Memmingen & Unterallgäu: Meldungen vom 20.07.2020

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Aktuelle Meldungen aus der Region

Fahren ohne Fahrerlaubnis

BABENHAUSEN. In den Nachmittagsstunden des Sonntags, 19.07.2020, wurde ein 67-jähriger Pkw-Lenker in Babenhausen einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei dieser Kontrolle zeigte sich der Mann zunehmend nervös. Er gab zunächst an, seinen Führerschein zu Hause vergessen zu haben. Weitere Ermittlungen ergaben dann allerdings, dass ihm seine Fahrerlaubnis bereits entzogen worden war. Dem Mann wurde die Weiterfahrt untersagt; er muss nun mit einer Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis rechnen.
(PI Memmingen)

Unter Drogeneinfluss mit Pkw unterwegs

MEMMINGEN. Ebenfalls in den Nachmittagsstunden des Sonntags, 19.07.2020, wurde in Memmingen ein 18-jähriger Pkw-Fahrer kontrolliert. Dabei konnten bei ihm drogentypische Auffälligkeiten festgestellt werden. Die Weitefahrt wurde ihm untersagt und er musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Ihn erwartet nun ein einmonatiges Fahrverbot sowie eine Geldbuße von über 500 Euro.
(PI Memmingen)

Diebstahl an Lkws

MEMMINGEN. Am vergangenen Wochenende wurden in Memmingen zwei Lkws angegangen. Die erste Tat ereignete sich in der Teramostraße in Memmingen/Amendingen. Dort wurden von einem Lkw der Marke Volvo zwei montierte Lkw-Reserveräder mit circa zehn Spanngurten entwendet. Die zweite Tat ereignete sich in der Achstraße in Memmingen. Dort wurden von einem Lkw der Marke DAF zwei Kotflügel entwendet. Die Gesamtschadenshöhe wird auf circa 3.000 Euro beziffert. Die Polizei Memmingen bittet um sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 08331 100-0, insbesondere wenn jemand Angaben zu verdächtigen Fahrzeugen bzw. Personen machen kann.
(PI Memmingen)

Am Wochenende Fahrten unter Alkohol- bzw. Drogeneinfluss

SONTHEIM/Bei einer Verkehrskontrolle am Freitag wurde kurz vor Mitternacht bei einem 28jährigen Pkw-Fahrer Alkoholgeruch wahrgenommen. Der Alko-Test ergab einen Wert über 0,5 Promille.
Ihn erwarten ein Bußgeld von 500 Euro und ein 1-monatiges Fahrverbot ebenso wie den 29jährigen Fahrer, der am Sonntagabend bei Erkheim auf der Autobahn mit seinem Pkw kontrolliert wurde. Bei ihm wurden drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt. Ein Drogentest verlief positiv, eine Blutentnahme wurde daraufhin veranlasst. Auch er musste sein Fahrzeug stehen lassen.
(APS Memmingen)

Unerlaubte Kabotagebeförderungen nach dem Güterkraftverkehrsgesetz

FELLHEIM/Am Donnerstag kontrollierten Beamte des Gefahrguttrupps der Autobahnpolizei Memmingen auf der A 7 einen bulgarischen Lkw. Hierbei stellten die Beamten fest, dass der bulgarische Fahrer unzulässiger Weise insgesamt 4 Kabotagebeförderungen durchgeführt hatte. Die Fa. versuchte durch ein übersandtes Foto eines Frachtbriefes den Nachweis der korrekten Beförderung zu erbringen. Bei genauerem Hinsehen fiel aber auf, dass das Dokument auf einen anderen Lkw mit ähnlich lautendenden Kennzeichen ausgestellt war. Da dieselbe Firma bereits letzte Woche mit einem anderem Fahrzeug wegen Kabotage beanstandet worden war, wurde eine Sicherheitsleistung i.H.v. 5.000 Euro angeordnet.
(APS Memmingen)

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: