Memmingen & Unterallgäu: Meldungen vom 24.11.2019

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Aktuelle Meldungen aus der Region

Streitigkeiten endet im Krankenhaus

MEMMINGEN. In einer Obdachlosenunterkunft im Memminger Süden, eskalierte am Samstag (23.11.2019) gegen Mitternacht eine Streitigkeiten unter Bewohnern. Hierbei wurde einem Kontrahenten mit einem Tierabwehrspray ins Gesicht gesprüht. Im Weiteren zerschlug der Aggressor Gegenstände der Wohnung. Da bei Eintreffen mehrerer Streifenbesatzungen, sich der Täter nicht beruhigen ließ und weiter drohend auf die Anwesenden einging, wurde dieser in Gewahrsam genommen und in eine Arrestzelle verbracht. Dem Mann drohen nun mehrere Strafanzeigen. (PI Memmingen)

Ungebetener Gast im Supermarkt

HEIMERTINGEN. Zu einer eher ungewöhnlichen Situation, kam es am Samstagmorgen in einem Verbrauchermarkt in Heimertingen. Angestellte waren damit beschäftigt, Waren ins Sortiment einzuräumen, als in einer Bananenkiste eine Spinne entdeckt wurde, welche nicht den heimischen Arten entsprach. Durch die herbeigerufene Feuerwehr wurde das Tier aus dem Gebäude entfernt. Um welche Spinnenart es sich handelte, ist der Polizei nicht bekannt. (PI Memmingen)

Sachbeschädigung – Zeugen gesucht –

KAMMLACH. In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden im Bereich der Unteren Hauptstraße durch unbekannte Täterschaft Sachbeschädigungen begangen.
So wurde ein am Fahrbahnrand abgestellter Pferdeanhänger angegangen.
Eine Straße weiter wurde im Kammelweg ein Holzstapel niedergerissen und dabei ein Metallpfosten abgerissen. Wer hierzu Hinweise geben kann, wird gebeten sich bei der Polizei Mindelheim unter der Telefonnummer 08261-76850 zu melden. (PI Mindelheim)

Jugendlicher mit Marihuana erwischt

MINDELHEIM. Am späten Abend des 23.11.2019 wurde eine Gruppe von vier Jugendlichen im Alter zwischen 14 – 16 Jahren durch Beamte der Polizeiinspektion Mindelheim einer Personenkontrolle unterzogen. Hierbei konnte bei dem 15-jährigen eine kleine Tüte mit Rauschgift aufgefunden werden. Den jungen Mann, welcher bislang nicht polizeilich in Erscheinung getreten war, erwartet nun ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. (PI Mindelheim).

Pkw zerkratzt – Zeugen gesucht –

Mindelheim. In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde in der Fuggerstraße durch unbekannte Täterschaft ein auf einem Parkplatz ordnungsgemäß abgestellter Pkw zerkratzt. Der Eigentümerin entstand hierdurch ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro. Wer hierzu Hinweise geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei Mindelheim unter der Telefonnummer 08261-76850 zu melden. (PI Mindelheim)

Brand eines gasbetriebenen Pkw´s

BAD GRÖNENBACH/ A7. Am Samstagnachmittag befuhr ein 53-jähriger Fahrzeugführer die BAB A7 Richtung Süden, als ihm ein anderer Fahrer zum Anhalten aufforderte und er gleichzeitig deutlichen Brandgeruch wahrnahm. Auf dem Seitenstreifen begann dann sein Fahrzeug sofort zu brennen. Die Feuerwehren aus Bad Grönenbach und Dietmannsried wurden hinzugezogen. Da der Gastank des Fahrzeugs jedoch augenscheinlich ein Leck hatte, musste die Autobahn für ca. zwei Stunden gesperrt werden. Nur ein durch die Feuerwehr verständigter Heizungsbauer konnte die Gefahr letztendlich unterbinden, so dass das Fahrzeug abgeschleppt werden konnte. (APS Memmingen)

Steinewerfer auf der Autobahn?

ALTENSTADT/ A7. Bei der hiesigen Autobahnpolizei Memmingen wurden am Samstagnachmittag Steinewerfer auf der Autobahnüberführung zwischen Herrenstetten und Bergenstetten / Bergenstettener Straße mitgeteilt. Eine 28-jährige Fahrzeugführerin passierte die Unterführung auf der A7 als mit einem heftigen Schlag ein unbekannter Gegenstand in die linke Seite der Windschutzscheibe einschlug. Dieser verursachte einen ca. 1 cm großen Schaden. Die Insassen blieben unverletzt. Es befanden sich zu diesem Zeitpunkt jedoch keine anderen Fahrzeuge vor der Geschädigten, so dass davon auszugehen ist, dass der unbekannte Gegenstand von der Brücke kam. Die Tatörtlichkeit wurde umgehend aber ohne Feststellungen abgesucht. Ermittlungen bezüglich eines Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr wurden aufgenommen. Wer hat verdächtige Personen am Samstagnachmittag bei der o.g. Tatörtlichkeit gesehen? Hinweise bitte an die Autobahnpolizei Memmingen unter 08331/100-311. (APS Memmingen)

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: