Memmingen & Unterallgäu: Meldungen vom 22.10.2020

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Aktuelle Meldungen aus der Region

Pkw-Lenker in Memmingen angegriffen

MEMMINGEN. In den Nachmittagsstunden des Mittwochs, 21.10.2020, musste ein Pkw-Lenker verkehrsbedingt auf einem Radweg in der Goldhoferstraße/Rudolf-Diesel-Straße halten. Dies missfiel einem 39-jährigen Fußgänger, der daraufhin die Heckscheibe des Pkws einschlug. Bei der anschließenden Konfrontation mit dem Pkw-Lenker schlug er diesem noch mit der flachen Hand ins Gesicht und auf den Hals. Anschließend entfernte er sich, konnte aber durch eine Polizeistreife im Nahbereich vorläufig festgenommen werden. Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung.
(PI Memmingen)

Pkw-Aufbruch in Memmingen

MEMMINGEN. Am Mittwoch, 21.10.2020, im Zeitraum von 12:30 Uhr bis 15:30 Uhr, wurde die Beifahrerseite eines im Friedhofweg abgestellten, silberfarbenen VW Polos eingeschlagen. Der Täter entwendete im Anschluss aus dem Fahrzeuginneren Münzgeld in Höhe von circa drei Euro. Die Schadenshöhe wird auf circa 350 Euro beziffert. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Memmingen um sachdienliche Hinweise, insbesondere wer Angaben zu verdächtigen Personen im Bereich des Friedhofwegs zur Tatzeit machen kann; Mitteilungen unter der Rufnummer 08331 100-0.
(PI Memmingen)

Unfallflucht in Bad Grönenbach – Polizei sucht Zeitungsausträger

BAD GRÖNENBACH/ LKR. UNTERALLGÄU. In den Nachmittagsstunden des Mittwochs, 21.10.2020, wurde ein in der Marktstraße in Bad Grönenbach geparkter blauer Mercedes-Benz E-Klasse an der Frontstoßstange angefahren. Nach bisherigen Ermittlungen parkte ein dunkler Renault aus der Parklücke aus und touchierte dabei den Mercedes-Benz. Ein Zeitungsausträger beobachtete den Unfall und teilte dies einer weiteren Person mit. Der Unfallverursacher wird wie folgt beschrieben: älterer Mann, korpulent. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Memmingen, dass sich der Zeitungsausträger zur Aufklärung des Sachverhalts nochmals bei der Polizei meldet. Weiterhin auch Zeugen, die den Unfall beobachtet haben. Mitteilungen unter der Rufnummer 08331 100-0.
(PI Memmingen)

Festnahme nach Anruf wegen Fahrzeugpanne

MEMMINGEN/BAB 96. Gegen 01:30 Uhr am 22.10.2020 wurde eine Streife der Autobahnpolizei Memmingen zu einem Pannenfahrzeug auf der A 96 zwischen den Anschlussstellen Aitrach und dem Autobahnkreuz Memmingen gerufen. Bei der Überprüfung des 67-jährigen Fahrers stellten die Beamten fest, dass dieser mit Haftbefehl abwendbar durch Zahlung einer Geldsumme sowie zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben worden war. Da der Fahrer den Betrag in fünfstelliger Höhe nicht bezahlen konnte, verbrachten ihn die Beamten in eine Justizvollzugsanstalt zur Vollstreckung der Ersatzfreiheitsstrafe. Das Fahrzeug wurde abgeschleppt.
(APS Memmingen)

Ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss

MEMMINGEN. Bei einer Kontrolle eines 51-jährigen Pkw-Lenkers gegen Mitternacht im Memminger Stadtbereich stellten die Beamten der Autobahnpolizei Memmingen fest, dass der Fahrer nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis war, da diese ihm bereits zuvor rechtskräftig entzogen worden war. Aufgrund festgestellter Anzeichen, die auf vorangegangenen Drogenkonsum hinwiesen, wurde zudem eine Blutentnahme angeordnet. Den Mann erwartet nun ein entsprechendes Strafverfahren.
(APS Memmingen)

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: