Memmingen & Unterallgäu: Meldungen vom 19.08.2019

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Aktuelle Meldungen aus der Region

Elektro-Pkw gegen Baum

TÜRKHEIM. Am späten Sonntagabend gegen 21:10 Uhr geriet ein 40-jähriger Pkw Fahrer auf der Strecke von Wiedergeltingen in Richtung Türkheim Bahnhof mit 1,86 Promille alleinbeteiligt rechts von der Fahrbahn ab. Hierbei kollidierte er mit einem Baum, wodurch der Pkw über die komplette Fahrbahn in die links angrenzende Böschung hinuntergeschleudert wurde. Der Fahrer kam glücklicherweise nur mit leichten Verletzungen davon. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Front des E-Autos komplett eingedrückt, zusätzlich riss es hierdurch auch den E-Akku aus dem Fahrzeug. Der über 100 Grad heiße freiliegende Akku entzündete in wenigen Sekunden einen Baum. Auch die Bergung des Akkus bereitete Probleme. Ein mit Wasser gefüllter Bau-Container war notwendig, um den immer noch heißen Akku abtransportieren zu können. Die Kreisstraße MN10 musste für 2 Stunden komplett durch die Feuerwehr gesperrt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 110.000 Euro.
(PI Bad Wörishofen)

Fahren ohne Fahrerlaubnis

BAD WÖRISHOFEN. Am Sonntagabend, 18.08.2019 wurde ein 17-jähriger Fahrer eines Kleinkraftrades einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Nachfahrt wurde eine Geschwindigkeit von knapp 80 km/h festgestellt. Der junge Mann besitzt lediglich die Fahrerlaubnisklasse AM. Diese berechtigt ihn zum Führen von Kfz bis 45 km/h. Aus diesem Grund wurde das Krad sichergestellt, um es auf Veränderungen hin zu überprüfen. Der Jugendliche muss nun mit einer Strafanzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis rechnen. (PI Bad Wörishofen)

Haftbefehl vollstreckt

UNTERALLGÄU. Am Samstagnachmittag, 17.08.2019, kam es zu einem größeren Polizeiaufgebot in einer östlich gelegenen Landkreisgemeinde. Der Grund dafür war, dass sich dort ein seit längerem gesuchter 21-jähriger Mann versteckt hielt, welcher nicht zum Antritt seiner längeren Haftstrafe im Mai bei einer Justizvollzugsanstalt erschienen war. Aufgrund umfassender Ermittlungen hatte sich der Verdacht erhärtet, dass der Mann bei seiner Freundin Unterschlupf gefunden hatte. Das große Polizeiaufgebot und der intensive Fahndungsdruck vor deren Haus führten schließlich dazu, dass sich der junge Mann freiwillig und widerstandslos von den Beamten festnehmen ließ. Gegen seine 23-jährige Freundin wurde ein Strafverfahren wegen versuchter Strafvereitelung eingeleitet.
(PI Bad Wörishofen)

Körperverletzung

TÜRKHEIM. Am frühen Sonntagnachmittag, 18.08.2019, ereignete sich im Freibad eine Streitigkeit zwischen zwei Frauen. Im weiteren Verlauf dieser Auseinandersetzung wurde eine 44-jährige Frau von ihrer Widersacherin ins Gesicht geschlagen und beleidigt. Die 41-jährige Kontrahentin erwartet nun eine Strafanzeige wegen Körperverletzung und Beleidigung.
(PI Bad Wörishofen)

Radfahrerin fährt in Brückengeländer

MINDELHEIM. Am Sonntagvormittag kam es bei Gernstall auf dem Mindeltalradweg zu einem Verkehrsunfall mit einer Radfahrerin. Eine 50-jährige E-Bike-Fahrerin kam alleinbeteiligt mit ihrem Vorderrad zu weit nach links und blieb am Brückengeländer der Mindelbrücke am westlichen Ortsrand von Gernstall hängen. Beim darauffolgenden Sturz verletzte sie sich schwer und kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus. An ihrem E-Bike entstand nur geringer Sachschaden.
(PI Mindelheim)

Motorradfahrer gestürzt

KIRCHEHIEM. Am 18.08.2019 fuhr ein Motorradfahrer nachmittags auf der Staatsstraße 2037 bei Kirchheim. Aus bisher noch nicht geklärten Gründen kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und schanzte über einen Graben. Der 20-jährige Fahrer stürzte, wurde aber nicht verletzt. Das Motorrad, welches nicht mehr fahrbereit war, musste abgeschleppt werden. Der Schaden wird auf ca. 3.000 Euro geschätzt.
(PI Mindelheim)

Schadensträchtiger Verkehrsunfall an der Anschlussstelle A7 / Berkheim

HEIMERTINGEN / LKR. UNTERALLGÄU. In den Mittagsstunden des Sonntags, 18.08.2019, wollte ein 63-jähriger Pkw-Lenker von der A7 kommend auf die B300 in Richtung Heimertingen auffahren. Bei diesem Abbiegevorgang übersah er eine Pkw-Lenkerin, die von Heimertingen kommend in Richtung Berkheim unterwegs war. Durch den Zusammenstoß wurden beide Fahrzeuglenker leicht verletzt. Beide Fahrzeuge erlitten einen Totalschaden, die Schadenshöhe wird auf circa 4.000 Euro beziffert.
(PI Memmingen)

Kradfahrer verletzt sich bei Sturz schwer

MEMMINGERBERG / LKR. UNTERALLGÄU. In den Nachmittagsstunden des Sonntags, 18.08.2019, befuhr ein 28-jähriger Kradfahrer die MN17 von Memmingerberg kommend Richtung Autobahnauffahrt der A96 Memmingen-Ost. Vor einer Kurve bremste er sein Krad so stark mit der Vorderradbremse ab, dass es sich aufstellte, wodurch er die Kontrolle über dieses verlor. Im Anschluss kam er von der Fahrbahn ab und kam circa zehn bis 20 Meter weiter auf einer Wiese zum Liegen. Der Kradfahrer zog sich bei diesem Sturz schwere Verletzungen zu, konnte aber noch selbstständig den Rettungsdienst informieren. Die Schadenshöhe wird auf circa 6.000 Euro beziffert.
(PI Memmingen)

Unfälle bei hohem Verkehrsaufkommen

MEMMINGEN / A 96 . Am Wochenende herrschte am Autobahnkreuz Memmingen erneut hohes Verkehrsaufkommen und es kam immer wieder zu Staus. Auf Grund Unaufmerksamkeit oder mangelndem Abstand kommt es hier auch immer wieder zu Auffahrunfällen. So auch am gestrigen Sonntag. Bei insgesamt drei Unfällen wurde glücklicherweise nur eine Person leicht verletzt, es entstand jedoch Sachschaden von ca. 40.000 Euro.
(APS Memmingen)

Unfälle bei regennasser Fahrbahn

MEMMINGEN Gestern Nacht kam es auf regennasser Fahrbahn im Bereich der Autobahnen rund um Memmingen auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit zu zwei Verkehrsunfällen. Die Pkw-Fahrer verloren die Kontrolle über ihre Fahrzeuge und schleuderten in die Schutzplanken. Dabei war lediglich Sachschaden von ca. 12.000 Euro entstanden.
(APS Memmingen)

Verkehrskontrollen in Memmingerberg

MEMMINGERBERG. Die Grenzpolizei Pfronten kontrollierte am 17.08.2019 in Memmingerberg den Fahrzeugverkehr. Hierbei wurde bei fünf Fahrzeugführern festgestellt, dass sie nicht über die erforderliche Fahrerlaubnis verfügen. Sie hatten es versäumt, ihre nationalen Führerscheine umschreiben zu lassen, obwohl sie sich in Deutschland niedergelassen hatten. Sie erwartet eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Gegen eine Halterin wird wegen Ermächtigens zum Fahren ohne Fahrerlaubnis ermittelt.
Ein 25-jähriger und ein 30-jähriger Rumäne zeigten bei der Kontrolle Führerscheine vor, die die Fahnder als Totalfälschungen identifizierten und sicherstellten. Beide Männer erwartet eine Anzeige wegen Urkundenfälschung und, da sie nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis sind, eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Ohne seinen Reisepass war ein, in Frankreich lebender, Georgier nach Memmingerberg gefahren. Bei der Kontrolle führte er lediglich seinen französischen Aufenthaltstitel mit. Ihn erwartet eine Anzeige wegen unerlaubter Einreise.
(GPS Pfronten)

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: