzlich an, dass er sein Geld vergessen habe und deshalb kurz das Geschäft verlassen müsse. Nachdem er nicht zurückkehrte, überprüfte die Verkäuferin die zurückgelassene Tüte mit den Schmuckstücken. Dabei stellte sie fest, dass eines der Schmuckstücke fehlte. Die Schadenshöhe wird auf circa 500 Euro beziffert. Der Täter wird wie folgt beschrieben: ca. 180 cm groß, sehr dunkelhäutig, kräftig, sprach gebrochen Deutsch und fließend Französisch, trug ein dunkelblaues T-Shirt und eine schwarze Hose, sowie hellbraune Schuhe. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Memmingen um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 08331/100-0.
(PI Memmingen)

Fahrradhüpfen endet auf Frontscheibe

MEMMINGEN. In den Nachmittagsstunden des Dienstag, 15.10.2019, befuhr ein Pkw-Lenker die Beslerstraße Memmingen in Fahrtrichtung Buxacher Straße. Er nahm dann plötzlich einen Fahrradfahrer wahr, welcher vom Gehweg auf seinen Pkw zusprang und letztendlich auf der Windschutzscheibe zum Liegen kam. Nach bisherigen Ermittlungen wollte der neunjährige Fahrradfahrer seinen Freunden einen neuen Trick zeigen, wie er von einem erhöhten Vorsprung auf die Straße schanzen konnte. Leider endete dieser Trick dann wie vorher angesprochen auf der Windschutzscheibe des Pkws. Er musste mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus verbracht werden. Die Schadenshöhe an dem beinahe neuwertigen Pkw war beträchtlich und wird derzeit auf circa 20.000 Euro beziffert.
(PI Memmingen)

Unfallflucht

WINTERRIEDEN. Im Zeitraum vom 14.10.2019 auf 15.10.2019 beschädigte ein vermutlich mit Birkenholz beladener Holzlaster einen Laternenmast im Kerkerweg in Winterrieden. Nach bisherigen Ermittlungen befuhr der Lkw den Kerkerweg und geriet nach der Abzweigung „Am Steigacker“ auf das rechte Bankett und kollidierte anschließend mit dem dort befindlichen Lampenmast. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, entfernte er sich anschließend von der Unfallstelle. Am beschädigten Mast konnte frischer blauer Lackabrieb gesichert werden. Die Schadenshöhe wird auf circa 2.000 Euro beziffert. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Memmingen um sachdienliche Hinweise bezüglich des unfallflüchtigen Fahrzeugs unter der Telefonnummer 08331/100-0.
(PI Memmingen)

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: