Memmingen & Unterallgäu: Meldungen vom 19.11.2020

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Aktuelle Meldungen aus der Region

Verkehrsunfall ohne Verletzte

MARKT WALD. Mittwochmittag ereignete sich in der Bürglestraße ein Verkehrsunfall ohne Verletzte. Ein 72-jähriger Unterallgäuer übersah beim Linksabbiegen das Fahrzeug eines 29-jährigen Müncheners. Bei der anschließenden Kollision entstand ein Sachschaden von 8.000 Euro. Das auswärtige Fahrzeug war im Anschluss nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Den Unfallverursacher erwartet nun eine Bußgeldanzeige.
(PI Bad Wörishofen)

Briefkasten in der Gerberstraße mit der Faust eingeschlagen

MINDELHEIM. Bereits am Samstag wurde in der Gerberstraße ein Briefkasten eines 53-jährigen Mann beschädigt. Die Tat muss im Zeitraum von 00:00 Uhr bis 05:00 Uhr passiert sein. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Mindelheim unter der Telefonnummer: 08261/7685-0 entgegen.
(PI Mindelheim)

Österreichischer LKW kippt zur Seite

LAUBEN. Am Mittwochmittag ereignete sich auf der Staatsstraße 2020 zwischen Lauben und Rummeltshausen ein folgenschwerer Verkehrsunfall. Ein 25-jähriger, österreichischer Lkw-Gespann-Fahrer kam aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr in das dort befindliche Bankett. Er lenkte zu stark gegen und verlor kurz daraufhin die Kontrolle über seinen mit ca. 20t schweren Waschbetonsteinen beladenen Anhänger. Der Anhänger des Gespanns kippte um und wurde noch mehrere Meter bis zum Stillstand der Zugmaschine über die Straße gezogen. Der junge Lkw-Fahrer wurde beim Unfall nicht verletzt. Es entstand jedoch ein immenser Sachschaden in Höhe von ca. 55.000,- Euro.
Der oben genannte Abschnitt der Staatsstraße 2020 musste für etwa 3 Stunden gesperrt werden.
(PI Mindelheim)

Verkehrsunfall mit Sachschaden

MINDELHEIM. Am Mittwochnachmittag bog ein 91-jähriger Pkw-Fahrer von der Nebelhornstraße nach links in die Trettachstraße ab und übersah hierbei einen entgegenkommenden und vorfahrtsberechtigten VW Passat. Im Einmündungsbereich kam es zwischen beiden Verkehrsteilnehmern zum Zusammenstoß und es entstand an beiden Fahrzeugen jeweils an der Front ein leichter Sachschaden von insgesamt ca. 5.000,- Euro. Nach dem Verkehrsunfall fuhren beide Unfallbeteiligte auf die Polizeiwache zur Unfallaufnahme.
(PI Mindelheim)

Fehler bei Auffahrt auf die Autobahn führt zu Verkehrsunfall

HOLZGÜNZ/BAB 96. Ein 28-jähriger Pkw-Fahrer fuhr gegen 18:00 Uhr am Mittwochabend bei der Anschlussstelle Holzgünz auf die BAB A 96 in Fahrtrichtung Lindau auf. Hierbei geriet er während des Beschleunigungsvorgangs ins Schleudern und touchierte mit seinem Fahrzeug sowohl die rechte Schutzplanke als auch das Fahrzeug eines 27-Jährigen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 29.000 Euro. Zur Absicherung der Unfallstelle war die Feuerwehr Erkheim im Einsatz.
(Autobahnpolizei Memmingen)

Unter Drogeneinfluss mit Mofa unterwegs

MEMMINGEN. In den frühen Nachtstunden des Mittwochs, 18.11.2020, kontrollierte eine Streifenbesatzung im Kalker Feld in Memmingen einen 15-jährigen Jugendlichen. Bei der Kontrolle wurden bei ihm drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt. Ein vor Ort durchgeführter Test bestätigte die Vermutung, dass er unter Drogeneinfluss sein Mofa führte. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt und er musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Ihm droht nun ein Bußgeld von über 500 Euro sowie ein einmonatiges Fahrverbot.
(PI Memmingen)

Gülle auf fremdem Feld ausgebracht

KRONBURG, ORTSTEIL HACKENBACH. Am Sonntag, 08.11.2020, gegen 15:00 Uhr, brachte ein bislang unbekannter Landwirt ein Güllefass mit stark riechender Substanz auf ein fremdes Feld links neben der dort befindlichen Lehmgrube in Hackenbach aus. Bei der Zugmaschine handelt es sich laut Augenzeugen um einen Fendt, bei dem einachsigen Anhänger um ein Güllefass der Marke Joskin, Typ Schlitzfass. Durch das Befahren entstand ein Flurschaden in Höhe von 700 Euro. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Memmingen um sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 08331 100-0.
(PI Memmingen)

Betrunkener beleidigt Polizeibeamte

MEMMINGEN. Am Mittwoch, 18.11.2020, gegen 11:25 Uhr, ging auf der PI Memmingen die Mitteilung ein, dass eine Person entlang den Bahngleisen zwischen Bodenseestraße und Stadtweiherstraße liegen würde. Der leicht alkoholisierte, 33-jährige Mann konnte dann von zwei Streifenbesatzungen angetroffen werden. Dem Platzverweis, die Örtlichkeit zu verlassen, kommentierte er mit beleidigenden Worten gegenüber den Polizeibeamten. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Beleidigung.
(PI Memmingen)

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: