Memmingen & Unterallgäu: Meldungen vom 18.11.2020

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Aktuelle Meldungen aus der Region

Sachbeschädigung durch Graffiti in Ottobeuren

OTTOBEUREN, LKR. UNTERALLGÄU. In der Nacht von Montag auf Dienstag, 16.11.2020 auf 17.11.2020, wurden in Ottobeuren in der Breslauer Straße und der Bürgermeister-Hasel-Straße mehrere Hauseingangstüren sowie Hausfassaden durch Graffitis beschädigt. Der oder die Täter sprühten(n) jeweils mit schwarzer Farbe das Logo 420T auf. Die Schadenshöhe muss noch ermittelt werden. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Memmingen um sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 08331 100-0, insbesondere wenn jemand in den genannten Straßen zur Nachtzeit verdächtige Personen wahrgenommen hat.
(PI Memmingen)

Verkehrsunfall in Kettershausen

KETTERSHAUSEN, LKR. UNTERALLGÄU. Am Dienstag, 17.11.22020, gegen 13:45 Uhr, wollte eine 41-jährige Frau auf der B300 kurz nach dem Ortseingang Kettershausen nach links in ein Baugebiet abbiegen. Dabei übersah sie einen entgegenkommenden Pkw und kollidierte mit diesem. Durch den Zusammenstoß wurde eine Person leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von 20.000 Euro.
(PI Memmingen)

Fehler beim Überholen führt zu Verkehrsunfall

APFELTRACHT/BAB96. Eine 40-jährige Pkw-Lenkerin befuhr am Dienstagnachmittag die BAB 96 in Fahrtrichtung München auf dem rechten Fahrstreifen, als sie zwischen den Anschlussstellen Stetten und Mindelheim gegen 17:30 Uhr versuchte ein Fahrzeug zu überholen. Hierbei übersah sie auf dem linken Fahrstreifen einen bevorrechtigten 34-Jährigen mit seinem Fahrzeug, der nach links auswich und dabei die Mittelschutzplanke touchierte. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 4.000 Euro.
(APS Memmingen)

Fahrer übersieht Stauende und verursacht Verkehrsunfall

Holzgünz/BAB96. An einer Tagesbaustelle zwischen den Anschlussstellen Holzgünz und Memmingen Ost staute sich gegen 15:30 Uhr der Verkehr in Fahrtrichtung Lindau. Diese Situation erkannte eine 18-Jährige mit ihrem Pkw zu spät und fuhr einem 35-Jähringen mit seinem Fahrzeug auf dem linken Fahrstreifen auf. Es entstand Sachschaden in Höhe von 1.500 Euro.
(APS Memmingen)

Lkw-Fahrer nach Unfall geflohen

ERKHEIM. Am Montagabend, gegen 19:45 Uhr kollidierte ein LKW Fahrer beim Rangieren mit der Zufahrtsschranke des LKW Parkplatzes der Shell Filiale in Erkheim. Hierbei wurde die Bodenverankerung der Schranke beschädigt und es entstand ein Schaden von ca. 10.000 Euro. Der unbekannte Fahrer bemerkte den Aufprall und verließ danach fluchtartig die Unfallstelle. Wer Hinweise auf den Täter geben kann, wird gebeten sich bei der Polizei in Mindelheim, unter Tel. 08261/7685-0, zu melden.
(PI Mindelheim)

Trunkenheitsfahrt I

TÜRKHEIM. Am Dienstagabend wurde in der Mindelheimer Straße ein 51-Jähriger einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Die Beamten stellten bei der Kontrolle deutlichen Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert über 0,5 Promille. Daraufhin wurde bei dem Mann ein gerichtsverwertbarer Atemalkoholtest durchgeführt. Auch dieser fiel zu Ungunsten des Fahrers aus. Ihn erwartet nun ein 1-monatiges Fahrverbot und 500 Euro Bußgeld.
(PI Bad Wörishofen)

Trunkenheitsfahrt II

BAD WÖRISHOFEN. Am Dienstagabend wurde auf der Staatsstraße 2518 Höhe Skyline Park ein 47-Jähriger einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Die Beamten stellten bei der Kontrolle deutlichen Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert über 0,5 Promille. Daraufhin wurde bei dem Mann ein gerichtsverwertbarer Atemalkoholtest durchgeführt. Auch dieser fiel zu Ungunsten des Fahrers aus. Ihn erwartet nun ein 1-monatiges Fahrverbot und 500 Euro Bußgeld.
(PI Bad Wörishofen)

Trunkenheitsfahrt III

BAD WÖRISHOFEN. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde in der Kaufbeurer Straße ein 45-Jähriger einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei konnte von den Beamten starker Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein durchgeführter Alkoholtest bestätigte den Verdacht und zeigte über 1,1 Promille. Der Fahrer musste sich einer Blutentnahme unterziehen und sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.
(PI Bad Wörishofen)

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: