Memmingen & Unterallgäu: Meldungen vom 19.06.2019

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Aktuelle Meldungen aus der Region

Kontrolle der Grenzpolizei

MEMMINGERBERG. Am 18.06.2019 kontrollierten die Grenzpolizeien Lindau und Pfronten in Memmingerberg verschiedene Verkehrsteilnehmer. Gegen einen Pkw-Fahrer lag ein Haftbefehl wegen Bandendiebstahls vor. Der Mann konnte die Geldstrafe von 3.600 Euro bezahlen und somit den Haftbefehl abwenden. Ein Georgier erhielt eine Strafanzeige nach dem Aufenthaltsgesetz und eine Ausreiseaufforderung, weil er seine erlaubte Aufenthaltsdauer um einen Tag überschritten hatte.
(GPS Pfronten)

Unerlaubte Ablagerung von Bauschutt

ERKHEIM. In der Zeit vom 14.06.2019 bis zum 17.06.2019 wurden ca. 20 Kubikmeter Bauschutt auf einem Baugelände in der Dorfstraße in Schlegelsberg unerlaubter Weise abgelagert. Es konnten Reifenspuren von einem landwirtschaftlichen Gespann festgestellt werden. Bei der Menge wird von rund zehn Transporten ausgegangen. Die Polizei Mindelheim bittet um Hinweise.
(PI Mindelheim)

Jugendliche mit Rauschgift erwischt

MINDELHEIM. Am 18.06.2019 fielen einer Polizeistreife in Mindelheim gegen Mittag zwei Jugendliche auf, die auf einer Parkbank saßen und rauchten. Die jungen Männer waren beide noch nicht 18 Jahre alt. Bei einem der beiden wurde zusätzlich noch eine kleine Menge Rauschgift gefunden.
(PI Mindelheim)

Wechselseitige Beleidigungen unter Autofahrern

BAD WÖRISHOFEN. Am späten Dienstag-Vormittag kam es in der Alfred-Baumgarten-Straße zu wechselseitigen Beleidigungen zwischen einem 66-jährigen Pkw-Fahrer und einem 31-jährigen Paketzusteller. Der Pkw-Fahrer wollte auf einen Parkplatz einparken. Dies war ihm jedoch nicht möglich, da der Paketzusteller mit seinem Lieferwagen dort in der Einfahrt stand. Daraufhin zeigte der Paketzusteller dem Autofahrer einen sogenannten Vogel, was dieser mit Fäkalausdrücken kommentierte. Gegen beide Beteiligte wird nun ein Strafverfahren wegen Beleidigung eingeleitet.
(PI Bad Wörishofen)

Diebstahl an einem Pkw

TÜRKHEIM. In der Nacht von Montag auf Dienstag wurden im Dr.-Viktor-Frankl-Weg die beiden Kennzeichen von einem weißen Opel Astra einer 22-Jährigen entfernt. Zudem wurde aus dem unversperrten Pkw ein Korb mit CDs entwendet. Der Schaden beläuft sich auf ca. 200 Euro. Hinweise werden an die Polizei Bad Wörishofen unter der Telefonnummer 08247/9680-0 erbeten.
(PI Bad Wörishofen)

Abgemeldeter Pkw

TÜRKHEIM. Im Zeitraum zwischen dem 15. und dem 18. Juni 2019 stellte ein 31-Jähriger seinen nicht zugelassenen Pkw ohne Kennzeichen auf öffentlichem Verkehrsgrund in der Hillebrandtstraße ab. Es ist nicht gestattet, nicht zugelassene oder abgemeldete Kraftfahrzeuge auf öffentlichem Verkehrsgrund abzustellen. Da er trotz Aufforderung der Polizei das Fahrzeug nicht entfernt hatte, erwartet ihn nun eine Anzeige nach dem Bayerischen Straßen- und Wegegesetz.
(PI Bad Wörishofen)

Verkehrsunfall in der Fußgängerzone

BAD WÖRISHOFEN. Am Dienstagabend, gegen 20.30 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem dreijährigen Kind. Der Junge lief aus der „Maul-Passage“ in die Ludwig-Geromiller-Straße und wurde von einem Kleinwagen erfasst, welcher aus der Fußgängerzone ausfuhr. Hierdurch prallte er mit dem Kopf auf die Motorhaube und rutschte im Anschluss wieder nach vorne auf die Straße. Der Bub wurde glücklicherweise bei dem Unfall nur leicht verletzt und durfte das Krankenhaus noch am selben Abend verlassen.
Der Pkw-Fahrer hatte keine Ausnahmegenehmigung zum Befahren der Fußgängerzone und war somit unerlaubterweise mit seinem Pkw in der Fußgängerzone unterwegs. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung bei einem Verkehrsunfall.
(PI Bad Wörishofen)

Verkehrsunsicherer Lkw angehalten

ERKHEIM / A 96. Eine Streife der Autobahnpolizei stellt am gestrigen Abend einen kroatischen Sattelzug mit deutlicher Schieflage fest. Bei der Kontrolle werden völlig ungesicherte und zum Teil verrutschte Stahlkonstruktionen mit einem Gesamtgewicht von ca. 19 Tonnen festgestellt. Um diese überhaupt transportieren zu können, wurden an den Rungen Adapter montiert um den Auflieger zu verbreitern. Dadurch wurden die zulässigen Fahrzeugmaße von 2,55 m um ca. 10 cm überschritten. Zudem wies das Fahrzeug eine unzulässige Höhe von 4,12 m auf. Erlaubt sind maximal 4 m. Dem 25-jährigen Fahrer wurde die Weiterfahrt untersagt. Das Fahrzeug und die Ladung mussten in einen vorschriftsmäßigen Zustand gebracht werden. Eine Sicherheitsleistung im dreistelligen Eurobereich für die zu erwartende Geldbuße wurde einbehalten.
(APS Memmingen)

Unfallflucht

MEMMINGEN. In den Nachmittagsstunden des Montag, 17.06.2019, wurde eine circa 45-jährige Radfahrerin dabei beobachtet, wie sie in der Haydnstraße in Memmingen gegen einen geparkten blauen Mazda fuhr. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, entfernte sie sich anschließend von der Unfallstelle. Die Schadenshöhe wird auf circa 1.000 Euro beziffert. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Memmingen um sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 08331/100-0.
(PI Memmingen)

Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen

TRUNKELSBERG / LKR. UNTERALLGÄU. In den Nachmittagsstunden des Dienstags, 18.06.2019, befuhr eine 24-jährige Pkw-Lenkerin die ST2009 in Fahrtrichtung Trunkelsberg. An der Auffahrt zur A96 Memmingen-Ost wollte sie nach links abbiegen und übersah dabei einen entgegenkommenden Pkw und stieß mit diesem frontal zusammen. Beide Fahrzeuginsassen mussten mit Verletzungen ins Krankenhaus verbracht wurden. Die beiden verunfallten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Die Schadenshöhe wird bislang auf circa 22.000 Euro beziffert.
(PI Memmingen)

Auseinandersetzung zwischen Fußgängern und einem Pkw-Fahrer

MEMMINGEN. In den frühen Abendstunden des Dienstags, 18.06.2019, kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen einer Pkw-Lenkerin und zwei Fußgängern. Nach bisherigen Ermittlungen liefen zwei Männer im Alter von 24 und 31 Jahren mit ihren Hunden auf der Straße im Stadtgebiet Memmingen. Als sich eine 37-jährige Pkw-Lenkerin von hinten näherte, machten die beiden keinen Platz. Daraufhin hupte die Pkw-Lenkerin und wurde von den beiden Fußgängern derart angegangen, dass sie gegen den Pkw schlugen und spuckten. Zudem beleidigten sie die Fahrerin. Die Ermittlungen dauern an.
(PI Memmingen)

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: