Memmingen & Unterallgäu: Meldungen vom 22.08.2019

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Aktuelle Meldungen aus der Region

Ladung nicht gesichert

MINDELHEIM. Am Vormittag des 21.08.2019 wurde in Mindelheim in der Landsberger Straße ein 42-jähriger Bulgare mit seinem Kleinlastwagen zu einer Verkehrskontrolle angehalten. Der Fahrer war den Polizeibeamten aufgefallen, weil er während der Fahrt mit dem Handy telefonierte. Bei der weiteren Kontrolle stellte sich heraus, dass auf der offenen Ladefläche mehrere Treibstoffkanister und Werkzeuge ohne Sicherung befördert wurden. Außerdem waren an dem Fahrzeug beide Vorderreifen abgefahren. Den Fahrer erwartet deswegen eine Geldbuße über mehrere hundert Euro.
(PI Mindelheim)

Unfall mit Radfahrer

MINDELHEIM. Am Abend des 21.08.2019 fuhr ein 23-jähriger Mindelheimer mit seinem Fahrrad auf dem Gehsteig der Landsberger Straße. Er übersah eine der dort abgestellten Mülltonnen, stürzte und verletzte sich dadurch leicht.
(PI Mindelheim)

Gefälschte KFZ-Kennzeichen

MEMMINGEN. Am Mittwochabend gegen 20:15 Uhr wurde in Memmingen in der Europastraße ein 21-jähriger Pkw-Fahrer kontrolliert. Nachdem er kein Fahrzeugschein vorweisen konnte, wurden die Kennzeichen überprüft. Dabei wurden gefälschte Zulassungsplaketten festgestellt. Somit war der Mann nicht nur mit gefälschten Kennzeichen, sondern auch ohne gültige Kfz-Versicherung unterwegs. Ihn erwarten daher nun mehrere Anzeigen.
(PI Memmingen)

Evakuierung eines Hotels

MEMMINGEN. Am Mittwochabend gegen 20:15 Uhr kam es zu einem Feuerwehreinsatz in einem Hotel am Dr.-Berndl-Platz. Da der Feueralarm ausgelöst wurde, musste das gesamte Gebäude evakuiert werden. Als die Feuerwehr den Grund für den Feueralarm suchte, fand sie einen alkoholisierten 62-Jährigen, der tief und fest in seiner verrauchten Wohnung schlief und erst durch die Feuerwehr geweckt werden musste. Der Mann hatte auf dem Herd einen Topf mit Essen vergessen. Dieses brannte an und löste den Alarm aus. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. Auch der Verursacher war augenscheinlich unverletzt.
(PI Memmingen)

Körperverletzung

MEMMINGEN. Am Mittwochabend gegen 19:00 Uhr geriet ein 70-jähriger Rentner mit einer 52-jährigen Frau im Zollergarten in Streit. Dabei schlug der Rentner der Frau mit der Faust ins Gesicht. Der Frau brach dabei ein Stück Zahn ab und sie erlitt Verletzungen im Kniebereich. Beide Beteiligte waren erheblich alkoholisiert.
(PI Memmingen)

Schwerpunktkontrollen zur Unfallreduzierung in Ottobeuren und Memmingen

MEMMINGEN / OTTOBEUREN. Am Montag und Mittwoch dieser Woche führte die Polizeiinspektion Memmingen mit Unterstützung von Beamtinnen und Beamten der Bereitschaftspolizei mehrere Kontrollen zur Reduzierung von Verkehrsunfällen durch.
So wurde zum Bespiel in Ottobeuren eine Stoppstelle an einem Unfallschwerpunkt überwacht, bei der innerhalb von eineinhalb Stunden 18 Kraftfahrzeugführer aufgrund Nichtanhaltens an einer Stoppstelle beanstandet werden mussten.
In Memmingen wurden im Zeitraum von vier Stunden insgesamt 51 Radfahrer verwarnt, welche die Radwege, die speziell mit „Geisterradlerschildern“ ausgestattet sind, auf der falschen Seite befahren hatten. Missachtung von Stoppstellen und das Befahren von Radwegen auf der falschen Seite gehören mit zu den unfallträchtigsten Verhaltensweisen im Straßenverkehr, die oft zu schweren und schwersten Verkehrsunfällen führen. Die Polizeiinspektion Memmingen wird aufgrund der zahlreichen festgestellten Verstöße hier weiterhin Schwerpunkte in der Verkehrsüberwachung setzen.
(PI Memmingen)

Ruhestörung mit Hausfriedensbruch

BAD WÖRISHOFEN. Am Mittwochabend, 21.08.2019, kurz vor Mitternacht meldete ein 83-jähriger Vermieter eine Ruhestörung durch seine 18-Jährige Mieterin. Diese hatte drei Freunde bei sich und störe massiv die Nachtruhe durch überlaute Gespräche. Ferner sollen sich zwei dieser Personen bei der 18-jährigen in einem nicht vermieteten Zimmer aufhalten, weshalb auch Anzeige wegen Hausfriedensbruch erstattet wurde. Die verständigte Polizeistreife sorgte für Ruhe und nahm die Anzeigen wegen Hausfriedensbruch und Ruhestörung auf.
(PI Bad Wörishofen)

Einparkunfall mit Lkw

TÜRKHEIM. Am Mittwochabend, 21.08.2019, wollte ein 36-jähriger Lkw-Fahrer auf einem Lkw-Parkplatz im Bereich der Mindelheimer Straße rückwärts ohne Einweiser einparken und touchierte dabei aus Unachtsamkeit einen bereits geparkten Lkw. Verletzt wurde niemand. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von etwa 600 Euro. Der Unfallverursacher wurde von der Polizei mit einem Verwarnungsgeld belegt.
(PI Bad Wörishofen)

Betrunken mehrere Verkehrsunfälle verursacht und geflüchtet

TÜRKHEIM. Am Mittwochvormittag, den 21.08.2019, verursachte ein 53-jähriger Mann aus Türkheim mehrere Verkehrsunfälle, weil er mit seinem Fahrzeug betrunken unterwegs war. Zunächst befuhr er die Danziger Str. in westliche Richtung, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte dabei einen Gartenzaun. Im Anschluss fuhr er weiter und wollte nach links in die Angerstr. abbiegen. Hierbei fuhr er geradeaus und beschädigte abermals einen Gartenzaun. Als er seine Trunkenheitsfahrt fortsetzte und nach einigen Metern in seine Hofeinfahrt einfahren wollte beschädigte er nochmals einen Gartenzaun. Seine Fahrt endete in seiner Garage, wo er beim Einparken sein geparktes Zweitfahrzeug anfuhr. Ein Zeuge beobachte die Vorfälle und verständigte die Polizei. Der 53-Jährige konnte von den Polizeibeamten als verantwortlicher Fahrzeugführer ermittelt werden. Dabei wurde festgestellt, dass der Mann erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Alkoholvortest ergab einen Wert von über einem Promille. Der Führerschein wurde sichergestellt und der 53-Jährige jetzt wegen Gefährdung im Straßenverkehr unter Alkoholeinfluss sowie Unfallflucht angezeigt. An den betroffenen Objekten und dem Fahrzeug entstanden Sachschäden von mindestens 2.000 Euro. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.
(PI Bad Wörishofen).

Verkehrsunfall mit 3 Verletzten

BAD WÖRISHOFEN. Am Mittwochmittag, 22.08.2019, ereignete sich auf der Umgehungsstraße 2015 bei Bad Wörishofen Süd ein Verkehrsunfall mit zwei schwerverletzten und einer leicht verletzten Person. Eine 40-jährige Bad Wörishoferin übersah beim Linksabbiegen mit ihrem Pkw Toyota von der Staatsstraße auf die Kaufbeurer Straßen einen entgegenkommenden Pkw Fiat Richtung Kaufbeuren. Es kam zum Frontalzusammenstoß. Die Insassen den Pkw Fiat, eine Ehepaar aus Kaufbeuren im Alter von 80 und 79 Jahren sowie die Unfallverursacherin wurden mittelschwer bis leicht verletzt in Krankenhäuser transportiert. Der Sachschaden an den beteiligten Fahrzeugen beläuft sich auf rund 5.000 Euro, beide mussten abgeschleppt werden. Die Staatsstraße musste durch Polizei und Feuerwehr für etwa eine Stunde gesperrt werden.
Gegen die Unfallverursacherin wird jetzt wegen fahrlässiger Körperverletzung strafrechtlich ermittelt. Zur Klärung des genauen Unfallablaufs bittet die Polizei Bad Wörishofen, dass sich Augenzeugen unter Tel. 08247-96800 melden.
(PI Bad Wörishofen)

Gelddiebstahl

BAD WÖRISHOFEN. Bereits am Montagvormittag, 19.08.2019, hat ein noch unbekannter Täter die kurze Abwesenheit eines Mitarbeiters ausgenutzt und aus einer Praxis in der Innenstadt zwei Sparschweine und zwei Geldkassetten entwendet. Der Täter erbeutete einige hundert Euro. Der Tatverdacht richtet sich gegen einen schlanken, sonnengebräunten zirka 1,65 Meter großen Mann, der zwischen 50 und 60 Jahre alt sein dürfte. Er trug Trekkingkleidung und hatte einen großen Rucksack dabei. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bad Wörishofen Tel. 08247-96800 zu melden.
(PI Bad Wörishofen)

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: