Memmingen & Unterallgäu: Meldungen vom 20.10.2019

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Aktuelle Meldungen aus der Region

Verkehrsunfall mit Sachschaden

OBERRIEDEN. Am Samstagvormittag ereignete sich auf der Strecke von Oberrieden in Richtung Mindelheim ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Pkws beschädigt wurden. Die Unfallbeteiligten kamen sich in einer Kurve auf der Kreisstraße entgegen und fuhren auf der jeweils rechten Fahrbahn zu weit links. Dabei kam es zu einem „Spiegelklatscher“ zwischen einer 18-jährigen Fahranfängerin und einer anderen Fahrzeuglenkerin. Es entstand ein Schaden von insgesamt etwa 1.000,- Euro. Verletzt wurde durch den Unfall niemand.
(PI Mindelheim).

Körperliche Auseinandersetzung in Kammlach

KAMMLACH. Von Samstag auf Sonntag fand in einer Gaststätte in der Unteren Hauptstraße in Kammlach eine geschlossene Veranstaltung statt. Gegen 00.35 Uhr kam es dort zu einem Streit wegen einer Wasserflasche. Dabei gerieten ein 25-jähriger und ein 31-jähriger Mann derart in Rage, dass sie aufeinander einschlugen. Angeblich soll einer der Beteiligten auch mit der Wasserflasche zugeschlagen haben. Dahingehend waren die Angaben der Anwesenden, vermutlich aufgrund der Alkoholisierungsgrade, aber widersprüchlich. Der genaue Ablauf muss erst bei den weiteren Vernehmungen geklärt werden. Die beiden Kontrahenten wurden bei der Auseinandersetzung leicht verletzt.
(PI Mindelheim)

Verkehrsunfall mit Verletzten

ERKHEIM. Am Samstagvormittag kam es in Erkheim im Günzerweg zu einem Verkehrsunfall, als eine 82-jährige Frau aus ungeklärter Ursache vom Fahrrad stürzte und sich hierbei erheblich am Kopf verletzte. Die Frau mußte vom Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht werden.
(PI Mindelheim)

Wildschweinrotte quert Autobahn und verursacht Verkehrsunfall

MINDELHEIM. Am Sonntag, 20.10.19, gegen 00:45 Uhr befuhr eine 34-jährige Pkw-Lenkerin die A 96 in Richtung München. Auf Höhe Mindelheim querten plötzlich vier Wildschweine die Autobahn. Die 34-jährige konnte den Zusammenstoß mit der Rotte nicht mehr verhindern und erfasste alle vier Tiere, die dadurch verendeten. Zur Unfallaufnahme wurde der rechte Fahrstreifen durch die Feuerwehr Mindelheim kurzzeitig gesperrt. Die leichtverletzte Fahrzeugführerin, deren Pkw nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt werden musste, wurde vorsorglich ins Krankenhaus verbracht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 13.000,- Euro.
(APS Memmingen)

Mutwillige Beschädigung eines Fahrrads

MEMMINGEN. Am Freitag zwischen 08:00 Uhr und 16:30 Uhr parkte ein 17-jähriger Schüler sein Fahrrad in der Straße Auf der Nudelburg 1. Als er zu seinem Fahrrad zurückkam, musste er feststellen, dass seine Gangschaltung absichtlich beschädigt worden war. Hinweise zur Tat werden an die Polizei Memmingen unter der Telefonnummer (08331) 1000 erbeten.
(PI Memmingen)

Unüblicher Fund beim Laubblasen

MEMMINGEN. Bei Laubblasarbeiten an der Kirche Christi-Auferstehung wurde am Samstag durch den Messner ein Tütchen mit circa 5g Marihuana aufgefunden. Das Tütchen wurde samt Inhalt durch die Polizei sichergestellt und wird nun auf der Polizeidienststelle verwahrt. Wie oder durch wen die Betäubungsmittel dorthin kamen ist unklar. Mit einer Verlustanzeige bei der Polizei durch den einstigen Besitzer ist wohl nicht zu rechnen.
(PI Memmingen)

Sachbeschädigung an Polizeifahrzeug

MEMMINGEN. Am Samstagabend wurde eine Streife auf den Jahrmarkt beordert, um hier eine Streitigkeit zu schlichten. Hierzu parkten die Polizeibeamten den Streifenwagen in der Zangmeisterstraße auf Höhe der Hausnummer 13. Als die Beamten nach der Sachverhaltsklärung vom Jahrmarkt zurückkamen, mussten sie feststellen, dass der rechte Außenspiegel mutwillig beschädigt worden war. Hierdurch wird der Straftatbestand der Zerstörung wichtiger Arbeitsmittel erfüllt, welcher mit einer Freiheitsstrafe von bis zu 5 Jahren bewehrt ist. Die Tatzeit war gegen 22:15 Uhr. Hinweise zur Tat werden an die Polizei Memmingen unter der Nummer (08331) 1000 erbeten.
(PI Memmingen)

Gefährliche Körperverletzung am Jahrmarkt

MEMMINGEN. Gegen 21:00 Uhr kam es auf dem Jahrmarkt in Memmingen beim Autoscooter zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Hierbei wurde ein 16-jähriger Schüler von drei Personen geschlagen und getreten. Im Laufe des Geschehens wurde ihm wohl durch einen der drei eine Bierflasche auf den Kopf geschlagen. Die Beteiligten kannten sich untereinander. Der 16-jährige wies Symptome einer Gehirnerschütterung auf. Deshalb wurde ihm angeraten, ins Krankenhaus zu gehen.
(PI Memmingen)

Übermüdete Diskoheimfahrt endet im Straßengraben

MEMMINGERBERG. In den Morgenstunden des 20.10.2019 kam ein 19-jähriger Memminger von der Fahrbahn nach links ab und fuhr gegen einen Baum. Er kam wohl aus Augsburg aus einer Diskothek und war übermüdet, weshalb er am Steuer wenige Meter vor seiner Haustür einschlief. Alkohol hatte er keinen zu sich genommen. Verletzungen trug der junge Mann keine davon. Jedoch hat sein Pkw einen Totalschaden. Das verunfallte Fahrzeug wurde durch den Vater des Verursachers mit Hilfe eines Traktors geborgen.
(PI Memmingen)

Tierschutzgesetz

BAD WÖRISHOFEN. Ein 55-jähriger Mann aus dem Landkreis führte seinen jungen Hund ohne Leine spazieren. Der Hund trug dabei ein Teletakt. Diese Halsbänder mit der Möglichkeit eines Elektroschocks werden leider immer wieder zur Hundeerziehung benutzt, sind in Deutschland aber seit 2006 verboten. Den Hundehalter erwartet nun eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetzt. Der Hund wurde vor Ort vom Teletakt befreit.
(PI Bad Wörishofen)

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: