Memmingen & Unterallgäu: Meldungen vom 19.10.2019

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Aktuelle Meldungen aus der Region

Unberechtigt in Haus eingenistet

MEMMINGEN. Der Eigentümer einer Lagerhalle samt leerstehendem Wohnhaus will beide Gebäude verkaufen und begann deshalb dort auszuräumen. Dabei stellte er fest, dass sich im eigentlich leerstehenden Wohnhaus jemand über ein eingeschlagenes Fenster Zutritt verschafft und sich dort häuslich eingerichtet hat. Bei einer Polizeikontrolle am 19.10.19, 01.00 Uhr, konnte der ungebetene Gast im Wohnhaus festgestellt werden. Es handelte sich um einen wohnsitzlosen 32-jährigen Mann, der auch noch Marihuana in einem Schrank versteckt hatte. (PI Memmingen)

Versuchter Anrufbetrug

MEMMINGERBERG. Ein angeblicher Microsoft-Mitarbeiter rief am 18.10.19 bei einem Bürger von Memmingerberg an und verlangte sämtliche Online-Banking-Daten. Nach einiger Zeit bemerkte der Geschädigte, dass es sich um einen Betrug handelt und beendete das Gespräch. Zur Sicherheit ging er sofort zu seiner Bank und stellte dort fest, dass der unbekannte Täter bereits mehrere Überweisungen im Wert von ca. 3.000 Euro vom Konto des Geschädigten erstellt hatte. Die Überweisungen konnten noch rechtzeitig gestoppt werden. (PI Memmingen)

Heckenbrand

WESTERHEIM. Am Donnerstagabend geriet in der Sportplatzstraße eine Thujahecke, auf einer Gesamtlänge von etwa zehn Metern, in Brand. Das Feuer konnte von der alarmierten Freiwilligen Feuerwehr Westerheim rasch abgelöscht werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 2.000 Euro. Ermittlungen zur Brandursache werden von der Polizei Mindelheim geführt, die Zeugen darum bittet sich unter Tel. 08261/76850 zu melden. (PI Mindelheim)

Verkehrsunfall zwischen Pkw und Leichtkraftrad

MINDELHEIM. Am Freitagnachmittag, gegen 14:15 Uhr, kam es in der Landsberger Straße in Mindelheim zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Leichtkraftrad. Eine 25-Jährige wollte mit ihrem Pkw vom Parkplatz der Post kommend nach links in die Landsberger Straße einbiegen. Hierbei übersah diese einen von links kommenden vorfahrtsberechtigten 58-Jährigen mit seinem Leichtkraftrad. Es kam zum Zusammenstoß, bei welchem der Krad-Fahrer stürzte. Während die Unfallverursacherin unversehrt blieb, wurde der 58-Jährige vom Rettungsdienst mit mittelschweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Beim Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro. Das nicht mehr fahrtaugliche Leichtkraftrad musste zudem abgeschleppt werden.
Während der Unfallaufnahme musste die Zufahrt zur Landsberger Straße von der Kreuzung „Oberes Tor“ her gesperrt werden. Es kam dabei zu leichten Beeinträchtigungen des Verkehrsflusses. Die Sperrung wurde jedoch von einigen uneinsichtigen Verkehrsteilnehmern missachtet, weshalb diese kurze Zeit später mitten in der Unfallstelle standen. Die Fahrzeugführer wurden vor Ort durch die aufnehmenden Beamten auf ihr Fehlverhalten angesprochen und dementsprechend zurechtgewiesen. (PI Mindelheim)

Pkw beschädigt und einfach weitergefahren

KIRCHHEIM. Am Freitagabend meldete ein 28-jähriger Unterallgäuer, dass sein geparkter Pkw angefahren wurde. Am seinem Pkw wurde der linke hintere Kotflügel stark eingedrückt und zerkratzt. Aufgrund des Schadensbildes ist davon auszugehen, dass es sich bei dem Verursacherfahrzeug um ein Pritschenfahrzeug handelt. Der Fahrer hat demnach den Unfall verursacht und hat ohne die erforderlichen Feststellungen zu treffen, den Unfallort wieder verlassen. Ermittlungen zum Unfallhergang sowie zum Täterfahrzeug werden von der Polizei Mindelheim geführt, Zeugen werden gebeten sich unter Tel. 08261/76850 zu melden. (PI Mindelheim)

Körperverletzung

BAD WÖRISHOFEN. In der Nacht zum Samstag ereignete sich in einer Lokalität in der Hauptstraße eine Körperverletzung zum Nachteil einer 23-jährigen Bad Wörishoferin. Ein 30-jähriger Mann schubste die junge Frau gegen den Bartresen. Diese wurde dabei leicht verletzt. Hintergrund des Vorfalles waren wohl Beziehungsstreitigkeiten. Gegen den Angreifer wird nun wegen eines Körperverletzungsdeliktes ermittelt. (PI Bad Wörishofen)

Verwirrter Senior

BAD WÖRISHOFEN. Am Freitagabend wurden der Polizei Bad Wörishofen mehrere Drohnen über der Gammenrieder Straße mitgeteilt. Mitteiler war ein 79-jähriger Anwohner. Eine schnelle Streife konnte jedoch keine Drohnen mehr feststellen. Im Gespräch gab der Senior an, dass diese Drohnen ihn ausspionieren würden und außerdem sein Telefon abgehört werden würde. Deshalb habe er auch seine Wohnung mit Alufolie abgedichtet. Eine interne Recherche ergab, dass der augenscheinliche verwirrte Mann bereits in der Vergangenheit mehrere gleichgelagerte Mitteilungen machte. Aus diesem Grund wurde das zuständige Landratsamt über den Vorfall informiert. (PI Bad Wörishofen)

Auffahrunfall auf der A 96 – Pkw wird in Grünstreifen geschleudert

ERKHEIM / A 96. Am Freitag, 18.10.19, gegen 18 Uhr, befuhr ein 32-jähriger Pkw-Lenker die Autobahn A 96 in Richtung München. Auf Höhe Erkheim wollte er einen vor ihm fahrenden 49-jährigen Pkw-Führer überholen und beschleunigte. Da er hierbei jedoch ein neben ihm, auf der Überholspur befindliches Fahrzeug übersah und deshalb nicht zum Überholen ausscheren konnte, fuhr er dem 49-jährigen, aufgrund seiner starken Beschleunigung, auf der rechten Spur auf. Durch den Aufprall wurde das Auto des Unfallverursachers nach rechts in die Grünfläche geschleudert und musste später von einem Abschleppdienst geborgen werden. Beide Unfallbeteiligte wurden glücklicherweise nur leicht verletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 11.000 Euro. Gegen den 32-jährigen Unfallverursacher wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (APS Memmingen)

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: