Memmingen & Unterallgäu: Meldungen vom 25.11.2019

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Aktuelle Meldungen aus der Region

Fahren trotz Fahrverbot

MEMMINGEN. Fahnder der Grenzpolizei Pfronten fiel am Sonntagabend auf der A 7 Richtung Füssen ein Pkw mit slowakischer Zulassung auf. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 31-jährige Fahrer ein Fahrverbot in Deutschland hatte. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, der Mann wurde angezeigt.
(GPS Pfronten)

Betrunken Auto gefahren

MINDELHEIM. In der Nacht von Sonntag auf Montag beobachtete ein aufmerksamer Zeuge, wie ein Pkw in Mindelheim gegen Mitternacht umgeparkt wurde. Im Fahrzeug waren zwei Männer, die offensichtlich angetrunken waren. Daraufhin verständigte der Zeuge die Polizei. Die eingesetzten Beamten stellten dann tatsächlich fest, dass beide Pkw-Insassen deutlich alkoholisiert waren. Nachdem nicht bekannt war, wer den Pkw gefahren hat, wurde bei beiden Männern Blut abgenommen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurden zur Klärung der Fahrereigenschaft sowohl die Oberbekleidung, als auch der Pkw sichergestellt.
(PI Mindelheim)

PKW prallt gegen Gartenzaun

MEMMINGEN. In den Nachtstunden des Sonntags, 24.11.2019 befuhr ein 21-jähriger PKW-Lenker die Laberstraße stadtauswärts. Als er nach links in die Buxheimer Straße abbiegen wollte, kam er aufgrund überhöhter Geschwindigkeit rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Gartenzaun. Der Aufprall war so heftig, dass die komplette Fahrzeugseite eingedrückt und der Airbag ausgelöst wurde. Zum Glück blieb aber der 21-jährige PKW-Lenker unverletzt. Die Schadenshöhe wird auf circa 8.000 Euro beziffert.
(PI Memmingen)

Unter Drogeneinfluss in Memmingen unterwegs

MEMMINGEN. Ebenfalls in den Nachtstunden des Sonntags, 24.11.2019 kontrollierte eine Streifenbesatzung in der Europastraße in Memmingen einen 20-jährigen PKW-Lenker. Als der Mann bei der Kontrolle das Fahrzeugfenster öffnete, vernahmen die Beamten einen deutlichen Cannabisgeruch. Bei der Durchsuchung des PKWs konnte noch eine geringe Menge von Marihuana und Rauschgiftutensilien aufgefunden werden. Weiterhin führte der 17-jährige Beifahrer einen Joint in der Hosentasche mit sich. Beide erwartet nun eine Anzeige wegen einem Vergehen nach dem Betäubungsmittelgesetz und den Fahrer zusätzlich eine Geldstrafe von mindestens 500 Euro und ein Fahrverbot.
(PI Memmingen)

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: