Memmingen & Unterallgäu: Meldungen vom 22.07.2020

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Aktuelle Meldungen aus der Region

Verkehrsunfallflucht

BAD WÖRISHOFEN. Am Dienstagnachmittag, den 21.07.2020, fuhr eine 70-jährige Frau aus Mindelheim auf einem Parkplatz eines Bioladens mit ihrem Pkw rückwärts aus der Parkbucht. Hierbei erfasste sie die Stoßstange eines parkenden vierrädrigen Leichtkraftfahrzeugs. Danach setzte sie ihre Fahrt fort. An dem 45 km/h-Auto entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro. Ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort wurde eingeleitet.
(PI Bad Wörishofen)

Schlägerei vor Kneipe

BAD WÖRISHOFEN. Am späten Dienstagabend kam es in der Zugspitzstraße zu einer Schlägerei. Eine Frau hatte dort ihren Ehemann aufgesucht. Nach einem verbalen Streit kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Hierbei wurden beide leicht verletzt. Die Polizei schlichtete den Streit vor Ort und erteilte der Ehefrau einen Platzverweis. Beide waren alkoholisiert.
(PI Bad Wörishofen)

Getuntes Mofa

ZAISERTSHOFEN. Am Dienstag den 21.07.2020 wurde in Zaisertshofen ein Mofafahrer kontrolliert. Der 15-jährige Zaisertshofener hatte sein Mofa allerdings mit einem neuen Anbauteil aufgewertet. Hierdurch wurde die zulässige Geschwindigkeit von 25km/h vermutlich deutlich erhöht. Den dadurch notwendigen Führerschein konnte er nicht vorweisen. Die Polizei stellte das Mofa sicher und ermittelt wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.
(PI Bad Wörishofen)

Fahrraddiebstahl

BAD WÖRISHOFEN. Am Montag, 20.07.20 wurde in der Zeit zwischen 17.00-21.00 Uhr ein grün-blaues Mountainbike des Herstellers Bergamont in der Hochstr. entwendet. Das Fahrrad war unversperrt dort zwischen einem Hotel und einem Einkaufsmarkt abgestellt. Der Entwendungsschaden beträgt ca. 300.-Euro. Hinweise richten sie bitte an die Polizei in Bad Wörishofen unter Tel. 08247/96800.
(PI Bad Wörishofen)

Betrunkener Radfahrer leistet Widerstand gegen Polizeibeamte

MEMMINGEN. Am Mittwoch, 22.07.2020 gegen 01:20 Uhr, versuchte eine Streifenbesatzung einen 21-jährigen Radfahrer in der Baumstraße zu kontrollieren. Der Radfahrer versuchte abzubremsen, stürzte dabei jedoch alleinbeteiligt vom Fahrrad. Er war der Streifenbesatzung zuvor schon aufgrund seiner unsicheren Fahrweise aufgefallen. Bei der anschließenden Kontrolle verweigerte der junge Mann zunächst seine Personalien und zeigte sich zunehmend aggressiv, weshalb ihm Handfesseln angelegt wurden. Aufgrund seines deutlich wahrnehmbaren Mundalkoholgeruchs wurde ihm die vorläufige Festnahme erklärt. Bei der Verbringung zum Dienst-Pkw wehrte er sich, sodass unmittelbarer Zwang angewendet werden musste. Ein Polizeibeamter wurde bei der Widerstandshandlung leicht verletzt. Letztendlich musste sich der Radfahrer einer Blutentnahme unterziehen. Ihn erwartet ihn eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Verweigerung seiner Personalien.
(PI Memmingen)

Brennende Scheune führt zu Feuerwehreinsatz

MEMMINGEN/STEINHEIM. In den Abendstunden des Dienstags, 21.07.2020, bemerkte ein Zeuge, wie aus dem unteren Bereich einer in der Raiffeisenstraße befindlichen Scheune Flammen schlugen. Er informierte sofort den Eigentümer, welcher bis zum Eintreffen der Feuerwehr versuchte, mittels Wasserkübeln das Feuer zu löschen. Die eintreffende Feuerwehr unterstützte die Löscharbeiten und entfernte die angebrannten Balken. Die genaue Schadenshöhe muss noch ermittelt werden. Die vermutliche Brandursache war eine achtlos weggeworfene Asche, die dann zur Brandentstehung führte. Die Ermittlungen hat die PI Memmingen übernommen.
(PI Memmingen)

Verkehrsteilnehmerin kommt von Fahrbahn ab

EPPISHAUSEN. Am Dienstagmittag kam eine 59-jährige Pkw-Lenkerin zwischen Eppishausen und Könghausen alleinbeteiligt von der Fahrbahn ab und prallte dort frontal gegen einen größeren Baum. Glücklicherweise wurde die Fahrerin aus dem Landkreis Augsburg dadurch nur leicht verletzt und erlitt diverse Prellungen. Am Pkw entstand durch den Aufprall am Baum ein wirtschaftlicher Totalschaden von ca. 15.000 Euro.
Vor Ort waren die Feuerwehren Haselbach und Eppishausen und halfen dabei die Unfallstelle abzusichern und Teile des verunfallten Pkws von der Fahrbahn zu beseitigen.
(PI Mindelheim)

Schwarzfahrer geht auf Polizei los

MINDELHEIM. Am Dienstagabend wurde die Polizei Mindelheim von einem Zugbegleiter über einen aggressiven Fahrgast informiert. Wie sich herausstellte, war der Fahrgast erheblich alkoholisiert und ohne Fahrschein mit der Bahn unterwegs. Bei der weiteren Überprüfung wurde der 38-jährige Fahrgast immer aggressiver, beschimpfte und beleidigte die Polizeibeamten mit Ausdrücken und Gesten. Anschließend ballte er die Fäuste und schlug in Richtung der Beamte. Ein Polizeibeamter wurde im Brustbereich getroffen. Der Angreifer wurde hierauf fixiert und gefesselt. Sowohl der Fahrgast, als auch die Polizeibeamten blieben unverletzt. Von der Staatsanwaltschaft wurde eine Blutentnahme bei dem 38-jährigen Mann angeordnet. Außerdem erwarten ihn nun mehrere Anzeigen.
(PI Mindelheim)

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: