Memmingen & Unterallgäu: Meldungen vom 19.07.2020

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Aktuelle Meldungen aus der Region

Trunkenheit im Verkehr

MEMMINGEN. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde die Polizei auf zwei Fahrradfahrer aufmerksam, die aufgrund ihrer Alkoholisierung Unfälle verursachten. Einer der beiden fuhr hierbei gegen ein geparktes Fahrzeug in der Eichendorffstraße, ein anderer kam alleinbeteiligt am Güterbahnhof zu Fall. Beide verletzten sich leicht. Sie waren so alkoholisiert, dass ein Atemalkoholtest nicht möglich war, weswegen sie jeweils zur Blutentnahme ins Klinikum Memmingen verbracht wurden. Sie erwartet jeweils eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr, sofern der Wert der Blutentnahme den Grenzwert überschreitet. (PI Memmingen)

Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall

STETTEN. Am 18.07.2020, gegen 14.25 Uhr, fuhr eine 72-jährige Pkw-Lenkerin von der A 96 bei Stetten ab und überquerte anschließend die Kreuzung in Richtung Kammlach. Beim Einfahren in den Kreuzungsbereich missachtete sie die Vorfahrt einer von rechts kommenden 47-jährigen Pkw-Lenkerin. Die Fahrzeuge stießen zusammen. Die Unfallverursacherin und der 9-jährige Beifahrer der 47-jährigen wurden leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 15.000 Euro. Die FFW Stetten war an der Unfallstelle zur Verkehrslenkung und Abbinden von Öl eingesetzt. (PI Mindelheim).

Schwer verletzter Off-Road-Fahrer

STETTEN. Ein 58-Jähriger war am 18.07.20, gegen 17.00 Uhr, mit einer Gruppe Hobby-Off-Road-Fahrern in einem abgesperrten Kiesgruben-Gelände in der Nähe von Stetten unterwegs. Er fuhr einen völlig umgebauten SUV als er die Überhitzung seines Kühlers bemerkte. Im Innenraum des Fahrzeuges befand sich ein Kühlerschlauch, der zum Motor auf der Ladefläche führte. Noch bevor der 58-Jährige sein Fahrzeug stoppen und verlassen konnte platzte der Kühlerschlauch. Die austretende Kühlerflüssigkeit traf den 58-Jährigen an beiden Füßen und im Brust- und Bauchraum. Der sofort gerufene Notarzt stellte schwere Verbrühungen durch die kochende Flüssigkeit bei dem Fahrer fest. Der verletzte Mann wurde vom Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach München geflogen. (PI Mindelheim)

Exhibitionist

BAD WÖRISHOFEN/TÜRKHEIM. Am Samstagmittag kam es zu einem Polizeieinsatz in der Nähe des Irsinger Stausees. Eine 53-jährige Frau lief zu Fuß in Richtung Segelclub, als ihr ein unbekannter Mann auf einem Feldweg neben seinem Pkw sein Glied präsentierte. Die Frau alarmierte sofort die Polizei, was den Mann zur Flucht veranlasste. Der Mann war in einem hellen Lieferwagen mit Augsburger Kennzeichen unterwegs und etwa 35 – 45 Jahre alt. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Polizei Bad Wörishofen unter der 08247/96800 zu melden. (PI Bad Wörishofen)

Fahrzeug angefahren und geflüchtet

BAD WÖRISHOFEN. Am späten Samstagnachmittag teilte eine aufmerksame Besucherin eines Freizeitparks mit, dass sie auf dem Parkplatz soeben einen Unfall beobachtet hätte. Obwohl der Unfallverursacher den Anstoß bemerkt hat und sich den Schaden am anderen Pkw angesehen hat, entfernte er sich ohne seine Personalien zu hinterlassen oder die Polizei zu verständigen. Erschwerend kommt hinzu, dass die Zeugin den Mann mehrmals durch lautes Rufen zum Anhalten bewegen wollte, was dieser jedoch ignorierte. Nach der Unfallaufnahme vor Ort konnte der 29-jährige Fahrzeughalter aus einer Unterallgäuer Gemeinde als Unfallverursacher ermittelt werden. Das Fahrzeug wies eindeutige Unfallspuren auf, warum er einfach vom Unfallort weggefahren ist, konnte oder wollte der junge Mann bei der Polizei nicht angeben. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige, der Schaden beläuft sich auf etwa 3.000 Euro. (PI Bad Wörishofen)

Fahrradsturz beim Aufsteigen

BAD WÖRISHOFEN. Am Samstagnachmittag ereignete sich ein Unfall in der Bergfeldstraße in Kirchdorf. Ein 79-jähriger Mann aus Bad Wörishofen wollte nach einer kurzen Pause wieder auf sein Pedelec steigen, verfing sich aber mit den Beinen am Pedal und stürzte über das Rad zu Boden. Dabei verletzte er sich leicht, wurde aber zur Überprüfung durch den Rettungsdienst in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. (PI Bad Wörishofen)

Unfall beim Abbiegen

TÜRKHEIM. Am Samstagvormittag wollte ein 58-jähriger Mann aus Türkheim mit seinem Traktorgespann von der Grabenstraße nach links in eine Einfahrt einbiegen. Der Fahrer betätigte jedoch den Fahrtrichtungsanzeiger erst, als sich eine 39-jährige Frau aus Buchloe mit ihrem Pkw bereits neben ihm, beim Überholvorgang befand. Da der Unfallverursacher auch vor dem Abbiegen keinen Schulterblick setzte, kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Es entstand Schaden in Höhe von ca. 7000 Euro. (PI Bad Wörishofen)

Motorradkontrollen in Bad Grönenbach

BAD GRÖNENBACH. Am Samstagvormittag kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Memmingen gemeinsam mit der Kontrollgruppe Motorrad des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West am Feuerwehrhaus sowie in Rothenfels über 20 Biker. Bei drei Maschinen war die vorhandene Profiltiefe der Reifen unter 1,6 mm, weshalb jeweils Bußgelder von mindestens 60 Euro und einem Punkt fällig werden. An drei Motorrädern war die Betriebserlaubnis erloschen, weshalb die Weiterfahrt direkt vor Ort unterbunden werden musste. Bei zwei Choppern waren die Abgasanlage bzw. die DB-Killer so manipuliert, dass das Geräuschverhalten verschlechtert wurde. An einer Ducati konnte ein offener Kupplungsdeckel festgestellt werden. Die Fahrer müssen jeweils mit einem Bußgeld von 90 Euro und im Falle der Ducati zusätzlich mit einem Punkt rechnen, da es sich um einen sicherheitsrelevanten Verstoß handelt. (VPI Kempten)

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: