Memmingen & Unterallgäu: Meldungen vom 21.04.2019

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Aktuelle Meldungen aus der Region

Verkehrsunfallflucht eines Radfahrers in Memmingen

MEMMINGEN. Am Samstag, den 20.04.2019, gegen 11:45 Uhr, befuhr ein bislang unbekannter männlicher Fahrradfahrer die Ellenbogstraße in Memmingen und tippte dabei auf seinem Smartphone. Wohl aufgrund der Ablenkung übersah er einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Pkw einer 59-jährigen Dame aus Woringen und fuhr auf diesen auf. Der Unfallverursacher stürzte dadurch von seinem Rad. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. Nach dem Unfall flüchtete er von der Unfallstelle, wurde dabei jedoch von Zeugen beobachtet, die eine Täterbeschreibung abgeben konnten. Die Polizeiinspektion Memmingen fahndet nun nach dem Unfallversucher und sucht nach weiteren Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Memmingen unter der Telefonnummer 08331/1000.
(PI Memmingen)

Vandalismusschaden an mehreren Pkw in Memmingen

MEMMINGEN. Am Ostersamstag entnahmen bislang unbekannte Täter Feuerlöscher des Parkhauses Schwesterstraße und versprühten auf mehreren Parkdecks den Inhalt auf dort geparkte Pkw. Die Halter dieser Fahrzeuge werden gebeten bei der Polizeiinspektion Memmingen mitzuteilen, ob dadurch an ihren Wagen Sachschaden entstanden ist. Derzeit wird geprüft, ob die Täter durch Aufzeichnungen einer Überwachungskamera identifiziert werden können. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Memmingen unter der Telefonnummer 08331/1000 entgegen.
(PI Memmingen)

Fluggast erfolgreich reanimiert

MEMMINGERBERG. Ein 75 Jahre alter Fluggast aus Belgrad, brach am Freitagmittag bei der Einreise am Allgäu Airport aufgrund eines medizinischen Problems zusammen. Ein 37 Jahre alter Polizeibeamter sowie dessen 31 Jahre alte Kollegin, welche die Grenzabfertigung der Einreise durchführten, leisteten sofort Erste Hilfe. Die erfolgreichen Reanimationsmaßnahmen wurden von der hinzugerufenen Flughafenfeuerwehr bis zum Eintreffen des Notarztes weitergeführt. Schließlich wurde der Serbe ins Klinikum Memmingen eingeliefert, wo er sich derzeit noch in stationärer Behandlung befindet.
(PI Memmingen/ VGR Flughafen)

Verkehrsunfall mit Verletzten

STETTEN. Am Samstagvormittag ereignete sich nach der Autobahnabfahrt der A 96 (Anschlussstelle Stetten) ein Verkehrsunfall. Eine 67-jährige Pkw Fahrerin wollte nach der Autobahnabfahrt geradeaus in Richtung Kammlach weiterfahren. Beim Überqueren der Fahrbahn übersah sie eine kreuzende und vorfahrtsberechtigte, 29-jährige Autofahrerin, die in Richtung Stetten fuhr. Innerhalb des Kreuzungsbereichs kam es dann zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Die beiden Unfallbeteiligten, sowie der 55 Jahre alte Beifahrer der Unfallverursacherin, wurden lediglich leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein geschätzter Sachschaden von ca. 35.000 Euro. (PI Mindelheim)

Motorradfahrer schwer verletzt

LAUBEN. Am Karfreitagnachmittag ereignete sich gegen 14:10 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Staatsstraße von Lauben in Richtung Rummeltshausen. Ein 45-jähriger Motorradfahrer verlor in einer Kurve die Kontrolle über sein Krad und stürzte in einen angrenzenden Acker. Durch den Sturz zog sich der Fahrzeugführer schwere Verletzungen zu. Er wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Wegen der Landung eines Rettungshubschraubers musste die Staatsstraße ca. 45 Minuten gesperrt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro. (PI Mindelheim)

Jugendgruppe am Amberger Weiher angetroffen

AMBERG. In der Nacht von Samstag auf Sonntag konnte eine Gruppe Jugendlicher am Amberger Weiher angetroffen werden. Diese feierten feuchtfröhlich. Bei der Kontrolle konnte in einem Pkw Marihuana und Utensilien festgestellt werden. Die Jugendlichen gaben zu, eine Jointrunde abgehalten zu haben. Gegen zwei der Jugendlichen wird nur wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt. (PI Bad Wörishofen)

Verkehrsunfall im Gegenverkehr

BAD WÖRISHOFEN/KIRCHDORF. Am Samstagmorgen, 20.04.2019, kam es in der Schwedenstraße in Bad Wörishofen OT Kirchdorf zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei beteiligten Fahrzeugen. Ein 53-jähriger Verkehrsteilnehmer fuhr laut Zeugenaussagen nicht weit genug rechts, wodurch er den entgegenkommenden PKW einer 46-jährigen Dame streifte. An beiden Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro. Es wurde niemand verletzt. (PI Bad Wörishofen)

Grabschmuck gestohlen

BAD WÖRISHOFEN. Im Laufe der letzten Woche wurde am Friedhof in der St.-Anna-Straße in Bad Wörishofen ein Grab bestohlen. Dabei wurden zwei bepflanzte Birkenholzherzen im Wert von 1.000 Euro entwendet. Die Polizei bittet Zeugen, welche sachdienliche Hinweise machen können, sich bei der Polizei Bad Wörishofen unter der Tel.: 08247/96800 zu melden. (PI Bad Wörishofen)

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: