Memmingen & Unterallgäu: Meldungen vom 20.05.2019

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Aktuelle Meldungen aus der Region

Ladendiebstahl

MEMMINGEN. Am Sonntagmittag gegen 12:00 Uhr, wollte ein stark alkoholisierter Mann am Bahnhof Bier kaufen. Dies wurde ihm aufgrund seiner Alkoholisierung verweigert. Da der Mann nicht mehr alleine gehfähig war, wurde die Polizei verständigt die ihn in Gewahrsam nahm. Als er am Abend aus dem Gewahrsam entlassen wurde, begab sich der Mann in die nächste Tankstelle, um dort einzukaufen. Als er feststellte, dass er kein Geld bei sich hatte, wurde er gegenüber der Verkäuferin lautstark, nahm sich eine Dose Schnupftabak und verließ die Tankstelle ohne zu bezahlen.
(PI Memmingen)

Sachbeschädigung an Kfz

WORINGEN. Anlässlich einer Feier in Woringen stellte eine 18-Järhige Schülerin ihr Fahrzeug im unmittelbaren Umfeld der Feier ab. Als sie gegen 01:00 Uhr wieder zu ihrem Fahrzeug zurückkam stellte sie fest, dass die rechte Fahrzeugseite zerkratzt war. Bei der Aufnahme des Sachverhaltes wurde festgestellt, dass zwei weitere PKWs in gleicher Weise beschädigt wurden. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 8.000 Euro.
(PI Memmingen)

Beschädigung eines Plastiktisches

MEMMINGEN. Im Laufe des Sonntags, zeigte der Besitzer eines Dönerimbisses in der Kalchstraße die Beschädigung eines Plastiktisches an, der vor seinem Imbiss abgestellt war. Wie die weiteren Ermittlungen ergaben, zogen am Sonntagvormittag gegen 05:00 Uhr mehrere pöbelnde Jugendliche durch die Kalchstraße, traten gegen die Türe des Dönerimbisses und beschädigten den Plastiktisch. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Memmingen unter der Telefonnummer 08331/1000 entgegen.
(PI Memmingen)

Alkoholfahrt/Unfallflucht

OTTOBEUREN. Am Sonntag-Mittag gegen 15:20 Uhr, parkte ein stark alkoholisierter PKW-Fahrer in Ottobeuren, Ortsteil Eldern rückwärts aus einer Parklücke aus. Dabei touchierte er einen ebenfalls abgestellten LKW und verließ die Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Bei der Unfallaufnahme konnte bei dem zwischenzeitlich ermittelten Tatverdächtigen deutlich Alkoholgeruch wahrgenommen werden.
(PI Memmingen)

Körperverletzung

WORINGEN. Bei einer Feier in einer Partyhütte in Woringen, kam es in der Nacht von Samstag auf Sonntag zu einem Streit. Dabei schlug ein 19-Jähriger einem 23-Jährigen mit der Faust in das Gesicht. Der Geschädigte kam mit einem Nasenbruch und einem abgebrochenen Zahn in ein Krankenhaus.
(PI Memmingen)

Erfolgreiche Verkehrskontrolle

MEMMINGEN. Gleich in zweifacher Hinsicht, war eine Verkehrskontrolle am Samstag gegen 12:20 Uhr in der Allgäuerstraße erfolgreich. Bei einer Verkehrskontrolle wurden bei einem 25-Jährigen Kraftfahrer drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt. Im Rahmen der weiteren Überprüfung der Person des Fahrzeugführers ergab sich, dass gegen ihn noch ein Vollstreckungshaftbefehl anhängig war. Diesen konnte er nach mehreren Stunden durch Zahlung eines 4 Stelligen Geldbetrages abwenden.
(PI Memmingen)

Kinder auf Entdeckungstour

MEMMIGEN. Am Montagvormittag gegen 08:30 Uhr, stellten die Eltern eines 4-jährigen Jungen und einer 2-jährigen Tochter fest, dass ihre Kinder durch die offenen Terrassentüre ausgebüchst waren. Nachdem die Suche der Eltern nicht erfolgreich war, wurde die Polizei verständigt, die mit mehreren Streifen die Suche nach den Kindern aufnahm. Nach circa einer halben Stunde, wurden die beiden in der Nähe des elterlichen Anwesens gefunden und wieder nach Hause gebracht. Sie hatten auf ihrer Entdeckungstour den Heimweg nicht mehr gefunden.
(PI Memmingen)

Pkw zerkratzt

BAD WÖRISHOFEN. In der Zeit vom Samstag dem 18.05.2019, 16:00 Uhr, bis Sonntag dem 19.05.2019, 08:00 Uhr, wurde auf dem Lindenweg ein schwarzer Pkw Toyota Corolla beschädigt. Ein bislang unbekannter Täter zerkratzte eine Fahrzeugseite des Wagens, als dieser auf der Einfahrt zu einem Wohnanwesen geparkt stand. Der Sachschaden beläuft sich auf mindestens 1.000 Euro. Zeugen, die diesbezüglich etwas wahrgenommen haben, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bad Wörishofen zu melden, Telefonnummer 08247/96800.
(PI Bad Wörishofen)

Drogenfahrt in Bad Wörishofen

BAD WÖRISHOFEN. Am Sonntagabend, 19.05.2019, wurde ein 24-jähriger Pkw-Fahrer unmittelbar vor der Polizeidienststelle auf der Stockheimer Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Während der Kontrolle stellte sich für die Beamten heraus, dass der Fahrzeugführer wohl unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln am Straßenverkehr teilnahm. Der 24-jährige Verkehrsteilnehmer musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Ihn erwartet jetzt ein Bußgeldverfahren sowie ein Fahrverbot.
(PI Bad Wörishofen)

Alkoholfahrt

WIEDERGELTINGEN. Sonntagnachmittag, 19.05.2019 führte eine Polizeistreife auf der Irsinger Straße bei einem 50-Jährigen Pkw Fahrer eine Verkehrskontrolle durch und stellte dabei fest, dass der Fahrzeuglenker alkoholisiert war. Ein gerichtsverwertbarer Test auf der Dienststelle bestätigte die Alkoholisierung des Mannes mit über 0,5 Promille. Ihn erwartet nun eine Bußgeldanzeige mit einem Monat Fahrverbot und einer Geldbuße von 500 Euro.
(PI Bad Wörishofen)

Verkehrsunfallflucht

MINDELHEIM. Am Nachmittag des 19.05.2019 wurde ein in der Maximilianstraße in Mindelheim abgestellter Pkw angefahren. Beim Einparken stieß ein Pkw gegen ein dahinter stehendes Fahrzeug. Der ältere Fahrer parkte daraufhin wieder aus und fuhr davon, ohne sich um den Schaden in Höhe von ca. 500 Euro zu kümmern. Eine Zeugin konnte den Unfall beobachten und das Kennzeichen an die Polizei weitergeben. Die Ermittlungen nach dem Fahrer dauern noch an.
(PI Mindelheim)

Schleierfahndungskontrolle in Memmingerberg am 18.5.2019

MEMMINGERBERG. Am 18.5.2019 kontrollierte die Grenzpolizei Pfronten in Memmingerberg den Verkehr und ahndete mehrere Gesetzesverstöße: Ein 32-jähriger georgischer Pkw-Fahrer legte einen gefälschten griechischen Führerschein vor. Gegen ihn ermitteln die Beamten wegen Urkundenfälschung und Fahrens ohne Fahrerlaubnis, gegen den Fahrzeughalter wegen Zulassens zum Fahren ohne Fahrerlaubnis. Ohne seinen Reisepass war ein Georgier aus Frankreich angereist. Er wird wegen unerlaubter Einreise angezeigt. (GPS Pfronten)

Fahren ohne Fahrerlaubnis

MEMMINGEN. Auf der A 7 bei Memmingen kontrollierte die Grenzpolizei Pfronten am 18.05.2019, vormittags eine Pkw-Fahrerin, die keine Fahrerlaubnis besaß. Das Fahrzeug wurde auf einem Parkplatz abgestellt und die Schlüssel von der Polizei verwahrt, damit sich die Frau nicht mehr ans Steuer setzen konnte. Nachmittags erschien der Fahrzeughalter mit der Pkw-Fahrerin bei der Polizei und holte den Autoschlüssel ab. Obwohl die Polizeibeamten beide belehrten, dass die Frau das Auto nicht fahren darf, fand die Grenzpolizei-Streife die Frau wieder hinter dem Steuer des Pkws vor, als sie vom Parkplatz wegfahren wollte. Gegen die Pkw-Fahrerin und den Fahrzeughalter ermitteln die Beamten wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis bzw. Ermächtigens zum Fahren ohne Fahrerlaubnis.
(GPS Pfronten)

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: